Advertisement

Controlling und Management

, Volume 44, Issue 2, pp 109–118 | Cite as

Controlling als Koordinationsfunktion?

— Zehn Jahre nach Küpper/Weber/Zünd
  • Jürgen Weber
  • Utz Schäffer
Wissenschaft

Zusammenfassung

Die koordinationsorientierten Auffassungen des Controlling lassen sich auf einen gemeinsamen Kern zurückführen. Die scheinbar so tiefen konzeptionellen Gräben in der Literatur sind überbrückbar.

Der Ansatz ist aber nur eingeschränkt praxiskompatibel und stellt keine eigenständige Fragestellung dar. Er besitzt daher nicht das Potential — wie von Küpper/Weber/Zünd 1990 postuliert -, das Eigenständige der Disziplin zu begründen.

Für die Controllingforschung bedeutet dies, daß der Dialog über den Kern des Fachs weitergehen muß.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturhinweise

  1. Ahn, H. (1999): Ansehen und Verständnis des Controlling in der Betriebswirtschaftslehre, in: Controlling — Zeitschrift für erfolgsorientierte Unternehmenssteuerung, März 1999, S.109–114.Google Scholar
  2. Albach, H. (1989a): Kosten, Transaktionen und externe Effekte im betrieblichen Rechnungswesen, in. Albach, H. (Hrsg.): Organisation, Wiesbaden 1989, S.27–42.CrossRefGoogle Scholar
  3. Albach, H. (1989b): Zur Theorie der Unternehmung, Schriften und Reden von Erich Gutenberg, Aus dem Nachlass, Berlin et al. 1989.Google Scholar
  4. Albach, H./ Weber, J. (1991): Editorial: Controlling — Miteinander von Theorie und Praxis, in: Albach, H./ Weber, J.: Controlling: Selbstverständnis — Instrumente — Perspektiven, Zeitschrift für Betriebswirtschaft, Ergänzungsheft 3/1991, S.VII–IX.Google Scholar
  5. Alewell, K./ Bleicher, K./ Hahn, K. (1972): Anwendung des Systemkonzepts auf betriebswirtschaftliche Probleme, in: Bleicher, K. (Hrsg.): Organisation als System, Wiesbaden 1972, S.217–221.Google Scholar
  6. Anthony, R.N. (1989): The Management Control Function, Boston 1989.Google Scholar
  7. Bleicher, K. (Hrsg.): Organisation als System, Wiesbaden 1972, S.217–221.Google Scholar
  8. Anthony, R.N. (1989): The Management Control Function, Boston 1989.Google Scholar
  9. Bennis, W.G./ Benne, K.D./ Chin, R./ Corkey, K.E. (1976): The Planning of Change, 3. Auflage, New York et al. 1976.Google Scholar
  10. Beyer, H.-T. (1971): Die finanzwirtschaftliche Organisation der Unternehmung, in: Hahn, O. (Hrsg.): Handbuch der Unternehmensfinanzierung, München 1971, S.199–212.Google Scholar
  11. Bircher, B. (1989): Planungssystem, in: Szyperski, N./ Winand, U. (Hrsg.): Handwörterbuch der Planung, Stuttgart 1989, Sp. 1503–1515.Google Scholar
  12. Bleicher, K. (1989): Metaplanung, in: Szyperski, N./ Winand, U. (Hrsg.): Handwörterbuch der Planung, Stuttgart 1989, Sp.1119–1129.Google Scholar
  13. Bleicher, K./ Meyer, E. (1976): Führung in der Unternehmung — Formen und Modelle, Reinbek bei Hamburg 1976.Google Scholar
  14. Chwolka, A. (1996): Controlling als ökonomische Institution. Eine agency-theoretische Analyse, Heidelberg 1996.CrossRefGoogle Scholar
  15. Deyhle, A. (1997): Management&Controlling-Brevier, 7. Auflage, Wörthsee-Etterschlag 1997.Google Scholar
  16. Eschenbach, R./ Niedermayr, R. (1996): Die Konzeption des Controlling, in: Eschenbach, R. (Hrsg.): Controlling, Stuttgart 1996, 2. Auflage, S.65–94.Google Scholar
