Der Anaesthesist

, Volume 56, Issue 6, pp 571–580

Anästhesiologie als Pflichtfach in der neuen Approbationsordnung

Evaluation eines Modell-Curriculums am Universitätsklinikum Aachen
  • S.K. Beckers
  • S. Sopka
  • M. Fries
  • M.H. Skorning
  • R. Kuhlen
  • R. Rossaint
Originalien

DOI: 10.1007/s00101-007-1175-z

Cite this article as:
Beckers, S., Sopka, S., Fries, M. et al. Anaesthesist (2007) 56: 571. doi:10.1007/s00101-007-1175-z

Zusammenfassung

Hintergrund

Seit 2003 fordert die Approbationsordnung (AO) für Ärzte erstmalig die Einführung einer Pflichtveranstaltung für die „Anästhesiologie“ an den medizinischen Fakultäten. Erforderlich wurde somit eine Umstellung fakultativ angebotener Lehre für wenige hin zur Implementierung von Pflichtkursen für alle Studierende.

Methodik

Es wurden eigene Evaluationsdaten und organisatorische Rahmenbedingungen bei der Entwicklung eines Curriculums an der Klinik für Anästhesiologie des Universitätsklinikums Aachen berücksichtigt: Auf zwei Vorlesungsreihen folgen drei weitere Bestandteile im Block: Seminar mit „basic skill training“, OP-Praktikum und Simulationstraining. Eine Bewertung der Studierenden erfolgte mit dem Onlinebewertungssystem „EvaLuna“; beteiligte Lehrende füllten einen standardisierten Fragebogen aus.

Ergebnisse

Der Kurs erhielt die besten Bewertungen aller Pflichtkurse des Sommersemesters 2005: Am besten wurde das Simulationstraining mit im Mittel 1,4 bewertet (Seminar 1,9; OP-Praktikum 1,9). Die Akzeptanz der Lehrenden wurde zudem bestätigt.

Schlussfolgerung

Die Evaluationsergebnisse der Studierenden und der Lehrenden bestätigen den gewählten Ansatz zur Einbringung anästhesierelevanter Fragestellungen in das medizinische Pflicht-Curriculum. Das Onlinebewertungssystems EvaLuna gab dennoch Aufschluss über weiterhin verbesserungsfähige Bereiche des neu gestalteten Curriculums.

Schlüsselwörter

Anästhesiologie Intensivmedizin Neue Approbationsordnung Evaluation EvaLuna Simulatortraining 

Anaesthesiology as a compulsory subject in the new German medical school curriculum

Evaluation of a curricular model at the University Hospital Aachen

Abstract

Background

Since October 2003 new regulations for qualifications to practice medicine in Germany now require compulsory courses in anaesthesiology. Therefore, existing curricular activities had to be changed from facultative courses for a small number of interested students to compulsory activities for all students.

Methods

Previous data of the department of anaesthesiology at the University Hospital Aachen (Germany) were collected and taken into consideration for the development of a new curriculum: The result was a course consisting of a tutorial with integrated „basic skill training“, practical training in the operating theatre and a simulation-based session, in addition to two series of lectures. An evaluation by the students was carried out using EvaLuna as a tool for web-based on-line evaluation and faculty members had to fill out a standardized questionnaire.

Results

The different parts of the curriculum received the highest scores of all courses in the undergraduate medical school curriculum. Best results were achieved by the anaesthesia-simulation session followed by the tutorial and the practical training.

Conclusion

The feedback of faculty members as well as the results of students’ evaluation approved the developed concept of integrating anaesthesia-relevant issues into the formal medical school curriculum. Nevertheless, the on-line evaluation system EvaLuna provided additional suggestions for future improvements in the newly created curriculum.

Keywords

Anaesthesiology Intensive care medicine New medical qualification regulations  Evaluation EvaLuna Simulator training 

Copyright information

© Springer Medizin Verlag 2007

Authors and Affiliations

  • S.K. Beckers
    • 1
  • S. Sopka
    • 1
  • M. Fries
    • 1
    • 2
  • M.H. Skorning
    • 1
  • R. Kuhlen
    • 2
  • R. Rossaint
    • 1
  1. 1.Klinik für AnästhesiologieUniversitätsklinikum, Rheinisch-westfälische Technische Hochschule (RWTH) AachenAachenDeutschland
  2. 2.Übergreifender Funktionsbereich Operative Intensivmedizin ErwachseneUniversitätsklinikum, Rheinisch-westfälische Technische Hochschule (RWTH) AachenAachenDeutschland

Personalised recommendations