Advertisement

»Aber wir waren zu spät für den Himmel.«

Die Verarbeitung des Tristan-Stoffes im Roman Tristan da Cunha von Raoul Schrott
  • Viola VoßEmail author
Labor

»But we were too late for heaven.« The Tristan Myth in the Novel Tristan da Cunha by Raoul Schrott

Summary

This work examines the parallels and the differences between the novel Tristan da Cunha by Raoul Schrott (2003) and the myth of Tristan and Isolde. Besides the use of proper names it is primarily the relationship between the protagonists that show explicit references to the Old French legend. These parallels — but also the modifications that Schrott makes — show that the myth of Tristan is still a current topic today and an interesting motive for the contemporary novel.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Birkhan, Helmut: »Die Sage von Tristan und Isold von den Anfängen bis zu Wagner«, in: http://dsl.german.or.kr/data/Tristkor00.doc (o.J). (Stand 8.10.2003).
  2. Haas, Franz: »Die Welt als Insel und Vorstellung. Raoul Schrotts grandioser Roman ›Tristan da Cunha‹«, in: Neue Zürcher Zeitung 3.9.2003. [Hier verwendet: Internet-Fassung unter www.nzz.ch/2003/09/03/fe/page-article92HN7.html (Stand 3.11.2003).]
  3. Hausmann, Frank-Rutger: Französisches Mittelalter, Stuttgart/Weimar 1996 (= Lehrbuch Romanistik).CrossRefGoogle Scholar
  4. Huber, Christoph: Gottfried von Straßburg: Tristan. 2., verb. Aufl. Berlin 2001 (= Klassiker-Lektüren 3.) [Die Links, die Huber angibt, sind z.T. nicht mehr aktuell (Stand 8.10.2003); man kann sich über die Startseiten der jeweiligen Angebote aber zu den gemeinten Seiten unter neuer Adresse durchklicken.].Google Scholar
  5. Lagarde, André/Michard, Laurent: Moyen Age. Les grands auteurs français du programme. Anthologie et histoire littéraire, Paris 1985 (= Collection littéraire Lagarde et Michard.[1.]).Google Scholar
  6. Moser, Samuel: «Auf Augenhöhe eines erwachsenen Kindes», in: Der Standard 6./7.9.2003, ALB 7. (Hier verwendet: Internet-Fassung unter http://derstandard.at > Archivsuche; Stand 3.11.2003).
  7. Niedermeier, Cornelia (2003): »Exerzitien der Sehnsucht«, in: Der Standard 7.10.2003. (Hier verwendet: Internet-Fassung unter http://derstandard.at > Archivsuche; Stand 3.11.2003).
  8. Rey, Alain (réd.): Le Petit Robert des Noms Propres. Überarb. und erw. Auflage Paris 1997 (= Dictionnaires Le Robert).Google Scholar
  9. Ros, Enrique A. (2001): «Tristan und Isolde», in: Ulrich Müller/Werner Wunderlich (Hgg.): Verführer, Schurken, Magier, St. Gallen 2001 (= Mittelaltermythen 3), S. 927–948.Google Scholar
  10. Schrott, Raoul: Tristan da Cunha oder Die Hälfte der Erde, München/Wien 2003.Google Scholar
  11. Thibault-Schaefer, Jacqueline: »Mythe et modernisme: étude sur Tristan«, in: Christian Berg/Frank Durieux/Geert Lernout (Hgg.): The turn of the century. Modernism and modernity in literature and the arts./Le tournant du siècle. Le modernisme et la modernité dans la littérature et les arts, Berlin/New York 1995 (= European Cultures. Studies in literature and the arts 3), S. 339–352.Google Scholar
  12. Vesper, Will (1911): Tristan und Isolde. Ein Liebesroman. Parzival. Ein Abenteurerroman, Ebenhausen (bei München) 1911 (= Die Bücher der Rose 15).Google Scholar
  13. Wunderli, Peter: »Die Anfänge: Staat, Sprache, Literatur«, in: Jürgen Grimm (Hg.): Französische Literaturgeschichte. 3., erw. Aufl. Stuttgart 1994, S. 8–35.Google Scholar

