Advertisement

Controlling und Management

, Volume 48, Issue 5, pp 313–325 | Cite as

Kennzahlenbasiertes Risikocontrolling in Industrie- und Handelsunternehmen

  • Carsten Homburg
  • Jörg Stephan
Wissenschaft

Zusammenfassung

Risikocontrolling in Industrie- und Handelsunternehmen steht durch das Gesetz zur Kontrolle und Transparenz im Unternehmensbereich (KonTraG) im Fokus betriebswirtschaftlicher Forschung. Das Kon- TraG verlangt hier ein Risikocontrolling, ohne dabei Hinweise für dessen konkrete Ausgestaltung zu bieten. Die vorliegende Arbeit untersucht daher die Verwendung von Kennzahlen zur Risikoanalyse und risikoadjustierten Performancemessung. Im Zentrum steht die Entwicklung der Kennzahl „Corporate Value on Discounted Risk Value” (CVODRV), die sich besonders für das Risikocontrolling in Industrieund Handelsunternehmen eignet. Dort hat man es im Gegensatz zu Finanzinstitutionen häufig mit schlecht handelbaren Risiken zu tun, was der CVODRV in geeigneter Weise berücksichtigt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Adam, D.: Investitionscontrolling, 3. Auflage, München/Wien 2000.Google Scholar
  2. Arbeitskreis Finanzierungsrechnung der Schmalenbach-Gesell-schaft für Betriebswirtschaft e.V.: Risikomanagement und Risikocontrolling in Industrie- und Handelsunternehmen, in: Gebhardt, G./ Mansch, H. (Hrsg.), Zeitschrift für betriebswirtschaftliche Forschung Sonderheft 46, Düsseldorf/Frankfurt am Main 2001.Google Scholar
  3. Ballwieser, W./ Coenenberg, A. G./ Schultze, W.: Erfolgsorientierte Unternehmensbewertung, in: BALLWIESER, W./ COENENBERG, A. G./ VON WYSOCKI, K. (Hrsg.): Handwörterbuch der Rechnungslegung und Prüfung, 3. Auflage, Stuttgart 2002, Sp. 2412–2432.Google Scholar
  4. Baetge, J./ Jerschensky, A.: Frühwarnsysteme als Instrumente eines effizienten Risikomanagement und -Controlling, in: Controlling, 11. Jg. (1999), Heft 4/5, S.171–176.Google Scholar
  5. Bühler, W.: Risikocontrolling in Industrieunternehmen, in: Coenenberg, A./ Börsig C. (Hrsg.): Controlling und Rechnungslegung für Unternehmen im internationalen Wandel, Stuttgart 1998, S. 205–233.Google Scholar
  6. Büschgen, H.: Bankbetriebslehre: Bankgeschäfte und Bankmanagement, 5. Auflage, Wiesbaden 1998.Google Scholar
  7. DaimlerChrysler: Geschäftsbericht 2003Google Scholar
  8. Eisenführ, F.: Investitionsrechnung, 13. Auflage, Aachen 2000. Ellinger, T./Beuermann, G./Leisten, R.: Operations Research: au]Eine Einführung, 6. Auflage, Berlin u. a. 2003.Google Scholar
  9. Fröhling, O.: Reward and Risk-Controlling, in: Controlling, 12. Jg. (2000), Heft 1, S. 5–13.Google Scholar
  10. Hartmann-Wendels, T./ Pfingsten, A./ Weber, M.: Bankbetriebslehre, 3. Auflage, Berlin u. a. 2004.Google Scholar
  11. Hax, H.: Bewertungsprobleme bei der Formulierung von Zielfunktionen für Entscheidungsmodelle, in: Zeitschrift für betriebswirtschaftliche Forschung, 19. Jg. (1967), S. 749–761.Google Scholar
  12. Homburg, C./ Stephan, J./ Weiβ, M.: Unternehmensbewertung bei atmender Finanzierung und Insolvenzrisiko, in: Die Betriebswirtschaft, 64. Jg. (2004), Heft 3, S. 276–295Google Scholar
  13. Hornung, K./ Reichmann, T./ Diederichs, M.: Risikomanagement Teil I: Konzeptionelle Ansätze zur pragmatischen Realisierung gesetzlicher Anforderungen, in: Controlling, 11. Jg. (1999), Heft 7, S. 317–325Google Scholar
