Advertisement

Controlling und Management

, Volume 45, Issue 5, pp 307–313 | Cite as

Die reflexionsaufgabe im zentrum des controlling

  • Gotthard Pietsch
  • Ewald Scherm
Wissenschaft

De

Zusammenfassung

Bei der Weiterentwicklung des konzeptionellen Fundaments des Controlling ist die Ausrichtung auf eine umfassende Reflexionsaufgabe förderlich.

Versteht man das Controlling als Reflexion von Entscheidungen, erweist sich einerseits die Kontrolle als zentraler Teilaufgabenbereich des Controlling, andererseits geht das Controlling in Form der perspektivenorientierten Reflexion deutlich über die Kontrolle hinaus.

Die in institutioneller Sicht vielfach diskutierte und zunehmend bedeutsam werdende

Rolle des Controllers als kritischer Counterpart lässt sich aus der perspektivenorientierten

Reflexionsaufgabe des Controlling ableiten.

Das Controlling als Reflexion von Entscheidungen greift Gedanken bisheriger Controllingkonzeptionen („Koordination“, „Informationsversorgung“) in modifizierter Form auf und schlägt gleichzeitig eine Brücke zu dem neuen Ansatz des Controlling als „Rationalitätssicherung der Führung“.

Der Controllingpraxis kann unter Bezugnahme auf die umfassende Reflexionsaufgabe eine klarere Orientierung angeboten werden, das sich das Controlling klarer von der Planung, der Organisation oder dem Rechnungswesen abgrenzen lässt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturhinweise

