Springer Nature is making SARS-CoV-2 and COVID-19 research free. View research | View latest news | Sign up for updates

Qualitäts-Herausforderung Stabiles Energiemanagement

  • 61 Accesses

Zusammenfassung

Mit der Komplexität der neuen Fahrzeugelektronik und ihren Stromverbrauchern sinkt die Ausfallsicherheit der Fahrzeuge rapide ab. Dies bestätigen die Daten der vorliegenden Studie, die auf einer Markenuntersuchung vom ADAC und dem Center Automotive Research (CAR) der FH Gelsenkirchen basiert. Die Folgerung der Studie lautet: Gelingt den Automobilherstellern nicht in absehbarer Zeit der Einstieg in ein stabiles elektrisches Energiemanagement, steigt der Anteil der Elektrik/Elektronik-Pannen noch vor dem Jahr 2005 auf über 60 % aller Fahrzeugpannen. Damit sind besonders bei den Premium-Marken erheblicher Kundenärger und Imageverlust programmiert.

This is a preview of subscription content, log in to check access.

Literaturhinweise

  1. [1]

    ADAC-AutomarxX, verschiedene Ausgaben. In: ADAC-Motowelt oder www.bd-forecast.de

  2. [2]

    Dudenhöffer, F.; Krüger, M.: Qualitäts-Herausforderung Fahrzeug-Elektronik. In: ATZ Automobiltechnische Zeitschrift, 105. Jg., Heft 2, 2003, S.160–165

  3. [3]

    Dudenhöffer, F.: Marketing in der Automobilund Zulieferindustrie, Gabler-Verlag Wiesbaden, erscheint 2004

  4. [4]

    Zimmermeyer, G.: Elektronik und Fahrzeugsicherheit: Trends für das Jahr 2010. Vortrag beim 3. CAR Symposium an der FH-Gelsenkirchen, 29.1. 2003

Download references

Author information

Correspondence to Prof. Ferdinand Dudenhöffer.

Rights and permissions

Reprints and Permissions

About this article

Cite this article

Dudenhöffer, F., Krüger, M. & Schmaler, H. Qualitäts-Herausforderung Stabiles Energiemanagement. ATZ Automobiltech Z 106, 42–44 (2004). https://doi.org/10.1007/BF03226234

Download citation