Springer Nature is making SARS-CoV-2 and COVID-19 research free. View research | View latest news | Sign up for updates

Kälte aus Wärme

Adsorptionstechnik für die Klimatisierung im Automobil

  • 174 Accesses

Zusammenfassung

Mittels thermisch betriebener Adsorptionstechnik kann im Fahrzeug Abwärme zur Kälteerzeugung genutzt werden. Somit wird der Energiemehrverbrauch zur Klimatisierung gesenkt und direkt der Gesamtwirkungsgrad des Fahrzeugs verbessert. Zusätzlich können Adsorptionskälteanlagen durch ihre Speichereigenschaft als Stand-Klimatisierungsgeräte eingesetzt werden. Die Forschungsgesellschaft Kraftfahrwesen mbH Aachen (FKA) entwickelt kompakte Adsorptions-Kälteanlagen zur mobilen Anwendung, wie sie gerade für Hybridfahrzeuge und Elektroautos interessant werden können.

This is a preview of subscription content, log in to check access.

Literaturhinweise

  1. [1]

    Mola, S.: Topmacs — Thermally Operated Mobile Air Conditioning Systems. EU FP6 Contract, Brussels, Belgium, 2008

  2. [2]

    De Boer, R.: Thermally Operated Mobile Air-Conditioning Systems. Development and Test of Three Adsorption Cooling Lab-scale Prototypes. In: ATA, 2nd European Workshop on Mobile Air Conditioning and Auxiliaries. Turin, Italy, 2007

  3. [3]

    Bouvy, C.; Lanzerath, F.; Klitzing, B.: Zum Potenzial von Adsorptions-Kälteanlagen in zukünftigen Fahrzeugkonzepten. Vortrag, 18. Aachener Kolloquium Fahrzeug- und Motorentechnik, Aachen, Oktober 2009

  4. [4]

    Kampf, H.; Kunberger, O.; Weinbrenner, M.: Klimatisierung von Fahrzeugen mit kraftstoffsparenden Motoren. In: Schlenz, D. (Hrsg.): Pkw-Klimatisierung. Expert-Verlag, Renningen, 2000

Download references

Author information

Correspondence to Dr.-Ing. Claude Bouvy.

Rights and permissions

Reprints and Permissions

About this article

Cite this article

Bouvy, C. Kälte aus Wärme. ATZ Automobiltech Z 112, 236–241 (2010). https://doi.org/10.1007/BF03222154

Download citation