Eingesandte Literatur

  1. Arbeit und Geschlecht. Freiburger FrauenStudien. Zeitschrift für Interdisziplinäre Frauenforschung. Ausgabe 16, Hg. Meike Penkwitt. Freiburg: Zentrum für Anthropologische und Gender Studies 2005.Google Scholar
  2. Bauer, Matthias: Romantheorie und Erzählforschung. Eine Einführung. Stuttgart/Weimar: Metzler 2005.CrossRefGoogle Scholar
  3. Bottenberg, E. H.: Atem-Schaltungen. Naturlyrik: In-Zwischen. Regensburg: S. Roderer Verlag 2005.Google Scholar
  4. Der Mensch ist nicht gegeben. Zur Darstellung des Subjekts in der Moderne. Hg. Moritz Baßler und Arne Klawitter. Rostock: Konrad Reich Verlag 2005.Google Scholar
  5. Detering, Heinrich: Andersen und andere. Kleine dänisch-deutsche Kulturgeschichte Kiels. Heide: Boyens Buchverlag 2005.Google Scholar
  6. »Die Wahl der Schriftsteller ist richtig zu leiten.« Kanoninstanz Schule. Eine Quellenauswahl zum deutschen Lektürekanon in Schulprogrammen des 19. Jahrhunderts. Hg. Hermann Korte, Ilonka Zimmer und Hans-Joachim Jakob. Siegener Schriften zur Kanonforschung, Bd. 1. Hg. Hermann Korte. Frankfurt/Main: Peter Lang Verlag 2005.Google Scholar
  7. Fischer-Lichte, Erika/Kolesch, Doris/Warstat, Matthias (Hg.): Metzler Lexikon Theatertheorie. Stuttgart/Weimar 2005.Google Scholar
  8. Hartge, Caroline: Schilf & Requiem für Elise Cowen. Ostheim/Rhön: Verlag Peter Engstler 2005.Google Scholar
  9. Jahrbuch Fernsehen 2005. Marl: Adolf-Grimme-Institut 2005.Google Scholar
  10. Jahresgabe 2005. Im Auftrage der Klaus-Groth Gesellschaft herausgegeben von Ulf Bichel u. a. Bd. 47. Heide: Boyens Buchverlag 2005.Google Scholar
  11. Literaturvermittlung im 19. und frühen 20. Jahrhundert. Vorträge des 1. Siegener Symposions zur literaturdidaktischen Forschung. Hg. Hermann Korte und Marja Rauch. Siegener Schriften zur Kanonforschung, Bd. 2. Hg. Hermann Korte. Frankfurt/Main: Peter Lang Verlag 2005.Google Scholar
  12. Lohmeier, Dieter: Die weltliterarische Provinz. Studien zur Kultur- und Literaturgeschichte Schleswig-Holsteins um 1800. Heide: Boyens Buchverlag 2005.Google Scholar
  13. Meier, Heinrich: »Les rêveries du Promeneur Solitaire«. Rousseau über das philosophische Leben. München: Carl Friedrich von Siemens Stiftung 2005.Google Scholar
  14. Minds of the Past. Representations of Mentality in Literary and Historical Documents of Japan und Europe. Geist der Vergangenheit. Zur Repräsentation von Mentalitäten in literarischen und historischen Dokumenten Japans und Europas. Hg. Takami Matsuda u.a. Tokio: Keio University 2005.Google Scholar
  15. Mythenkorrekturen. Zu einer paradoxalen Form der Mythenrezeption. Hg. Martin Vöhler und Bernd Seidensticker in Zusammenarbeit mit Wolfgang Emmerich. Spectrum Literaturwissenschaft/spectrum Literature. Hg. Angelika Corbineau-Hoffmann und Werner Frick. Berlin/New York: Walter de Gruyter 2005.Google Scholar
  16. Rippl, Gabriele: Beschreibungs-Kunst. Zur intermedialen Poetik angloamerikanischer Ikontexte (1880–2000). München: Wilhelm Fink Verlag 2005.Google Scholar
  17. Schwarz, Jan-Christian: »derst alsô getoufet daz in niemen nennen sol«. Studien zu Vorkommen und Verwendung der Personennamen in den Neidhart-Liedern. Documenta onomastica litteralia medii aevi. Dolma. Hg. Friedhelm Debus. Reihe B Studien, Bd. 4. Hildesheim u. a.: Georg Olms Verlag 2005.Google Scholar
  18. Silence Sichtbar. Cummings Coming Into German. Hg. Gudrun Grabher u. a. Innsbrucker Beiträge zur Kulturwissenschaft. Hg. Wolfgang Meid. Innsbruck 2003.Google Scholar
  19. Sprache der Geschichte. Hg. Jürgen Trabant unter Mitarbeit von Elisabeth Müller-Luckner. Reihe Schriften des Historischen Kollegs. Kolloquien, Bd. 62. München: R. Oldenbourg Verlag 2005.Google Scholar
  20. Storm, Theodor: Anekdoten, Märchen, Sagen, Sprichwörter und Reime aus Schleswig-Holstein. Texte, Entstehungsgeschichte, Quellen. Hg. Gerd Eversberg. Heide: Boyens Buchverlag 2005.Google Scholar
  21. Ueding, Gert/Steinbrink, Bernd: Grundriß der Rhetorik. Geschichte — Technik — Methode. 4. aktualisierte Auflage. Stuttgart/Weimar: Metzler 2005.CrossRefGoogle Scholar
  22. Vejmelka, Marcel: Kreuzwege: Querungen. João Guimarães Rosas Grande sertão: veredas und Thomas Manns Doktor Faustus im interkulturellen Vergleich. Reihe Tranvia Sur, Bd. 14. Berlin: Verlag Walter Frey.Google Scholar
  23. Weischenberg, Siegfried, Kleinsteuber, Hans J., Pörksen, Bernhard: Handbuch Journalismus und Medien. Hg. Bernhard Pörksen. Konstanz: UVK Verlag 2005.Google Scholar
  24. Winnewisser, Rolf: Planet-Ecke. experimentelle texte. neue folge 1. Hg. Hermann Korte und Karl Riha. Siegen: Universität Siegen 2005.Google Scholar
  25. Zima, Peter V.: Ästhetische Negation. Das Subjekt, das Schöne und das Erhabene von Mallarmé und Valéry zu Adorno und Lyotard. Würzburg: Königshausen & Neumann 2005.Google Scholar

Copyright information

© Metzler 2005

Authors and Affiliations

  1. 1.Institut für Allgemeine SprachwissenschaftWestfälische Wilhelms-Universität MünsterMünsterDeutschland

Personalised recommendations