Springer Nature is making SARS-CoV-2 and COVID-19 research free. View research | View latest news | Sign up for updates

Numerik contra Analytik — Konkurrierende Methoden der mathematischen Fügeteilkorrektur

  • 18 Accesses

Zusammenfassung

Die nach ISO 11003-2 empfohlene Methode der für die Messdatenauswertung des Zugscherversuchs mit dicken Prüfkörpern erforderlichen Fügeteilkorrektur wurde in der 2. Auflage der Norm aus dem Jahr 2001 gegenüber der Fassung von 1993 grundlegend geändert. An die Stelle der experimentellen Prüfung einer Vollprobe trat ein vereinfachtes mathematisches Berechnungsverfahren für die Überlappzone mit einer analytischen Lösung nach dem Hookeschen Gesetz. Ist dieser Ansatz für den praktischen Einsatz wirklich zu empfehlen?

This is a preview of subscription content, log in to check access.

Literatur

  1. /1/

    Gegner, J. und Öchsner, A.: Verbesserte Methode der Kennwertbestimmung, Adhäsion — kleben u. dichten 44 (2000) 4, 18–23

  2. /2/

    Gegner, J., Öchsner, A. und Busl, K.: Neue Mess- und Auswerteverfahren im simulationsgestützten Zugscherversuch der Klebetechnik, Tech. Mess. TM 67 (2000)9, 381–386

  3. /3/

    ISO 11003-2: Adhesives — Determination of shear behaviour of structural bonds — Part 2: Thick-adherend tensile-test method, 1993

  4. /4/

    Öchsner, A. und Gegner, J.: Application of the Finite Element Method in the Tensile-Shear Test of Adhesive Technology, Int. J. Adhesion and Adhesives 21 (2001) 349–353

  5. /5/

    ISO 11003-2: Adhesives — Determination of shear behaviour of structural adhesives — Part 2: Tensile method using thick adherends, 2001

Download references

Author information

Correspondence to Dr. Jürgen Gegner.

Rights and permissions

Reprints and Permissions

About this article

Cite this article

Gegner, J., Öchsner, A. Numerik contra Analytik — Konkurrierende Methoden der mathematischen Fügeteilkorrektur. Adhaes Kleb Dicht 47, 41–44 (2003). https://doi.org/10.1007/BF03244018

Download citation