  17. Ewert, R. (1992): Controlling, Interessenkonflikte und asymmetrische Information, in: Betriebswirtschaftliche Forschung und Praxis 4/1992, S.277–303.Google Scholar
  18. Fayol, H. (1929): Allgemeine und industrielle Verwaltung, Oldenbourg et al. 1929.Google Scholar
  19. Franz, S. (1989): Controlling und effiziente Unternehmensführung — Theoretische Grundzüge und Überprüfung an einem Praxisbeispiel, Wiesbaden 1989.Google Scholar
  20. Fuchs, H. (1972): Systemtheorie, in: Bleicher, K. (Hrsg.): Organisation als System, Wiesbaden 1972, S.47–57.Google Scholar
  21. Gaulhofer, M. (1989): Controlling und menschliches Verhalten — Ein Plädoyer für die Einbeziehung verhaltenswissenschaftlicher Erkenntnisse in die Controlling-Diskussion, in: Zeitschrift für Betriebswirtschaft 2/1989, S.141–154.Google Scholar
  22. Göpfert, I. (1992): Controlling von Forschungs- und Entwicklungsprozessen — Problemstellung und Lösungsansatz, in: Controlling 5/1992, S.254–259.Google Scholar
  23. Grothe, M. (1997): Ordnung als betriebswirtschaftliches Phänomen, Wiesbaden 1997.Google Scholar
  24. Gutenberg, E. (1962): Unternehmensführung — Organisation und Entscheidungen, Wiesbaden 1962.Google Scholar
  25. Gutenberg, E. (1983): Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre — Erster Band: Die Produktion, 24. Auflage, Berlin et al. 1983.Google Scholar
  26. Hahn, D. (1978): Hat sich das Konzept des Controllers in Unternehmungen der deutschen Industrie bewährt?, in: Betriebswirtschaftliche Forschung und Praxis 2/1978, S.101–128.Google Scholar
  27. Hahn, D. (1996): PuK, Controllingkonzepte: Planung und Kontrolle, Planungs- und Kontrollsysteme, Planungs- und Kontrollrechnung, 5. Auflage, Wiesbaden 1996.Google Scholar
  28. Hamprecht, M. (1996): Controlling von Konzernplanungssystemen, Wiesbaden 1996.Google Scholar
  29. Hartmann, N. (1964): Der Aufbau der realen Welt — Grundriß der allgemeinen Kategorienlehre, 3. Auflage, Berlin 1964.CrossRefGoogle Scholar
  30. Hax, H. (1965): Die Koordination von Entscheidungen — Ein Beitrag zur betriebswirtschaftlichen Organisationslehre, Köln et al. 1965.Google Scholar
  31. Hoffmann, F. (1980): Führungsorganisation, Band 1: Stand der Forschung und Konzeption, Tübingen 1980, S.145–148.Google Scholar
  32. Hoppenheit, C.S. (1993): Controlling in Softwareunternehmen — Konzeption für Entwicklungsbereiche, Wiesbaden 1993.Google Scholar
  33. Horváth, P. (1978): Entwicklung und Stand einer Konzeption zur Lösung der Adaptions- und Koordinationsprobleme der Führung, in: Zeitschrift für Betriebswirtschaft 1978, S.194–208.Google Scholar
  34. Horváth, P. (1991): Controlling, 4. Auflage, Stuttgart 1991.Google Scholar
  35. Horváth, P. (1994): Controlling, 5. Auflage, Stuttgart 1994.Google Scholar
  36. Horváth, P. (1996): Controller-Leitbild der „Interessengemeinschaft Controlling“ (IGC), in: Controlling 1996, S.203.Google Scholar
  37. Horváth, P. (1998): Controlling, 7. Auflage, Stuttgart 1998.Google Scholar
  38. Kah, A. (1994): Profitcenter-Steuerung — Ein Beitrag zur theoretischen Fundierung des Controlling anhand des Principal-Agent-Ansatzes, Stuttgart 1994.Google Scholar
  39. Kaplan, R.S./ Norton, D.P. (1997): Balanced Scorecard — Strategien erfolgreich umsetzen, Stuttgart 1997.Google Scholar
  40. Kieser, A./ Kubicek, H. (1992): Organisation, 3. Auflage, Berlin 1992.Google Scholar
