Paracelsus im Urteil der Naturforschung und Medizin der Romantik

  • Dietrich von Engelhardt
Forschung
  • 39 Downloads

Summary

In the opinion of the natural sciences and medicine of the Romantic Era Paracelsus represents a central step from the Middle Ages to Modern Times. Their interpretations of this perceived kindred spirit “not free from criticism” focus on metaphysical orientations, holistic approach to cosmology and anthropology, biochemical perspective, ethical dominance, immanent union of etiology, pathophenomenology and therapy.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. anonym: „Erinnerung an die Naturphilosophie einiger Ärzte, Kabbalisten und Rosenkreuzer aus den vorigen Jahrhunderten”, in:Neues Museum der Philosophie und Litteratur 3 (1805) 21–46.Google Scholar
  2. Anrich, Elsmarie:Groß Göttlich Ordnung. Thomas von Aquin, Paracelsus, Novalis und die Astrologie, Tübingen 1951.Google Scholar
  3. Artelt, Walter: „Paracelsus im Urteil der Medizinhistorik”, in:Fortschritte der Medizin 50 (1932) 929–933.Google Scholar
  4. Artelt, Walter: „Wandlungen des Paracelsusbildes in der Medizingeschichte”, in:Nova Acta Paracelsica 8 (1957) 33–38.Google Scholar
  5. Artelt, Walter: „In der Nachfolge des Paracelsus: Johann Gottfried Rademacher”, in:Gestalten und Ideen um Paracelsus, hg. v. Sepp Domandl, Wien 1972 (Salzburger Beiträge zur Paracelsusforschung, 11), S. 1–26.Google Scholar
  6. Barchusen,Johann Conrad: Historia medicinae, Amsterdam 1710.Google Scholar
  7. Bloch, Ernst:Das Prinzip Hoffnung, Frankfurt a. M. 1959.Google Scholar
  8. Blüher, Hans: „Theophrastus Paracelsus und Samuel Hahnemann als nobilitierende Genien der Medizin”, in:Erfahrungsheilkunde, 2 (1953) 544–550.Google Scholar
  9. Blumenbach, Johann Friedrich:Introductio in historiam medicinae litterariam, Göttingen 1786.Google Scholar
  10. Brucker, Jakob:Historia critica philosophiae, Leipzig 1743.Google Scholar
  11. Chiaverini, Luigi:Esame genealogico e comparativo delle principali scoverte e dottrine mediche, ossia saggio d'Istoria filosofica dei progressi e dello stato attuale della medicina in rapporto con le vicende e scienze fisiche e morali, Neapel 1825,21839.Google Scholar
  12. Damerow, Heinrich:Die Elemente der nächsten Zukunft der Medicin, entwickelt aus der Vergangenheit und Gegenwart, Berlin 1829.Google Scholar
  13. Damerow, Heinrich: Rezension von C.H. Schultz: Die homöobiotische Medizin des Theophrastus Paracelsus, Berlin 1831, in:Jahrbücher für Wissenschaftliche Kritik (1832) (1) Sp. 262–276.Google Scholar
  14. Damerow, Heinrich: „Paracelsus über psychische Krankheiten”, in:Wissenschaftliche Annalen der gesammten Heilkunde 28 (1834) 389–427.Google Scholar
  15. Engelhardt, Dietrich: „Historisches Bewußtsein in der Medizin der Romantik”, in:Bausteine zur Medizingeschichte, Festschrift für Heinrich Schipperges zum 65. Geburtstag hg. v. E. Seidler u. H. Schott, Stuttgart 1984, S. 26–35.Google Scholar
  16. Engelhardt, Dietrich: „Quellen und Zeugnisse zur Wechselwirkung zwischen Goethe und den romantischen Naturforschern”, in:Acta historica Leopoldina 20 (1992) 31–55.Google Scholar
  17. Escher, Heinrich: „Paracelsus”, in:Allgemeine Encyclopädie der Wissenschaften und Künste, 3. Section, 11. Theil, Leipzig 1838, S. 285–296.Google Scholar
