Springer Nature is making SARS-CoV-2 and COVID-19 research free. View research | View latest news | Sign up for updates

Torque Vectoring mit elektrohydraulischer Aktuierung

  • 140 Accesses

Zusammenfassung

Elektronisch geregelten Systemen im Chassis und im Antriebsstrang wird zunehmende Bedeutung zuteil. Die Produkte sollen einerseits die Aspekte der Sicherheit sowie auch den Fahrspaß steigern, ein nicht unwichtiger Faktor ist es aber für den Endkunden durch Beeinflussung von Komponenten das Fahrerlebnis zu bestimmen. Magna Powertrain hat ein Torque-Vectoring-System für höchste Verfügbarkeit entwickelt und in Serie gebracht. Das System bietet die Möglichkeit zu klar nachvollziehbarer Agilitätssteigerung bei hoher Funktions-sicherheit.

This is a preview of subscription content, log in to check access.

Literaturhinweise

  1. [1]

    Mohan, S.; Sackl, W.: Simulation and Definition of an Active Yaw Control Device. MAGNGNA Powertrain Allradkongress, Graz, 2006

  2. [2]

    Gratzer F.; Quehenberger, J.: Direkte elektrohydraulische Aktuierung. Innovative Fahrzeuggetriebe, CTI-Symposium, Würzburg, 2005

Download references

Author information

Correspondence to Walter Sackl.

Rights and permissions

Reprints and Permissions

About this article

Cite this article

Sackl, W., Eibler, G. & Linortner, T. Torque Vectoring mit elektrohydraulischer Aktuierung. ATZ Automobiltech Z 110, 1102–1109 (2008). https://doi.org/10.1007/BF03222037

Download citation