  1. Bach, S./ Brettel, M./ Grothe, M./ Schäffer, U./ Weber, J. (1998): Grundmodell einer dynamischen Theorie ökonomischer Akteure, WHU-Forschungspapier Nr. 70, Vallendar 1998.Google Scholar
  2. Deyhle, A. (1992): Entwicklungstendenzen des Controlling, in: Risak, J./ Deyhle, A. (Hrsg.): Controlling. State of the Art und Entwicklungsten-denzen. Rolf Eschenbach zum 60. Geburtstag, 2. Aufl., Wiesbaden 1992, S. 359–385.Google Scholar
  3. Deyhle, A. (1994): Controller-Praxis. Führung durch Ziele, Planung und Controlling. Bd. 1: Unternehmensplanung und Controller-Funktion, Gauting/München 1994.Google Scholar
  4. Dyckhoff, H./ Ahn, H. (2001): Sicherstellung von Effektivität und Effizienz der Führung als Kernfunktion des Controlling, erscheint in: krp-Kostenrechnungsprexis 45 (2/2001).Google Scholar
  5. Eschenbach, R. (1997): Controlling als Führungsfunktion — Tendenzen und Kontext, in: Rieder, L. (Hrsg.): Controllers Zukunft. Auftrag, Verantwortung, Rollenbild und Selbstverständnis der Controller. In Zusammenarbeit mit der IGC, International Group of Controlling, Zürich 1997, S. 15–32.Google Scholar
  6. Eschenbach, R./ Niedermayr, R. (1996): Controlling in der Literatur, in: Eschenbach, R. (Hrsg.): Controlling, Stuttgart 1996, 2. Aufl., S. 49–64.Google Scholar
  7. Frese, E. (1968): Kontrolle und Unternehmensführung, Wiesbaden 1968.Google Scholar
  8. Hasenack, W. (1952): Betrieb und Kontrolle. Zur Wesensproblematik der Betriebskontrolle, in: Betriebswirtschaftliche Forschung und Praxis 4 (1952), S. 339–350.Google Scholar
  9. Herzog, A. (1999): Gestaltung von Controllership. Die Zuordnung von Aufgaben zu Controllern, Wiesbaden 1999.Google Scholar
  10. Jerome, W. T. (1972): Management-Kontrolle. Der Katalysator für erfolgreiches Management, Stuttgart 1972.Google Scholar
  11. Kaltenhäuser, U. (1979): Das Aufgabenfeld des Controllers — von der Rechnungsverantwortung zur Mitentscheidung, in: Zeitschrift für Organisation 48 (8/1979), S. 429–434.Google Scholar
  12. Koontz, H./ O’Donnell, C./ Weihrich, H. (1984): Management, 8. Ed., New York u.a. 1984.Google Scholar
  13. Lütke Schwienhorst, R. (1989): Strategische Kontrolle. Rahmenbedingungen, Aufgaben und Methoden, Wiesbaden 1989.Google Scholar
  14. Müller, A. (1996): Kann die koordinationsbezogene Konzeption eine theoretische Fundierung des Controlling hervorbringen? In: krp-Kostenrechnungs-Praxis 40 (3/1996), S. 139–147.Google Scholar
  15. Müller, W. (1974): Die Koordination von Informationsbedarf und Informationsversorgung als zentrale Aufgabe des Controlling, in: Schmalenbachs Zeitschrift für betriebswirtschaftliche Forschung 26 (6/1974), S. 683–693.Google Scholar
  16. Pfohl, H.-C./ Stölzl, W. (1997): Planung und Kontrolle, 2. Aufl., München 1997.Google Scholar
  17. Pietsch, G./ Scherm, E. (1999): Controlling auf der Suche nach Identität: Ein Standpunkt, Diskussionsbeiträge Fachbereich Wirtschaftswissenschaft, Nr. 272, FernUniversität — Gesamthochschule in Hagen, Hagen 1999.Google Scholar
  18. Pietsch, G./ Scherm, E. (2000): Die Präzisierung des Controlling als Führungs- und Führungsunterstützungsfunktion, in: Die Unternehmung 54 (5/2000), S. 395–412.Google Scholar
  19. Pietsch, G./ Scherm, E. (2001): Controlling — Rationalitätssicherung versus Führungs- und Führungsunterstützungsfunktion. Replik auf die Anmerkungen von Jürgen Weber und Utz Schäffer zum Beitrag „Die Präzisierung des Controlling als Führungs- und Führungsunterstützungsfunktion“, erscheint in: Die Unternehmung 55 (1/2001).Google Scholar
  20. Pietsch, G./ Scherm, E. (2001): Neue Konzeptionen des Controlling, erscheint in: Das Wirtschaftsstudium 30 (2/2001), S. 206–213.Google Scholar
  21. Preissler, P.R. (1999): Controlling. Lehrbuch und Intensivkurs, 11. Aufl., München/Wien 1999.Google Scholar
  22. Reichmann, T. (1996): Management und Controlling, in: Zeitschrift für Betriebswirtschaft 66 (5/1996), S. 559–585.Google Scholar
  23. Reichmann, T. (1997a): Controlling mit Kennzahlen und Managementberichten. Grundlagen einer systemgestützten Controlling-Konzeption, 5. überarb. und erw. Aufl., München 1997.Google Scholar