  18. Friedländer, Ludwig Hermann:Vorlesungen über die Geschichte der Heilkunde, Leipzig 1839.Google Scholar
  19. Fritsche, Herbert: „Paracelsus und Hahnemann”, in:Die Naturheilpraxis 8 (1955) 55–57.Google Scholar
  20. Gmelin, Johann Friedrich:Geschichte der Chemie, Bd. 1–3, Göttingen 1797–99; Nachdruck Hildesheim 1965.Google Scholar
  21. Goerke, Heinz: „Paracelsus im Urteil von Marx (1840)”, in: Sepp Domandl, Hg.:Paracelsus, Werk und Wirkung, Wien 1975 (Salzburger Beiträge zur Paracelsusforschung, 13), S. 101–105.Google Scholar
  22. Görres, Joseph von:Exposition der Physiologie, Koblenz 1805, auch in:Gesammelte Schriften, Bd. 2, 2. Hälfte, Köln 1934, S. 1–131.Google Scholar
  23. Goldammer, Kurt:Paracelsus in der deutschen Romantik. Eine Untersuchung zur Geschichte der Paracelsus-Rezeption und zu geistesgeschichtlichen Hintergründen der Romantik, Wien 1980 (Salzburger Beiträge zur Paracelsusforschung, 20).Google Scholar
  24. Harms, Ernest: „Heinrich Damerows Interpretation der psychiatrischen Ideen des Paracelsus”, in:Schweizerische Zeitschrift für Psychologie und ihre Anwendungen 18 (1959) 92–103.Google Scholar
  25. Hecker, August Friedrich:Die Heilkunst auf ihren Wegen zur Gewissheit, oder die Theorien, Systeme und Heilmethoden der Ärzte seit Hippokrates bis auf unsere Zeiten, Wien 1802, Erfurt41819, holl. Haarlem 1809.Google Scholar
  26. Hecker, Justus Friedrich Karl:Geschichte der Heilkunde. Nach den Quellen bearbeitet, Bd. 1–2, Berlin 1822–29.Google Scholar
  27. Hegel, Georg Friedrich Wilhelm:System der Philosophie. Zweiter Teil. Die Naturphilosophie, Sämtliche Werke, Bd. 9, Stuttgart31958.Google Scholar
  28. Hegel, Georg Friedrich Wilhelm:Geschichte der Philosophie, Sämtliche Werke, Bd. 19, Stuttgart31959.Google Scholar
  29. Hegel, Georg Friedrich Wilhelm:Briefe von und an Hegel, Bd. 3, Hamburg 1954.Google Scholar
  30. Heischkel, Edith: „Die Geschichte der Medizingeschichtsschreibung”, in: W. Artelt:Einführung in die Medizinhistorik, Stuttgart 1949, S. 202–237.Google Scholar
  31. Hensler, Philipp Gabriel:Geschichte der Lustseuche, die zu Ende des XV. Jahrhunderts in Europa ausbrach, Altona 1783.Google Scholar
  32. Hufeland, Christoph Wilhelm:Kunst das menschliche Leben zu verlängern, Jena 1797.Google Scholar
  33. Isensee, Emil:Die Geschichte der Medicin und ihrer Hülfswissenschaften, Th. 1, Berlin 1840; holl. Groningen 1847.Google Scholar
  34. Jahn, Ferdinand: „Paracelsus”, in:Litterarische Annalen der gesammten Heilkunde 14(1829)1–31, 129–152.Google Scholar
  35. Jungmann, Ludwig: „Paracelsus, Hahnemann und Zimpel”, in:Zeitschrift für Spagyrik 9 (1938) 66–70.Google Scholar
  36. Kieser, Dietrich Georg: „Entwurf einer philosophischen Geschichte der Medicin”, in:System der Medicin, Bd. 1, Halle 1817, S. 1–96.Google Scholar
  37. Le Clerc, Daniel:Histoire de la médecine, Genf 1696, Amsterdam 1702,21723, engl. London 1699, dt. Breslau 1786/87, ital. Neapel 1762/63.Google Scholar
  38. Leibbrand, Werner:Die spekulative Medizin der Romantik, Hamburg 1956.Google Scholar
  39. Lessing, Michael Benedict:Handbuch der Geschichte der Medizin. Nach den Quellen bearbeitet, Bd. 1, Geschichte der Medizin bis Harvey (1628), Berlin 1838.Google Scholar
