Advertisement

Heilberufe

, Volume 71, Issue 12, pp 15–17 | Cite as

Dekubitus - Gegenstand "ewiger" Forschung

  • Jann Niklas VogelEmail author
Pflege Kolleg
  • 51 Downloads

Pflegephänomen Dekubitus Bei einem Dekubitus handelt es sich um ein äußerliches, sichtbares, gut und objektiv dokumentierbares Phänomen - das ist der wesentliche Grund für seine Relevanz. Bis heute gibt es Klärungsbedarf.

Die chronische Wunde des Dekubitus ist ein altbekanntes Pflegephänomen. Im Vorwort zum aktualisierten Expertenstandard heißt es, dass der Dekubitus so alt ist wie die Menschheit selbst. Geschichtlich lässt sich die erste Beschreibung eines Dekubitus bis ins alte Ägypten zurückführen. Allerdings wurde in den anfänglichen Berichten der Begriff "Dekubitus" noch nicht verwendet. Stattdessen wurde das Krankheitsbild unter dem Oberbegriff "Gangraena" zusammengefasst und gemäß der Ursache als "Gangraena per decubitum" bezeichnet, was sich als "faulige Wunde durch das Liegen" übersetzen lässt. Von dieser Bezeichnung verblieb nur der Begriff "Decubitus", welcher bis heute verwendet wird. Aufgrund der Übertragung in die deutsche Sprache wurde das "c" der ursprünglichen...

Copyright information

© Springer Medizin Verlag GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.Hochschule NeubrandenburgNeubrandenburgGermany

Personalised recommendations