Advertisement

Heilberufe

, Volume 71, Issue 1, pp 41–43 | Cite as

Herausfordernde Situationen deeskalieren

  • Axel FrankEmail author
Pflege Praxis
  • 29 Downloads

Die "innere Not" erkennen Professionell zu bleiben, trotz Bedrohungssitua- tion und Aggression im Pflegealltag der Akutpsychiatrie, ist nicht immer ganz einfach. Umso wichtiger ist es, eine deeskalative Grundhaltung zu verinner- lichen. Das kann man trainieren. Deeskalationstrainer Axel Frank beschreibt das Trainings-Konzept ProDeMa®, das sich an der Berliner Charité bewährt.

Patienten in hochangespannten Situationen in der Akut- und Allgemeinpsychiatrie stellen uns regelmäßig vor große Herausforderungen. Nicht selten sind sie intoxikiert, durchleben Erregungszustände, wurden mit Polizei oder Feuerwehr gegen ihren Willen zugeführt und alle Beteiligten stehen unter höchstem Stress. Die Ursachen für hohe Erregungszustände sind vielfältig, werden aber oft im hitzigen Moment der Konfrontation - so erlebe ich es häufig im Arbeitsalltag - nur rudimentär oder gar nicht erfasst. Stattdessen versperren uns Angst, Zeitdruck, vermutete Annahmen - manchmal aber auch Ignoranz - den deeskalierenden...

Copyright information

© Springer Medizin Verlag GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.Charité – Universitätsmedizin BerlinBerlinGermany

Personalised recommendations