Springer Nature is making SARS-CoV-2 and COVID-19 research free. View research | View latest news | Sign up for updates

Komponentenoptimierungen im Steuertrieb

  • 135 Accesses

Zusammenfassung

Der Zahnriemen oder Synchronriemen treibt heute in vielen Verbrennungsmotoren die Nockenwelle an. Die Schaeffler KG mit ihrem Unternehmensbereich INA Motorsysteme setzt zu seiner Verbesserung vor allem auf Optimierungen an der Riemenscheibe. Basis der Entwicklungen ist im ersten Schritt eine prinzipielle Veränderung der geometrisch runden Form hin zu einer unrunden, beispielsweise ovalen, formoptimierten Riemenscheibe INA Dura Drive, kurz ID2. In einem zweiten Schritt wurde das Prinzip dieser Entwicklung erfolgreich auf Nockenwellen-Kettentriebe übertragen. Ebenso wird die Kombinationsmöglichkeit mit Nockenwellen-Phasenverstellern betrachtet. In diesem Beitrag stellt das Unternehmen die aktuellen Entwicklungen auf Basis der durchgeführten Simulationen und Versuche vor.

This is a preview of subscription content, log in to check access.

We’re sorry, something doesn't seem to be working properly.

Please try refreshing the page. If that doesn't work, please contact support so we can address the problem.

Literaturhinweise

  1. [1]

    Schutzrecht JP 1-95538 (Mitsubishi)

  2. [2]

    Schutzrecht DE 195 20 508 (Audi)

  3. [3]

    Schulte, H.: Zahnriemen — Entwicklungsmeilensteine und Innovationen. In: MTZ 66 (2005), Nr. 12, S. 960–965

  4. [4]

    Krebs, R., et al.: Der neue Audi-2,0-l-T-FSI-Motor — der erste direkteinspritzende Turbo-Ottomotor bei Audi. Vortrag auf dem 25. Internationalen Wiener Motorensymposium 2004, Wien, Österreich

Download references

Author information

Rights and permissions

Reprints and Permissions

About this article

Cite this article

Hahn, K., Schuseil, B., Stief, H. et al. Komponentenoptimierungen im Steuertrieb. MTZ Motortech Z 67, 870–877 (2006). https://doi.org/10.1007/BF03225427

Download citation