Advertisement

Heilberufe

, Volume 71, Issue 11, pp 40–41 | Cite as

in 5 Minuten

Pflege Praxis
  • 16 Downloads

Erhöhtes Krebsrisiko

Ein Gremium der Internationalen Agentur für Krebsforschung (IARC) hat Nachtschichtarbeit als "wahrscheinlich krebserregend" eingestuft und bestätigte damit eine Beurteilung aus dem Jahr 2007. Schichtarbeit, bei der der Tag-Nacht-Rhythmus gestört wird, fällt in die Gruppe 2A, zu der auch Glyphosat oder rotes Fleisch gehören. Ihre Schlussfolgerung ziehen die Forscher auf Basis einer beschränkten Datenlage in Studien am Menschen, einer guten in Tierexperimenten und einer starken biologischen Plausibilität, wie sie in ihrer Begründung schreiben. Es gebe eine relativ deutliche Assoziation zwischen Nachtarbeit und malignen Tumoren der Brust, der Prostata und des Darms. (eb)

Lancet Oncol 2019;20(8):1058-1059 https://www.thelancet. com/journals/lanonc/article/PIIS1470-2045(19)30455-3/fulltext

Flüssigkeitzufuhr: ja oder nein?

Am Lebensende trinken Patienten meist nicht mehr viel. Es ist umstritten, ob es ihnen besser geht, wenn sie künstlich mit Flüssigkeit versorgt werden....

Copyright information

© Springer Medizin Verlag GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Personalised recommendations