  40. Lessing, Michael Benedict:Paracelsus, sein Leben und Denken, Berlin 1839, Nachdruck Nürnberg 1937.Google Scholar
  41. Leupoldt, Johann Michael:Allgemeine Geschichte der Heilkunde, Erlangen 1825.Google Scholar
  42. Leupoldt, Johann Michael: „Geschichte der Medicin zur Beförderung des Verständnisses ihrer Reformation im 16ten und ihrer Aufgabe im 19ten Jahrhundert”, in: H.A. Preu, Hg.:Das System der Medicin des Theophrastus Paracelsus aus dessen Schriften ausgezogen und dargestellt, Berlin 1838, S. 323–414.Google Scholar
  43. Leupoldt, Johann Michael:Die Geschichte der Medicin nach ihrer objectiven und subjectiven Seite, Berin 1863.Google Scholar
  44. Lingg, Hermann:Über den Zusammenhang einer Geschichte der Medicin und einer Geschichte der Krankheiten, med. Diss. München 1846.Google Scholar
  45. Loos, Johann Jacob: „Über Theophrastus Paracelsus von Hohenheim”, in:Studien, hg. v. Carl Daub u. Friedrich Kreuzer, Bd. 1, Frankfurt a.M./Heidelberg 1805, S. 228–291.Google Scholar
  46. M.M.: „Paracelsus und die romantische Medizin”, in:Hochland 35 (1938) 413–415.Google Scholar
  47. Mahon, Paul-Augustin-Olivier:Histoire de la médecine clinique, Paris 1804.Google Scholar
  48. Marx, Karl Friedrich Heinrich: „Zur Würdigung des Theophrastus von Hohenheim”, in:Abhandlungen der Königlichen Gesellschaft der Wissenschaften zu Göttingen, 1 (1843) 73–212.Google Scholar
  49. Mauermann, Franz. Johann Gottfried Rademacher: „Der letzte deutsche Paracelsist”, in:Die ganze Welt ein Apotheken. Festschrift für Otto Zekert, hg. v. Sepp Domandl, Wien 1969 (=Salzburger Beiträge zur Paracelsusforschung, 8) S. 117–146.Google Scholar
  50. Metzger, Johann Daniel:Skizze einer pragmatischen Literärgeschichte der Medicin, Königsberg 1792.Google Scholar
  51. Michéa, Claude François: „Paracelse, sa vie et ses doctrines”, in:Gazette Médicale de Paris, 2. s., 10(1842)289–298, 305–311.Google Scholar
  52. Mühlher, Robert: „Paracelsus und E.T.A. Hoffmann”, in:Gestalten und Ideen um Paracelsus, hg. v. Sepp Domandl, Wien 1972 (Salzburger Beiträge zur Paracelsusforschung, 11) S. 117–146.Google Scholar
  53. Murr, Christoph Gottlieb v.: „Litterargeschichte des Theophrastus Paracelsus”, in:Neues Journal zur Litteratur und Kunstgeschichte 2 (1799) 177–285.Google Scholar
  54. Novalis: „Das allgemeine Brouillon”, 1798/99, in:Schriften Bd. 3, Darmstadt31983.Google Scholar
  55. Oken, Lorenz: Rezension von T.A. Rixner u. T. Siber, Hg.:Paracelsus, Sulzbach21829, in:Isis (1829) Sp. 114.Google Scholar
  56. Oosterhuis, Rutger Adolf Bethem:Paracelsus en Hahnemann, essentieele geneeskunst en homoeopathie, Leiden 1937.Google Scholar
  57. Osterhausen, Johann Karl:Über medicinische Aufklärung, Zürich 1798.Google Scholar
  58. Paracelsus:Medizinische, naturwissenschaftliche und philosophische Schriften, Werke, Bd. 8, 1924.Google Scholar
  59. Preu, Heinrich A., Hg.:Das System der Medicin des Theophrastus Paracelsus aus dessen Schriften ausgezogen und dargestellt mit einer Vorrede und einem Überblicke über die Geschichte der Medicin von J. M. Leupoldt, Berlin 1838.Google Scholar
