Paläontologische Zeitschrift

, Volume 57, Issue 1–2, pp 7–20

Hilgendorf’s (1863) dissertation on the steinheim planorbids (Gastropoda; Miocene): The development of a phylogenetic research program for paleontology

  • Wolf -Ernst Reif
Article

DOI: 10.1007/BF03031745

Cite this article as:
Reif, W.E. Paläont. Z. (1983) 57: 7. doi:10.1007/BF03031745

Abstract

Hilgendorf’s (1866) publication on the phylogenyof Planorbis multiformis from Steinheim, Swabian Mountains, is one of the most important contributions of paleontology to early Darwinism. At the same time it helped to lay the foundation for paleontological phylogenetics. Hilgendorf’s unpublished dissertation of 1863, the newly rediscovered collection to his dissertation and the document-file ofHilgendorf’s graduation from Tübingen University help to trace back the origin of Hilgendorf’s ideas.Hilgendorf’s collection contains the oldest phylogenetic tree, which is known so far.

Kurzfassung

Hilgendorfs (1866) Publikation über die Phylogenie der SchneckePlanorbis multiformis aus Steinheim, Schwäbische Alb, ist einer der wichtigsten Beiträge der Paläontologie zum frühen Darwinismus. Zugleich half sie, die Grundlagen für eine paläontologische Phylogenetik zu legen. Hilgendorfs unpublizierte Dissertation aus dem Jahre 1863, die kürzlich wiederentdeckte Sammlung zu seiner Dissertation und seine Tübinger Promotionsakte machen es nun möglich, die Entwicklung von Hilgendorfs Ideen zu verfolgen. Hilgendorfs Sammlung enthält den ältesten bisher bekanntgewordenen Stammbaum.

Copyright information

© E. Schweizerbart’sche Verlagsbuchhandlung 1983

Authors and Affiliations

  • Wolf -Ernst Reif
    • 1
  1. 1.Institut und Museum für Geologie und PaläontologieTübingen 1

Personalised recommendations