Springer Nature is making SARS-CoV-2 and COVID-19 research free. View research | View latest news | Sign up for updates

Mündungsschallprognose mit der Finiten Elemente Methode

  • 31 Accesses

Zusammenfassung

Sowohl die Forderung nach niedrigeren Geräuschgrenzwerten als auch die Forderung nach kürzeren Entwicklungszeiten bedingen den vermehrten Einsatz der Simulationstechnik auch bei der Lösung von Akustikproblemen im Bereich des Ansaugtraktes. Seit längerem wird die Methode der Finiten Elemente im Bereich der Körperschallvorauslegung durch Berechnung des Schwingverhaltens von Strukturen erfolgreich eingesetzt. In diesem Beitrag wird beschrieben, wie diese Methode auch zur Mündungsschallprognose verwendet werden kann. Die Ergebnisse sind einem gemeinsamen Projekt zwischen der BMW AG und der Knecht-Filterwerke GmbH entnommen.

This is a preview of subscription content, log in to check access.

Rights and permissions

Reprints and Permissions

About this article

Cite this article

Enderich, A., Handel, R. Mündungsschallprognose mit der Finiten Elemente Methode. MTZ Motortech Z 60, 40–45 (1999). https://doi.org/10.1007/BF03226488

Download citation