Springer Nature is making SARS-CoV-2 and COVID-19 research free. View research | View latest news | Sign up for updates

Projekte und Innovation

Projektorientierung in der Entwicklungsplanung als Antwort auf das Problem der Organisation von Innovation

Projects and innovation

Project-oriented planning as an answer to the problem of the organisation of innovations

  • 235 Accesses

  • 2 Citations

Kurzfassung

Projekte haben in der Stadt- und Regionalplanung an Bedeutung gewonnen. Der Beitrag beschäftigt sich mit der Frage, inwieweit das Auftreten der neuen öffentlichen Aufgabe, die Organisation von Innovationen, als Ursache für den konstatierten Bedeutungsgewinn von projektorientierter Planung angesehen werden kann. Projekte bieten sich für die Innovationserzeugung besonders an, weil sie kreative mit umsetzungsorientierten Verfahren kombinieren können. Der neue Planungsmodus steht nicht nur für den Rückzug öffentlicher Planung, sondern beinhaltet auch Chancen.

Abstract

Projects have gained importance for town and regional planning. The question is, in how far can the emerging new task for public planning, the organisation of innovations, explain the rise of the importance of project-oriented planning. It is argued that projects are well suited for the creation of innovation, since they provide an apt organisational framework in which planning is capable to combine creative processes with strong implementation practices. This new mode of planning is not only a sign for the decline of public planning, it also offers some chances.

This is a preview of subscription content, log in to check access.

Literatur

  1. Albers, Gerd (1993): Über den Wandel des Planungsverständnisses. In: RaumPlanung 61, S. 97–103

  2. Deutsch, Karl W. (1985): On Theory and Research in Innovation. In: Merrit, Richard L.; Merrit, Anna J. (eds.): Innovation in the Public Sector. Beverly Hills: Sage, S. 17–35

  3. Erdmann, Georg (1993): Elemente einer evolutorischen Innovationstheorie. Tübingen: J.C.B. Mohr

  4. Fürst, Dietrich (1998): Wandel des Staates — Wandel der Planung. In: Neues Archiv für Niedersachsen 2/1998, S. 53–73

  5. Fürst, Dietrich; Knieling, Jörg (2002): Konsens-Gesellschaft und innovationsorientierte Entwicklung. Neue Modelle der Wissens-produktion und -verarbeitung (Modus 2) am Beispiel der „Lernenden Region”. Expertise im Rahmen der BMBF-Förderinitiative „Politik, Wissenschaft und Gesellschaft”. Hannover

  6. Grabher, Gernot (1994): Lob der Verschwendung. Redundanz in der Regionalentwicklung: Ein sozioökonomisches Plädoyer. Berlin: Edition Sigma

  7. Häußermann, Hartmut (1998): Armut und städtische Gesellschaft. In: Geographische Rundschau 50, H. 3/1998, S. 163–138

  8. Halfmann, Jost (1997): Die Implementation von Innovationen als Prozeß sozialer Einbettung. In: Bieber, Daniel (Hrsg.): Technikentwicklung und Industriearbeit. Industrielle Produktionstechnik zwischen Eigendynamik und Nutzerinteressen. Frankfurt a.M., New York: Campus, S. 87–110

  9. Ibert, Oliver (2002): Die Organisation von Innovation als neue Aufgabe der Stadt- und Regionalplanung. Dissertation, Carl von Ossietzky Universität Oldenburg

  10. Ibert, Oliver; Mayer, Hans-Norbert; Siebel, Walter (2002): Die Organisation von Innovationen — Neue Formen der Stadt- und Regionalplanung. Ein Vergleich von EXPO 2000 Hannover und Internationaler Bauausstellung Emscher Park. DFG-Forschungs-projekt. Abschlussbericht. AG Stadtforschung, Carl von Ossietzky Universität Oldenburg

  11. Innes, Judith E.; Booher, David E. (2001): Metropolitan Development as a Complex System: A New Approach to Sustainability. In: Madanipour, Ali; Hull, Angelika; Healey, Patsy (eds.): The Governance of Place. Place and Planning Processes. Aldershot, Burlington (USA), Singapore, Sydney: Ashgate, S. 239–264

  12. Keller, Donald A.; Koch, Michael; Selle, Klaus (Hrsg.) (1998): Planung + Projekte. Verständigungsversuche zum Wandel der Planung. Dortmund: Dortmunder Vertrieb für Bau- und Planungsliteratur

  13. Kocyba, Hermann (2000): Jenseits von Taylor und Schumpeter: Innovation und Arbeit in der „Wissensgesellschaft”. In: Institut für Sozialwissenschaftliche Forschung (Hrsg.): Jahrbuch sozial-wissenschaftliche Technikberichterstattung. München, Berlin: Edition Sigma, S. 25–58

  14. Mayer, Hans-Norbert (2002): Mit Projekten planen — Empfehlungen für den Umgang mit einer neuen Planungsform. Oldenburg. (Unveröffentlichtes Manuskript)

