Advertisement

Controlling und Management

, Volume 48, Issue 5, pp 296–299 | Cite as

Unternehmensübergreifendes Kostenmanagement in der Supply Chain

  • Silke Griemert
Magazin Methoden
  • 322 Downloads

Zusammenfassung

Die Kostensenkungspotenziale des Supply Chain Managements müssen durch ein unternehmensübergreifendes Kostenmanagement ausgeschöpft werden. Das Kostenmanagement muss an den spezifischen Neuerungen des Supply Chain Managements gezielt ansetzen. Das hier vorgeschlagene Verfahren umfasst drei Stufen: die Schnittstellengestaltung, die gemeinsame Produktentwicklung sowie die Lieferantenertüchtigung.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Biberacher, J.: Synergiemanagement und Synergiecontrolling, München 2003.Google Scholar
  2. Cooper, R./Slagmulder R.: How to Undertake Effektive Interorganizational Cost Management in Product Development, in: Controlling, Heft 6, 1999, S. 245–252.Google Scholar
  3. Goldbach, M.: Organizational Settings in Supply Chain Costing. In: Seuring, Stefan und Maria Goldbach (Hrsg.): Cost Management in Supply Chains. Heidelberg, New York 2002, S. 89–108.Google Scholar
  4. Ehrlenspiel, K./Kiewert, A./Lindemann, U.: Zielkostenorientierte Produktentwicklung. In: Franz, K.-P./Kajüter P. (Hrsg.): Kostenmanagement. Wertsteigerung durch systematische Kostensteuerung. 2. Aufl., Stuttgart 2002, S. 109–133.Google Scholar
  5. Friedl, B.: Controlling, Stuttgart 2003.Google Scholar
  6. Kummer, S.: Supply Chain Controlling, in: krp-Kostenrechnungspraxis, 45. Jg., 2001, Heft 2, S. 81–87.CrossRefGoogle Scholar
  7. Möller, K.: Zulieferintegration in das Target Costing, München 2002.Google Scholar
  8. Otto, A.: Aufgaben des kostenorientierten Controllings zur Steuerung der Supply Chain. In: krp-Kostenrechnungspraxis, Sonderheft 3/2001, S. 80–84.Google Scholar
  9. Seuring, S.: Supply Chain Target Costing — An Apparel Industry Case Study. In: Seuring, S./ Goldbach, M. (Hrsg.): Cost Management in Supply Chains. Heidelberg, New York 2002, S. 111–125.Google Scholar
  10. Slagmulder, R.: Interorganizational Cost Management. In: Franz, K.-P./Kajüter P. (Hrsg.): Kostenmanagement. Wertsteigerung durch systematische Kostensteuerung. 2. Aufl., Stuttgart 2002, S. 327–337.Google Scholar
  11. Schweitzer, M./Friedl B.: Kostenmanagement bei verschiedenen Wettbewerbsstrategien. In: Becker, Wolfgang und Jürgen Weber (Hrsg.): Kostenrechnung. Stand und Entwicklungsperspektiven. Wiesbaden 1997, S. 447–463.CrossRefGoogle Scholar
  12. Schweitzer, M./Friedl B.: Unterstützung des Kostenmanagements durch Kennzahlen. In: Jahrbuch für Controlling und Rechnungswesen. Hrsg. von Gerhard Seicht. Wien 1999, S. 273–303Google Scholar
  13. Weber J. ET AL.: Methodik zur Generierung von Logistik-Kennzahlen, in: Weber J. (Hrsg.): Kennzahlen für die Logistik, Stuttgart 1995, S. 9–45.Google Scholar
  14. Weber, J./Bacher, A./Groll, M.: Konzeption einer Balanced Scorecard für das Controlling von unternehmensübergreifenden Supply Chains, in: krp-Kostenrechnungspraxis, 46. Jg., 2002, Heft 3, S. 133–141.CrossRefGoogle Scholar
  15. Weber, J./Bacher, A./Groll, M.: Möglicher Instrumente für ein Supply Chain Controlling, Schriftenreihe Advanced Controlling, 6. Jg., Band 32, Vallendar 2003.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2004

Authors and Affiliations

  • Silke Griemert
    • 1
  1. 1.Fachbereich BetriebswirtschaftFachhochschule KoblenzDeutschland

Personalised recommendations