  24. Reichmann, T. (1997b): Controlling. Concepts of Management Control, Controllership, and Ratios, Berlin u.a. 1997.Google Scholar
  25. Schäffer, U. (2001): Kontrolle als Lernprozess, Wiesbaden 2001.CrossRefGoogle Scholar
  26. Scherm, E. (1994): Konsequenzen eines Lean Management für die Planung und das Controlling, in: Die Betriebswirtschaft 54 (5/1994), S. 645–661.Google Scholar
  27. Schneider, D. (1991): Versagen des Controlling durch eine überholte Kostenrechnung. Zugleich ein Beitrag zur innerbetrieblichen Verrechnung von Dienstleistungen, in: Der Betrieb 44 (15/1991), S. 765–772.Google Scholar
  28. Schneider, D. (1992): Controlling im Zwiespalt zwischen Koordination und interner Mißerfolgs-Verschleierung, in: Horváth, P. (Hrsg.): Effektives und schlankes Controlling, Stuttgart 1992, S. 11–35.Google Scholar
  29. Schneider, D. (1995): Betriebswirtschaftslehre, Bd. 1, Grundlagen, 2. Aufl., München/Wien 1995.Google Scholar
  30. Siegwart, H./ Menzl, I. (1978): Kontrolle als Führungsaufgabe. Führen durch Kontrolle von Verhalten und Prozessen, Bern/Stuttgart 1978.Google Scholar
  31. Sjurts, I. (1995): Kontrolle, Controlling und Unternehmensführung. Theoretische Grundlagen und Problemlösungen für das operative und strategische Management, Wiesbaden 1995.Google Scholar
  32. Steinmann, H./ Schreyögg, G. (2000): Management. Grundlagen der Unternehmensführung. Konzepte — Funktionen — Fallstudien, 5. Aufl., Wiesbaden 2000.Google Scholar
  33. Thieme, H.-R. (1982): Verhaltensbeeinflussung durch Kontrolle. Wirkung von Kontrollmaßnahmen und Folgerungen für die Kontrollpraxis, Berlin 1982.Google Scholar
  34. Vellmann, K. (1990): Management Controlling und Informatik. Interne Leistungsstrategien für den betriebswirtschaftlichen Informations- und Steuerungsservice, in: Siegwart, H./ Caytas, I.G./ Mahari, J.I./ Sander, S. (Hrsg.): Management Controlling, Basel u.a. 1990, S. 237–256.Google Scholar
  35. Wall, F. (2000): Koordinationsfunktion des Controlling und Organisation. Überlegungen zur Eigenständigkeit eines koordinationsorientierten Controlling, in: krp-Kostenrechnungspraxis 44 (5/2000), S. 295–304.CrossRefGoogle Scholar
  36. Weber, J. (1999): Einführung in das Controlling, 8. Aufl., Stuttgart 1999.Google Scholar
  37. Weber, J./ Schäffer, U. (1999a): Sicherung der Rationalität in der Willensbildung durch die Nutzung des fruchtbaren Spannungsverhältnisses von Reflexion und Intuition, in: Zeitschrift für Planung 10 (2/1999), S. 205–224.Google Scholar
  38. Weber, J./ Schäffer, U. (1999b): Sicherstellung der Rationalität von Führung als Aufgabe des Controlling?, in: Die Betriebswirtschaft 59 (6/1999), S. 731–747.Google Scholar
  39. Weber, J./ Schäffer, U. (2000): Controlling als Koordinationsfunktion? In: krp-Kostenrechnungspraxis 44 (2/2000), S. 109–118.CrossRefGoogle Scholar
  40. Weber, J./ Schäffer, U. (2001): Controlling als Rationalitätssicherung der Führung — Anmerkungen zum Beitrag „Die Präzisierung des Controlling als Führungs- und Führungsunterstützungsfunktion“ von Pietsch/Scherm, erscheint in: Die Unternehmung 55 (1/2001).Google Scholar
  41. Weber, J./ Schäffer, U./ Bauer, M. (2000): Controller und Manager im Team. Neue empirische Erkenntnisse, Vallendar 2000.Google Scholar
  42. Weber, J./ Schäffer, U./ Langenbach, W. (1999): Gedanken zur Rationalitätskonzeption des Controlling, WHU-Forschungspapier Nr. 70, Koblenz 1999.Google Scholar
  43. Weber, J./ Schäffer, U./ Prenzler, C. (2000): Zur Charakterisierung und Entwicklung von Controlleraufgaben, WHU-Forschungspapier Nr. 74, Vallendar 2000.Google Scholar
  44. Wild, J. (1974): Grundlagen der Unternehmensplanung, Reinbek bei Hamburg 1974.Google Scholar
  45. Zahn, E. (1997): Planung und Controlling, in: Gleich, R./ Seidenschwarz, W. (Hrsg.): Die Kunst des Controlling, München 1997, S. 65–91.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2001

Authors and Affiliations

  • Gotthard Pietsch
    • 1
  • Ewald Scherm
    • 2
  1. 1.Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Organisation und PlanungFern-Universität HagenHagenDeutschland
  2. 2.FernUniversität HagenDeutschland

Personalised recommendations