Herz Kardiovaskuläre Erkrankungen

, Volume 32, Issue 6, pp 452–456 | Cite as

Treatment Options in Myocarditis

What We Know from Experimental Data and How It Translates to Clinical Trials
Article

Abstract

Although viral myocarditis has been mostly attributed to enterovirus and adenovirus infection until recently, the association with parvovirus B19 in Europe and hepatitis C virus in Asia has lately been noted. Clinical trials of antiviral agents, such as interferons, are in progress. Whereas immunosuppression with corticosteroids or cyclosporine is ineffective, immunosuppressors that do not promote viral replication, such as FTY720, are promising new approaches. The inhibition of nuclear factor-κB and angiotensin II effectively suppresses inflammation in experimental viral myocarditis.

In the EMCV animal model Pycnogenol inhibits viral replication, suppresses the expression of pro-inflammatory cytokines and mast cell-related mediators, and improves inflammation and myocardial necrosis. Pimobendan, FTY720 and Pycnogenol are promising agents for the treatment of viral myocarditis.

Key Words:

Myocarditis EMC virus Hepatitis C virus Treatment 

Behandlungsoptionen bei Myokarditis. Experimentelle Erkenntnisse und deren Übertragung auf klinische Studien

Zusammenfassung

Die Ätiologie von Myokarditiden wurde in den vergangenen Jahrzehnten zwar besonders häufig Enteroviren und Adenoviren zugeschrieben. In jüngster Zeit wird sie jedoch in Europa mit einer Infektion und Persistenz durch Parvovirus B19 und in Asien durch Hepatitis-C-Viren assoziiert. So werden klinische Studien in der Behandlung beider Erreger durchgeführt, u.a. mit antiviralen Substanzen wie Interferon und Immunglobulinen. Eine Immunsuppression mit Kortikosteroiden oder Ciclosporin ist bei virusinduzierten Myokarditiden ineffektiv, dagegen ist, zumindest im Tierexperiment, eine Behandlung mit dem Immunsuppressivum FTY720, das die virale Replikation nicht begünstigt, ein vielversprechender therapeutischer Ansatz. Untersuchungen bei tierexperimenteller Virusmyokarditis (EMCV) zeigten, dass die Inhibition des Zellfaktors κB und des Angiotensins II die Entzündung unterdrückt. So verhindert z. B. Pycnogenol die Virusreplikation, unterdrückt die Expression proinflammatorischer Zytokine und an Mastzellen gebundener Mediatoren und wirkt sich günstig auf Inflammation und Nekrose von Myokardgewebe aus. In diesem Zusammenhang stellen Substanzen wie Pimobendan, FTY720 und Pycnogenol im Tierexperiment einen vielversprechenden Ansatz in der Behandlung der viralen Myokarditis dar.

Schlüsselwörter:

Myokarditis EMC-Virus Hepatitis-C-Virus Therapie 

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Urban & Vogel München 2007

Authors and Affiliations

  1. 1.Department of Cardiovascular MedicineKyoto University Graduate School of MedicineKyotoJapan
  2. 2.Department of Cardiovascular MedicineKyoto University Graduate School of MedicineKyotoJapan

Personalised recommendations