  15. Mayer, Hans-Norbert (2003): Projekte in der Stadtentwicklung — Chancen und Risiken einer projektorientierten Planung. In: Gestring, Norbert; Glasauer, Herbert; Hannemann, Christine; Petrowsky, Werner; Pohlan, Jürgen (Hrsg.): Jahrbuch StadtRegion 2003. Opladen: Leske+Budrich (im Erscheinen)

  16. Mayntz, Renate; Scharpf, Fritz W. (1995): Steuerung und Selbst-organisation in staatsnahen Sektoren. In: dies (Hrsg.): Gesellschaftliche Selbstregelung und politische Steuerung. Frankfurt a.M., New York: Campus, S. 9–38

  17. Müller, Hans-Peter (2001): Evolution, Planung, Steuerung. Über soziologisches Zukunftsdenken. In: Merkur 9/10. 2001, S. 825–834

  18. Offe, Claus (1990): Sozialwissenschaftliche Aspekte der Diskussion. In: Hesse, Joachim Jens; Zöpel, Christoph (Hrsg.): Der Staat der Zukunft. Baden-Baden: Nomos, S. 107–126

  19. Schumpeter, Joseph A. (1964): Theorie der wirtschaftlichen Entwicklung. Berlin: Dunker & Humblot

  20. Schumpeter, Joseph A. (1987): Beiträge zur Sozialökonomik. Hrsg., übersetzt und eingeleitet von Stefan Böhm. Wien; Köln; Graz: Böhlau

  21. Selle, Klaus (1995): Phasen oder Stufen? Fortgesetzte Anmerkungen zum Wandel des Planungsverständnisses. In: RaumPlanung 71, S. 237–242

  22. Selle, Klaus (1996): Was ist bloß mit der Planung los? Erkundungen auf dem Weg zum kooperativen Handeln. Dortmunder Beiträge zur Raumplanung, 2. Aufl. Dortmund: Institut für Raumplanung

  23. Siebel, Walter; Ibert, Oliver; Mayer, Hans-Norbert (1999): Projektorientierte Planung — ein neues Paradigma? In: Informationen zur Raumentwicklung (1999) 3/4, S. 163–172

  24. Siebel, Walter; Ibert, Oliver; Mayer, Hans-Norbert (2001): Staatliche Organisation von Innovation: Die Planung des Unplanbaren unter widrigen Umständen durch einen unbegabten Akteur. In: Leviathan 29. Jg., H. 4, S. 526–543

  25. Sieverts, Thomas (2001): Zeiten der Stadt, Zeiten der Politik, Zeiten der Planung. Zeitfenster und „Kairos” im Städtebau. In: RaumPlanung 99, S. 285–289

  26. Simmel, Georg (1992): Soziologie: Untersuchung über die Formen der Vergesellschaftung. Gesamtausgabe Bd. 11. Frankfurt a.M.: Suhrkamp stw

  27. Simons, Katja (2002): Großprojekte in der Stadtentwicklungspolitik: Berlin-Adlershof, Neue Mitte Oberhausen und Euralille. Eine vergleichende Studie zu politischen Steuerungsprozessen. Dissertation, Ruhr-Universität Bochum

  28. Waldenfels, Bernhard (1999): Symbolik, Kreativität und Responsivität. Grundzüge einer Phänomenologie des Handelns. In: Straub, Jürgen; Webrik, Hans (Hrsg.): Handlungstheorie: Begriff und Erklärung des Handelns im interdisziplinären Diskurs. Frankfurt a. M., New York: Campus, S. 243–260

  29. Weber, Max (2002): Wirtschaft und Gesellschaft. Grundriss der verstehenden Soziologie. 5. Aufl., Tübingen: J.C.B. Mohr

  30. Zöpel, Christoph (1990): Der Staat der Zukunft — Zum Stand der Diskussion. In: Hesse, Joachim Jens; Zöpel, Christoph (Hrsg.): Der Staat der Zukunft. Baden-Baden: Nomos, S. 175–194

Download references

Author information

Additional information

Der Beitrag basiert auf empirischen Ergebnissen des DFG-Forschungsprojekts „Die Organisation von Innovationen — Neue Formen der Stadt- und Regionalplanung. Ein Vergleich von EXPO 2000 Hannover und Internationaler Bauausstellung Emscher Park” (vgl. Ibert/Mayer/Siebel 2002), das in der AG Stadtforschung, Carl von Ossietzky Universität Oldenburg durchgeführt worden ist. Der Autor hat im Rahmen dieses Forschungsprojekts seine Dissertation zum Thema „Innovationsorientierte Planung” (vgl. Ibert 2002) verfasst. Für Anregungen und Kritik zu diesem Beitrag dankt der Autor den Herren Hans-Norbert Mayer und Walter Siebel.

Rights and permissions

Reprints and Permissions

About this article

Cite this article

Ibert, O. Projekte und Innovation. Raumforsch.Raumordn. 61, 3–12 (2003). https://doi.org/10.1007/BF03183071

Download citation