Springer Nature is making Coronavirus research free. View research | View latest news | Sign up for updates

Spezialisierung und räumliche Konzentration der Wirtschaft in einem Europa der Regionen

Specialisation and spatial concentration in the economy of a Europe of the regions

  • 130 Accesses

Kurzfassung

Der vorliegende Beitrag untersucht die Entwicklung der regionalen Wirtschaftsstrukturen und die Konzentration ökonomischer Aktivität im Raum. Hervorgehoben wird eine aus der neueren regionalökonomischen Theorie folgende Nicht-Linearität: Die Bedeutung des Zentrums steigt zunächst mit sinkenden Transaktionskosten, fällt dann aber wieder ab. Ein ähnliches Verlaufsmuster lässt sich für den Grad der regionalen Spezialisierung begründen. Vor diesem Hintergrund werden regionale Strukturveränderungen und deren Konsequenzen nach Bildung der Europäischen Währungsunion diskutiert. Am Ende des Beitrags steht eine eigene empirische Untersuchung mit Daten für Westdeutschland.

Abstract

The subject of the paper is to analyse the development of the economic structure of regions and the concentration of economic activities in space. An important non-linearity obtained from new regional economics is stressed: the importance of the core increases at the early stage of the development, but then declines again. A similar pattern can be derived for specialisation. Against this background a discussion follows on whether specialisation trends will change after the completion of European Economic and Monetary Union and what would be the consequences. Finally, we present an empirical analysis of the prevailing trends with respect to regional concentration and specialisation for western Germany.

This is a preview of subscription content, log in to check access.

Literatur

  1. Barro, R.; Sala-i-Martin, X. (1991): Convergence across States and Regions. In: Brookings Papers on Economic Activity, 1, S. 107–182

  2. dies. Barro, R.; Sala-i-Martin, X. (1992): Convergence. In: Journal of Political Economy 100, S. 223–251

  3. Blanchard, O.J.; Katz, L.F. (1992): Regional Evolutions. In: Brookings Papers on Economic Activity, 1, S. 1–75

  4. Bundesforschungsanstalt für Landeskunde und Raumordnung (BfLR) (1997): Neue siedlungsstrukturelle Regions- und Kreistypen. In: Mitteilungen und Informationen der BfLR, 1

  5. Feenstra, R.-C. (1998): Integration of Trade and Disintegration of Production in the Global Economy. In: Journal of Economic Perspectives, 12 (4), S. 31–50

  6. Fujita, M.; Krugman, P.R.; Venables, A.J. (1999): The Spatial Economy — Cities, Regions, and International Trade. — Cambridge Ma.: MIT Press

  7. Frankel, J.A.; Rose, A.K. (1997): Is EMU More Justifiable Ex Post than Ex Ante? In: European Economic Review, 41, S. 753–760

  8. Görmar, W.; Irmen, E. (1991): Nichtadministrative Gebietsgliederungen und — kategorien für die Regionalstatistik. Die siedlungsstrukturelle Gebietstypisierung der BfLR. In: Raumforschung und Raumordnung 49 (6), S. 387–394

  9. Hirschmann, A.O. (1958): The Strategy of Economic Development. — New Haven, CT: Yale University Press

  10. Kim, S. (1995): Expansion of markets and the geographical distribution of economic activity: the trends in U.S. regional manufacturing structure, 1860–1987. In: Quarterly Journal of Economics 110(4), S. 881–908

  11. Krugman, P.R. (1991): Geography and Trade. — Cambridge Ma.: MIT Press

  12. Möller, J. (1995): Empirische Analyse der Regionalentwicklung. In: Gahlen, B.; Hesse, H.; Ramser, HJ. (Hrsg.): Standort und Region. Wirtschaftswissenschaftliches Seminar Ottobeuren, Bd. 24, Tübingen: J.C.B. Mohr (Paul Siebeck), S. 197–230

  13. Möller, J.; Tassinopoulos, A. (2000): Zunehmende Spezialisierung oder Strukturkonvergenz? Eine Analyse der sektoralen Beschäftigungsentwicklung auf regionaler Ebene. In: Jahrbuch für Regionalwissenschaft, 20 (1), S. 1–38

  14. Molle, W. (1997): The Regional Economic Structure of the European Union: An Analysis of Long-term Developments. In: Zeitschrift für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften, Beiheft 5, S. 13–32

  15. Molle, W.; Boeckhout, I. (1995): Economic Disparity under Conditions of Integration: A Long-term View of the European Case. Papers in Regional Science. In: The Journal of the Regional Science Association International, 74, S. 105–123

  16. Myrdal, G. (1957): Economic Theory and Underdevelopment Regions. — London: Duckworth

  17. Porter, M.E. (1991): The Comparative Advantage of Nations. Deutsche Übersetzung: Nationale Wettbewerbsvorteile. Erfolgreich konkurrieren auf dem Weltmarkt. — München: Droemer-Knaur

  18. ders. Porter, M.E. (1999): Location, Clusters and the “New” Microeconomics of Competition. In: Business Economics, January, S. 7–13

  19. Seitz, H. (1995): Konvergenz: Theoretische Aspekte und empirische Befunde für westdeutsche Regionen. In: Konjunkturpolitik 41 (2), S. 168–198

  20. Stahl, K. (1997): Divergenz und Konvergenz der regionalen Wirtschaftsentwicklung aus der Sicht der Raumwirtschaftstheorie. In: Zeitschrift für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften, Beiheft 5, S. 53–72

  21. Venables, A.J. (1997): Econqmic Integration and Centre-Periphery Inequalities: The View from Trade Theory. In: Zeitschrift für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften, Beiheft 5, S. 33–51

Download references

Author information

Correspondence to Joachim Möller.

Rights and permissions

Reprints and Permissions

About this article

Cite this article

Möller, J. Spezialisierung und räumliche Konzentration der Wirtschaft in einem Europa der Regionen. Raumforsch.Raumordn. 58, 363–372 (2000). https://doi.org/10.1007/BF03182926

Download citation