Advertisement

HNO Nachrichten

, Volume 49, Issue 2, pp 22–22 | Cite as

Hörsturz: In schweren Fällen hyperbarer Sauerstoff

  • Elke Oberhofer
Literatur kompakt
  • 23 Downloads

Beim Hörsturz ist die hyperbare Sauerstofftherapie offenbar in bestimmten Fällen eine sinnvolle Ergänzung zur medikamentösen Standardtherapie.

Der „Sudden Sensorineural Hearing Loss“ (SSNHL) ist charakterisiert durch einen plötzlichen Hörverlust von mindestens 30 dB auf mindestens drei aufeinanderfolgenden Frequenzen. Initial wird, vor allem bei Verdacht auf einen zugrundeliegenden entzündlichen Prozess, üblicherweise eine Behandlung mit Glukokortikoiden durchgeführt. Dabei mehren sich die Hinweise, dass eine ergänzende Therapie mit hyperbarem Sauerstoff (HBO) von Nutzen sein könnte.

Ein Team aus Südkorea hat in einem systematischen Review 19 Studien zusammengetragen, in denen die Kombination HBO plus medikamentöse Therapie mit einer medikamentösen Therapie allein verglichen wurde. Das Gesamtkollektiv umfasste 2.401 SSNHL-Patienten. 1.346 wurden allein mit einem Glukokortikoid behandelt, 1.055 erhielten zusätzlich HBO. Die HBO-Patienten waren in mehrerer Hinsicht im Vorteil: Die Wahrscheinlichkeit, im Anschluss an die Kombinationstherapie besser zu hören, war in dieser Gruppe deutlich größer (OR 1,43), ebenso die Chance, das ursprüngliche Hörvermögen vollständig zurückzuerlangen (OR 1,61). In der Sauerstoffgruppe blieb bei 29,4 % der Patienten keine Beeinträchtigung zurück, in der Gruppe mit nur medikamentöser Therapie waren es 20,7 %. Zumindest eine Besserung der Hörleistung zeigte sich bei 67,6 % gegenüber 49,0 %.

Auch absolut gesehen stieg die Hörleistung bei den HBO-Patienten über alle Frequenzen hinweg stärker an.

Fazit: Vor allem Patienten mit ausgeprägtem bis vollständigem Hörverlust (≥ 70 dB) profitierten von der HBO-Therapie, ebenso Patienten, die hyperbaren Sauerstoff als Salvage-Therapie erhielten, also nachdem die Medikamente nichts gebracht hatten. Die Rationale der HBO-Therapie besteht darin, den Sauerstoffpartialdruck im Innenohr zu maximieren und so den Folgen der Ischämie entgegenzuwirken. Zudem erhofft man sich von den O2-Radikalen antibakterielle Effekte.

Literatur

  1. Rhee TM et al. Addition of hyperbaric oxygen therapy vs medical therapy alone for idiopathic sudden sensorineural hearing loss: a systematic review and meta-analysis. JAMA Otolaryngol Head Neck Surg 2018;  https://doi.org/10.1001/jamaoto.2018.2133Google Scholar

Copyright information

© Springer Medizin Verlag GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  • Elke Oberhofer
    • 1
  1. 1.

Personalised recommendations