Advertisement

Springer Nature is making SARS-CoV-2 and COVID-19 research free. View research | View latest news | Sign up for updates

Konzept für Kostengünstigen Niedrigspannung-Hybridantrieb

Zusammenfassung

Ein elektrisch angetriebener Kompressor, ein riemengetriebener Starter-Generator und eine Turbine zur Rück gewinnung der Abgasenergie: Mit diesen Techniken, deren Herzstück jeweils ein geschalteter Reluktanzmotor ist, arbeitet ein Hybridkonzept des britischen Unter- nehmens Controlled Power Technologies (CPT). In Verbindung mit einem im Hubraum um 50 % reduzierten Verbrennungsmotor soll das Kosten-Nutzen-Verhältnis deutlich günstiger sein als bei klassischen Vollhybridlösungen.

This is a preview of subscription content, log in to check access.

Literaturhinweise

  1. [1]

    Bastien, R.: Sustainable Mobility for All. 31. Wiener Motorensymposium 2010

  2. [2]

    Downsizing - Realized with a 1.2 l 3-Cylinder Engine, 17. Aachener Kolloquium

  3. [3]

    SAE paper 2009-01-1053

  4. [4]

    Morris, G., Criddle, M.: Transient Torque Enhancement and Emissions Reduction Potential of a Highly Dynamic Supercharger. 13. Aufladetechnische Konferenz, Dresden 2008

  5. [5]

    Lam, L.T.; Louey, R.: Development of ultra-battery for hybrid-electric vehicle applications. CSIRO Energy Technology, 25 August 2006

Download references

Author information

Correspondence to Guy Morris.

Rights and permissions

Reprints and Permissions

About this article

Cite this article

Morris, G., Criddle, M., Dowsett, M. et al. Konzept für Kostengünstigen Niedrigspannung-Hybridantrieb. MTZ Motortech Z 71, 586–590 (2010). https://doi.org/10.1007/BF03225599

Download citation