Springer Nature is making SARS-CoV-2 and COVID-19 research free. View research | View latest news | Sign up for updates

Polycarbonat und seine Blends für Karosseriebauteile

  • 108 Accesses

Zusammenfassung

Immer häufiger werden Bauteile für die Karosserie aus Polycarbonaten und zugehörigen Blends gefertigt. Gründe hierfür sind vor allem die Trends zur Gewichtsreduktion und kostensparenden, hochintegrierten Modulbauweise. Dank ausgereifter Fertigungstechnologien und Materialeinstellungen gelang Bayer Material Science kürzlich der Einstieg in die Automobilverscheibung mit dem Polycarbonat Makrolon. Gerade in diesem Anwendungssegment ist künftig ein überproportionales Wachstum für den Kunststoff zu erwarten.

This is a preview of subscription content, log in to check access.

Author information

Correspondence to Dr. Sven Gestermann.

Rights and permissions

Reprints and Permissions

About this article

Cite this article

Gestermann, S., Köppchen, W., Krause, V. et al. Polycarbonat und seine Blends für Karosseriebauteile. ATZ Automobiltech Z 107, 1010–1016 (2005). https://doi.org/10.1007/BF03223512

Download citation