Die Nutzung des Internet durch österreichische Versicherungsunternehmen

  • Thomas Url
Abhandlungen
  • 52 Downloads

Zusammenfassung

In dieser Untersuchung werden die Internet-Aktivitäten österreichischer Versicherer in einer Vollerhebuhg aller Mitglieder des Verbands österreichischer Versicherungsunternehmen verglichen. Die Analyse ist anhand potentieller Kommunikationspartner (Neukunden, Bestandskunden, Außendienstmitarbeiter, Finanzintermediäre, Investoren, allgemeine Öffentlichkeit, Arbeitssuchende und Lieferanten) strukturiert und zeigt, dass das Internet stark zur allgemeinen Darstellung des Unternehmens und der Produkte und als Anknüpfungspunkt zum herkömmlichen Vertriebskanal benutzt wird. Wenige Unternehmen integrieren ihre Beziehung zu Lieferanten, zu Arbeitssuchenden, zum Außendienst bzw. zu Investoren in ihre Homepage. Die vollständige Geschäftsabwicklung über das Internet wird nur von einigen Unternehmen für ausgewählte Produkte angeboten; ähnlich verhält es sich mit dem direkten Auslandsverkauf über das Internet.

Abstract

This paper compares the internet activities of Austrian insurers within a survey of all members of the Austrian Insurance Association. The analysis is structured according to potential interests of new customers, existing customers, the external sales force, financial intermediaries, investors, the general public, job searchers, and suppliers of inputs. Austrian insurers use the internet primarily for a general presentation of their company and products as well as for linking interested customers to their conventional sales force. Few insurers integrate their relation to suppliers, job searchers, investors, or their external sales force into their homepage. A full business transaction including binding quotes and full contracting through the internet is only provided by few insurers for selected products. Consequently, few cross border internet activities can be found.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

5. Literaturhinweise

  1. Blanke, M./Bölscher, J. / Schulenburg, J. M. v. d., Electronic Commerce in der Versicherungswirtschaft, Versicherungsrundschau, 1999, (9), S. 168–175.Google Scholar
  2. Bölscher, J. /Aschenbrenner, S. / Schulenburg, J. M. v. d., Nutzung des Internet als Informations-, Kommunikations- und Vertriebsmedium in der Versicherungswirtschaft, Zeitschrift für die gesamte Versicherungswissenschaft, 1999, S. 207–214.Google Scholar
  3. Fritz, W., Die Dynamik des Internet-Marketing in der Versicherungswirtschaft 1997 und 1998 im Vergleich, Versicherungswirtschaft, 1998, (20), S. 1431.Google Scholar
  4. Jung, H./Hong, S., PC-Online Menüs und Versicherungsmarketing: Eine empirische Studie über die Internetnutzung in Korea, Zeitschrift für die gesamte Versicherungswissenschaft, 1998, S. 465–488.Google Scholar
  5. Lafferty Group, Lafferty Internet Ratings Advisory Service, http://www.lafferty.com/misc/lirservice.html, 1999.Google Scholar
  6. Schöffski, O. / Samusch, T., Das Internet — Grundlagen und Nutzungsmöglichkeiten in der Versicherungswirtschaft, Zeitschrift für die gesamte Versicherungswissen?schaft, 1997, S. 171–210.Google Scholar
  7. Weidenfeld, G., The European Internal Insurance Market: Expectations, Assessments and Consequences for Business Policy From the Insurers’ Point of View, Questionaire Results, Geneva Papers on Risk and Insurance, 1996, 21, S. 77–107.Google Scholar

Copyright information

© Deutscher Verein für Versicherungswissenschaft 2000

Authors and Affiliations

  • Thomas Url
    • 1
  1. 1.Wien

Personalised recommendations