  41. Kosiol, E. (1966): Die Unternehmung als wirtschaftliches Aktionszentrum — Einführung in die Betriebswirtschaft, Hamburg 1966.Google Scholar
  42. Kosiol, E. (1973): Der Weg in die Zukunft, in: Zeitschrift für Organisation, 42. Jahrgang 1973, S.3–11.Google Scholar
  43. Kosiol, E. (1987): Zur Problematik der Planung in der Unternehmung, in: Zeitschrift für Betriebswirtschaft, 37. Jahrgang, Heft 2/1987, S.77–96.Google Scholar
  44. Küpper, H.-U. (1997): Controlling — Konzeption, Aufgaben und Instrumente, 2. Auflage, Stuttgart 1997.Google Scholar
  45. Küpper, H.-U. (1993): Controlling, in: Wittmann, W. et al. (Hrsg.): Handwörterbuch der Betriebswirtschaft, 5. Auflage, Stuttgart 1993, Sp.647–660.Google Scholar
  46. Küpper, H.-U./ Weber, J./ Zünd, A. (1990): Zum Verständnis und Selbstverständnis des Controlling, in: Zeitschrift für Betriebswirtschaft 3/1990, S.281–293.Google Scholar
  47. Lehmann, F.-O. (1992): Zur Entwicklung eines koordinationsorientierten Controlling-Paradigmas, in: Zeitschrift für betriebswirtschaftliche Forschung 1/1992, S.45–61.Google Scholar
  48. Lingnau, V. (1998): Geschichte des Controlling, in: WIST Heft 6/1998, S.274–281.Google Scholar
  49. Michaelis, E. (1985): Organisation unternehmerischer Aufgaben — Transaktionskosten als Beurteilungskriterium, Frankfurt am Main et al. 1985.Google Scholar
  50. Nippel, H. (1995): Qualitätsmanagement in der Logistik, Wiesbaden 1995.Google Scholar
  51. Pascale, R.T./ Athos, A.G. (1981): The Art of Japanese Management, Harmondsworth 1981.Google Scholar
  52. Peters, T.J./ Waterman, R.H. (1982): In Search of Excellence — Lessons from America’s Best-Run Companies, New York 1982.Google Scholar
  53. Schäffer, U. (1996): Controlling für selbstabstimmende Gruppen?, Wiesbaden 1996.Google Scholar
  54. Schanz, G. (1979): Die Betriebswirtschaftslehre und ihre sozialwissenschaftlichen Nachbardisziplinen — Das Integrationsproblem, in: RaffÈe, H./ Abel, B. (Hrsg.): Wissenschaftstheoretische Grundfragen, München 1979, S.121–137.Google Scholar
  55. Schmidt, A. (1986): Das Controlling als Instrument zur Koordination der Unternehmensführung — Eine Analyse der Koordinationsfunktion des Controlling unter entscheidungsorientierten Gesichtspunkten, Frankfurt am Main et al. 1986.Google Scholar
  56. Schneider, D. (1991): Versagen des Controlling durch eine überholte Kostenrechnung, in: Der Betrieb 15/1991, S.765–772.Google Scholar
  57. Schneider, D. (1992): Das Versagen der Paradigma-Vorstellung für die Betriebswirtschaftslehre, in: Zeitschrift für betriebswirtschaftliche Forschung 10/1992, S.849–869.Google Scholar
  58. Szyperski, N. (1974): Unternehmensführung als Objekt der Betriebswirtschaftslehre, in: Wild, J. (Hrsg.): Unternehmensführung, Festschrift für Erich Kosiol zu seinem 75. Geburtstag, Berlin 1974, S.3–38.Google Scholar
  59. Tuominen, R. (1969): Die Koordination in den Unternehmungen, in: Kloidt, H. (Hrsg.): Betriebswirtschaftliche Forschung, Berlin 1969, S.207–224.Google Scholar
  60. Uebele, H. (1980): Einsatzbedingungen und Verhaltenswirkungen von Planungstechniken im Absatzbereich von Unternehmen, Aachen 1980.Google Scholar
  61. Ulrich, H. (1970): Die Unternehmung als produktives soziales System — Grundlagen der allgemeinen Unternehmungslehre, 2. Auflage, Bern und Stuttgart 1970.Google Scholar
