Advertisement

Keramische Zeitschrift

, Volume 67, Issue 5–6, pp 303–307 | Cite as

Herstellung und Neuentwicklungen von keramischen Mahlkugeln

  • A. Müller
  • K. Scheidt
  • F. Peukert
Technologie-Forum

Kurzfassung

Zur Herstellung von keramischen Mahlkugeln sind verschiedene Produktionsmethoden bekannt. Diese haben Einfluss auf die mechanischen Eigenschaften der Mahlkugeln und bestimmen damit entscheidend den Mahlprozess. Eine wesentliche Rolle für einen optimalen Mahlprozess spielt die richtige Wahl des Mahlkörpermaterials, da es das Verschleißverhalten beeinflusst und dadurch das Produkt mit Abrieb kontaminieren kann. Der Artikel stellt allgemein verwendete Mahlkörpertypen und die neusten Entwicklungen sowie Zusammenhänge von Kugeldurchmesser, Mahlkörper-material und -dichten vor. Es wird gezeigt, dass eine Optimierung der Parameter wichtig für das Produktverhalten sowie die Mahleffizienz ist.

Stichwörter

Mahlkörper Herstellung Zirkonoxid Nassvermahlung Wolframkarbid-Komposit 

Production Processes for Ceramic Beads and New Developments

Abstract

For the manufacturing of spherical grinding media various production processes are known. Different effects on mechanical properties of the beads and their influences on the milling process will be introduced. Choosing the optimal material of the grinding media plays a significant role regarding wear and, therefore, possible contaminations of the milling product. Differ-ent materials of common grinding media as well as a new developed composite bead are presented. Furthermore, correlations of bead diameter, bead material, and material densities are discussed. The article demonstrates that considerations of the parameters are important for an optimal product performance and milling efficiency.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. [1]
    Müller, A., Weber, U., Scheidt, K.: Herstellungsverfahren keramischer Mahlkugeln — neuer Mahlkugelwerkstoff und Mahleffizienz. DKG-Jahrestagung (2015), BayreuthGoogle Scholar
  2. [2]
    Homepage der Firma Sigmund Lindner GmbH (2015): www.sili.euGoogle Scholar
  3. [3]
    Johannes, M., Schneider, J.: Patentnr. DE102012101741, Deutschland (2013)Google Scholar
  4. [4]
    Mueller, A., Scheidt, K., Peukert, F: Patentnr. WO2015014930 A1, Deutschland (2015)Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2015

Authors and Affiliations

  1. 1.Sigmund Lindner GmbHWarmensteinachDeutschland

Personalised recommendations