  14. Hull, J.: Options, Futures, & other Derivatives, 5th edition, Upper Saddle River 2003.Google Scholar
  15. Huschens, S./ Locarek-Junge, H.: Konzeptionelle und statistische Grundlagen der portfolioorientierten Kreditmessung, in: Oehler, A. (Hrsg.): Kreditrisikomanagement: Kernbereiche, Aufsicht und Entwicklungstendenzen, Stuttgart 2002, S. 89–114.Google Scholar
  16. James, C.: RAROC Based Capital Budgeting and Performance Evaluation: A Case Study of Bank Capital Allocation, 1996 (Stand: 22. September 1996), URL: http://papers.ssrn.com/sol3/delivery.cfm/9701067.pdf?abstractid=1000 (Zugriff am 2.10.2003).Google Scholar
  17. Jorion, P.: Value at risk: the new benchmark for controlling market risk, 2nd edition, New York u. a. 2001.Google Scholar
  18. Jp Morgan: RiskMetricsTM — Technical Document, 4. Auflage, 1996 (December 1996), URL: http://www.riskmetrics.com/pdf/TD4e.pdf (Zugriff am 9.3.2004) (Registrierung erforderlich).Google Scholar
  19. Jp Morgan: CorporateMetricsTM — Technical Document, 1999 (April 1999), URL: http://www.riskmetrics.com/pdf/CorporateMetricsTechDoc.pdf (Zugriff am 9.3.2004) (Registrierung erforderlich).Google Scholar
  20. Kruschwitz, L.: Investitionsrechnung, 9. Auflage, München/Wien 2003.Google Scholar
  21. Lister, M.: Risikoadjustierte Ergebnismessung und Risikokapital-allokation, Band 12: Schriftenreihe des Zentrums für Ertragsorientiertes Bankmanagement, Frankfurt am Main 1997.Google Scholar
  22. Mandl, G./ Rabel, K. (1997): Unternehmensbewertung: Eine praxisorientierte Einführung, Wien: Ueberreuter 1997.Google Scholar
  23. Matten, C.: Managing Bank Capital: Capital Allocation and Performance Measurement, 2nd edition, Chichester u. a. 2000.Google Scholar
  24. Mengele, A.: Shareholder-Return und Shareholder-Risk als unternehmensinterne Steuerungsgröβen: wertsteigerungs- und risikoorientierte Unternehmensführung auf Basis des Shareholder Value-Konzepts, Stuttgart 1999.Google Scholar
  25. Pritsch, G./ Hommel, U.: Hedging im Sinne des Aktionärs: Őkonomische Erklärungsansätze für das unternehmerische Risikomanagement, in: Die Betriebswirtschaft, 57. Jg. (1997), Heft 5, S. 672–693.Google Scholar
  26. Ross, S. A./ Westerfield, R. W./ Jaffe, J. F.: Corporate Finance, 7th edition, Boston u. a. 2005.Google Scholar
  27. Schierenbeck, H.: Ertragsorientiertes Bankmanagement, Band 2: RisikoControlling und integrierte Rendite-/Risikosteuerung, 8. Auflage, Wiesbaden 2003.Google Scholar
  28. Schmidbauer, R.: Risikomanagement im Kontext wertorientierter Unternehmensführung, in: Der Betrieb, 53. Jg. (2000), Heft 4, S.153–162.Google Scholar
  29. Turnbull, S. M.: Capital Allocation and Risk Performance Measurement in a Financial Institution, in: Financial Markets, Institutions and Instruments, Vol. 9 (2000), Heft 5, S. 325–357.Google Scholar
  30. Willinsky, C.: Portfoliooptimierung mit RORAC-Kennzahlen in Kreditinstituten, in: Österreichisches Bank-Archiv, 49. Jg. (2001), Heft 2, S. 141–153.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2004

Authors and Affiliations

  1. 1.Universität zu KölnKölnDeutschland

Personalised recommendations