ATZ - Automobiltechnische Zeitschrift

, Volume 109, Issue 2, pp 134–139

Modellbasierte Antriebsstrangentwicklung

Durchgängige Werkzeugkette vom Entwurf bis zur Validierung
  • Albert Albers
  • Klaus Müller-Glaser
  • Christian Schyr
  • Markus Kühl
Entwicklung Antriebsstrang
  • 139 Downloads

Zusammenfassung

Eine der Herausforderungen bei der Konzeption neuer Entwicklungsprozesse für automobile Antriebsstränge ist die optimale Vernetzung der für die jeweilige Entwicklungsstufe eingesetzten Werkzeuge in einem durchgängigen Arbeitsfluss. Im vorliegenden Beitrag wird ein von der Universität Karlsruhe in Zusammenarbeit mit der AVL List GmbH und der Aquintos GmbH erarbeitetes Konzept zur Integration unterschiedlicher Modellierungs- und Simulationswerkzeuge durch automatische Modelltransformation vorgestellt und am Beispiel der Entwicklung eines hybriden Antriebsstrangs erläutert.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturhinweise

  1. [1]
    VDI-Richtlinie 2206 Juni 2004: Entwicklungsmethodik für mechatronische SystemeGoogle Scholar
  2. [2]
    Albers, A.; Schyr, C.: Model Based Verification of Automotive Powertrains. 15th International Conference on Engineering Design, Melbourne, 2005Google Scholar
  3. [3]
    Albers, A.; Schyr, C.: Modellbasierte Produktvalidierung mittels Integration von funktionalen und physikalischen Beschreibungen. In: HNI (Hrsg.): Tagungsband 4. Paderborner Workshop Entwurf mechatronischer Systeme. Paderborn, Heinz-Nixdorf-Institut, 2006 (HNI-Verlagsschriftenreihe Band 189)Google Scholar
  4. [4]
    SysML: System Modelling Language Specification Version 1.0, http://www.sysml.org, Stand 2006-11-01
  5. [5]
    Müller-Glaser, K. D.; Frick, G.; Sax, E.; Kühl, M.: Multiparadigm Modeling in Embedded Systems Design; IEEE Transactions on Control Systems Technology, Vol. 12, No. 2 (March), 2004, pp. 279–292Google Scholar
  6. [6]
    Kühl, M.; Reichmann, C.; Wolff, H.-J.: Entwurfs begleitende Modelltransformation — Automati sierung von Werkzeugübergängen durch den Ein satz von regelbasierten Modelltransformationen. AUTOREG — Steuerung und Regelung von Fahr zeugen und Motoren, Wiesloch, 2006 (VDI-Berichte 1931)Google Scholar
  7. [7]
    Modelica: Modelica Language Specification Version 2.2, http://www.modelica.org, Stand 2006-11-01
  8. [8]
    Böhl, J.; Kücükay, F.; Pollak, B.; Gschweitl, K.; Bek, M.: Effiziente Entwicklungswerkzeuge zur Motor- und Getriebeapplikation. Getriebe in Fahrzeugen, Friedrichshafen, 2006 (VDI-Berichte 1943)Google Scholar
  9. [9]
    Häußler, P.; Albers, A.: Shape optimization of structural parts in dynamic mechanical systems based on fatigue calculations. In: International Journal of Structural and Multidisciplinary Optimization, Vol. 29, No. 5 (2005) p. 361–373Google Scholar
  10. [10]
    Albers, A.; Schyr, C.: Modellgestützte Erprobungsmethodik in der Antriebsstrangentwicklung. Erprobung und Simulation in der Fahrzeugentwicklung, Würzburg, 2005 (VDI-Berichte 1900)Google Scholar

Copyright information

© Springer Automotive Media 2007

Authors and Affiliations

  • Albert Albers
    • 1
  • Klaus Müller-Glaser
    • 1
  • Christian Schyr
    • 2
  • Markus Kühl
    • 3
  1. 1.Universität KarlsruheKarlsruheDeutschland
  2. 2.AVL List GmbHGrazDeutschland
  3. 3.aquintos GmbHKarlsruheDeutschland

Personalised recommendations