Advertisement

Uro-News

, Volume 23, Issue 12, pp 14–16 | Cite as

Nationales Zweitmeinungsnetzwerk Hodentumoren

Soll ich da mitmachen?

  • Mark SchraderEmail author
Medizin aktuell Der wunde Punkt
  • 4 Downloads

Das Nationale Zweitmeinungsprojekt Hodentumoren zielt darauf ab, behandelnde Urologen niedrigschwellig bei der Therapieplanung zu unterstützen. Mitzumachen lohnt sich — nicht (nur) finanziell, sondern vor allem zum Wohle der Patienten.

Literatur

  1. 1.
    Hart D et al. Vom Standard zur Leitlinie: Bewertungszusammenhänge im Medizin-und Gesundheitsrecht-Leitlinie und Standard, EbM und HTA, Pflicht und Zweckmäßigkeit. Kritische Vierteljahresschrift für Gesetzgebung und Rechtswissenschaft (KritV). 2005; 88: 154–76CrossRefGoogle Scholar
  2. 2.
    Ulsenheimer K. Haftungsrechtliche Bedeutung der Leitlinien. In: Risiko und Qualität in der Herzchirurgie. 2006; Heidelberg/Darmstadt: SteinkopffGoogle Scholar
  3. 3.
    Zengerling F et al. Nationales Zweitmeinungsnetzwerk testikuläre Keimzelltumoren. Der Urologe. 2013; 52: 1290–5CrossRefGoogle Scholar
  4. 4.
  5. 5.
    Schrader M et al. Nationale Zweitmeinungsnetzwerke Hodentumoren und Peniskarzinom. German national second-opinion network for testicular cancer and penile carcinoma. Der Urologe. 2016; 55, 1192–8CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Medizin Verlag GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.Helios Klinikum Berlin-BuchBerlinDeutschland

Personalised recommendations