  62. Ulrich, H. (1984): Management, Bern und Stuttgart 1984.Google Scholar
  63. Uphus, P. (1972): Möglichkeiten zur Koordination von Teilplanungen des Unternehmens unter besonderer Berücksichtigung kybernetischer Aspekte, München 1972.Google Scholar
  64. Warnke, D. (1996): Personalentwicklung in logistischen Dienstleistungsunternehmen, Wiesbaden 1996.Google Scholar
  65. Weber, J. (1992): Die Koordinationssicht des Controlling, in: Spremann, K./ Zur, E. (Hrsg.): Controlling. Grundlagen — Informationssysteme — Anwendungen, Wiesbaden 1992, S.169–182.Google Scholar
  66. Weber, J. (1995): Einführung in das Controlling, 6. Auflage, Stuttgart 1995.Google Scholar
  67. Weber, J. (1996): Zur Bildung und Strukturierung spezieller Betriebswirtschaftslehren, in: Die Betriebswirtschaft 1/1996, S.63–84.Google Scholar
  68. Weber, J. (1997): Zur Abgrenzung von Führung und Controlling, WHU-Forschungspapier Nr. 45, Dezember 1997.Google Scholar
  69. Weber, J. (1999): Einführung in das Controlling, 8. Auflage, Stuttgart 1999.Google Scholar
  70. Weber, J./Göpfert, I. (1992): F&E-Controlling, in: Gemünden, H.G./ Pleschak, F. (Hrsg.): Innovationsmanagement und Wettbewerbsfähigkeit, Wiesbaden 1992, S.113–135.Google Scholar
  71. Weber, J./Kosmider, A. (1991): Controlling-Entwicklung in der Bundesrepublik Deutschland im Spiegel von Stellenanzeigen, in: Albach, H./ Weber, J. (Hrsg.): Controlling: Selbstverständnis -Instrumente — Perspektiven, Zeitschrift für Betriebswirtschaft, Ergänzungsheft 3/1991, S.17–35.Google Scholar
  72. Weber, J./Schäffer, U. (1998): Controlling-Entwicklung im Spiegel von Stellenanzeigen 1990–1994, in: krp — Kostenrechnungspraxis 1998, S.227–233.Google Scholar
  73. Weber, J./Schäffer, U. (1999): Sicherstellung der Rationalität von Führung als Funktion des Controlling, in: Die Betriebswirtschaft, 59. Jahrgang, Heft 6/1999, S.731–746.CrossRefGoogle Scholar
  74. Weber, J./Weißenberger, B.E. (1998): Finanzorientiertes Controlling, Band 7 der Reihe Advanced Controlling, Vallendar 1998.Google Scholar
  75. Weißenberger, B.E. (1997): Die Informationsbeziehung zwischen Management und Rechnungswesen. Analyse institutionaler Koordination, Wiesbaden 1997.CrossRefGoogle Scholar
  76. Williamson, O.E. (1975): Markets and Hierarchies: Analysis of Antitrust Implications: A Study in the Economics of Internal Organization, New York 1975.Google Scholar
  77. Williamson, O.E. (1985): The Economic Institutions of Capitalism — Firms, Markets, Relational Contracting, New York 1985.Google Scholar
  78. Williamson, O.E. (1991): Comparative Economic Organization — Vergleichende ökonomische Organisationstheorie. Die Analyse diskreter Strukturalternativen, in: Ordelheide, D./ Rudolph, B./ Büsselmann, E. (Hrsg.): Betriebswirtschaftslehre, Stuttgart 1991, S.13–49.Google Scholar
  79. Zenz, A. (1998): Controlling: Bestandsaufnahme und konstruktive Kritik theoretischer Ansätze, in: Dyckhoff, H./ Ahn, H. (Hrsg.): Produktentstehung, Controlling und Umweltschutz — Grundlagen eines ökologieorientierten F&E-Controlling, Heidelberg 1998, S.27–60.Google Scholar
  80. Zettelmeyer, B. (1984): Strategisches Management und strategische Kontrolle, Darmstadt 1984.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2000

Authors and Affiliations

  1. 1.VallendarDeutschland

Personalised recommendations