  60. Quitzmann, Ernst Anton:Von den medizinischen Systemen in ihrer geschichtlichen Entwicklung, München 1837.Google Scholar
  61. Quitzmann, Ernst Anton:Vorstudien zu einer philosophischen Geschichte der Medizin, als der sichersten Grundlage für die gegenwärtige Reform dieser Wissenschaft, Karlsruhe 1843.Google Scholar
  62. Ringseis, Johann Nepomuk:System der Medizin, Regensburg 1841.Google Scholar
  63. Rixner, Thaddeus Anselm, u. Thaddä Siber, Hg.:Leben und Lehrmeinungen berühmter Physiker am Ende des XVI. und am Anfange des XVII. Jahrhunderts, als Beyträge zur Geschichte der Physiologie in engerer und weiterer Bedeutung, H. 1, Paracelsus, Sulzbach 1819, 21829.Google Scholar
  64. Scheidegger, Edwin: „Paracelsus und Rademacher”, in:Nova Acta Paracelsica 6 (1952) 34–46.Google Scholar
  65. Schlegel, Emil: „Paracelsus, Kant, S. Hahnemann”, in:Deutsche Zeitschrift für Homöopathie 13 (1934) 99.Google Scholar
  66. Schopenhauer, Arthur:Die Welt als Wille und Vorstellung, Bd. 2, München 1911.Google Scholar
  67. Schultz, Carl Heinrich: Rezension von Heinrich Damerow: Die Elemente der nächsten Zukunft der Medizin, Berlin 1829, in:Jahrbücher für wissenschaftliche Kritik (1830)(1)Sp. 217–232.Google Scholar
  68. Schultz, Carl Heinrich:Die homöobiotische Medizin des Theophrastus Paracelsus in ihrem Gegensatz gegen die Medizin der Alten, als Wendepunkt für die Entwickelung der neueren medizinischen Systeme und als Quell der Homöopathie dargestellt, Berlin 1831.Google Scholar
  69. Schumacher, Josef: „Paracelsus und Hahnemann”, in:Deutsche medizinische Wochenschrift 70 (1944) 249–251.Google Scholar
  70. Sprengel, Kurt:Versuch einer pragmatischen Geschichte der Arzneikunde Bd. 1–5, Halle 1792–1803, Leipzig51846; franz. Paris 1815–32; ital. Florenz 1839–43.Google Scholar
  71. Steffens, Henrik:Was ich erlebte, Bd. 4, Breslau 1841.Google Scholar
  72. Stoerzel, Adolf Friederich:De Paracelsi vita atque doctrina, med. Diss. Halle 1840.Google Scholar
  73. Stolle, Gottlieb:Anleitung zur Historie der medicinischen Gelahrheit, Jena 1731.Google Scholar
  74. Tiedemann, Dieterich:Geist der speculativen Philosophie, Th. 1–6, Marburg 1790–97.Google Scholar
  75. Tischner, Rudolf: „Paracelsus und Hahnemann”, in:Allgemeine homöopathische Zeitung (1941) (6) 166–174.Google Scholar
  76. Tourtelle, Étienne:Histoire philosophique de la médecine, Bd. 1–2, Paris 1804.Google Scholar
  77. Walch, Johann Georg:Philosophisches Lexikon, Leipzig, 1726,41775.Google Scholar
  78. Weimann, Karl-Heinz: „Paracelsus in der Weltliteratur (Beiträge zur Wirkungsgeschichte Hohenheims)”, in:Germanisch-Romaische Monatsschrift 42 (1961) 241–274.Google Scholar
  79. Weinhandl, Ferdinand:Paracelsusstudien, hg. v. Sepp Domandl, Wien 1970 (Salzburger Beiträge zur Paracelsusforschung, 10).Google Scholar
  80. Windischmann, Carl Joseph:Versuch über den Gang der Bildung in der heilenden Kunst Eine Einleitung zu tieferer Ergründung der Kunst, Frankfurt a.M. 1809.Google Scholar
  81. Zimmermann, Johann Georg:Von den Erfahrungen in der Arzneykunst, Th. 1–2, Zürich 1763–64.Google Scholar

Copyright information

© Birkhäuser Verlag 1994

Authors and Affiliations

  • Dietrich von Engelhardt
    • 1
  1. 1.Institut für Medizin- und Wissenschaftsgeschichte der Medizinischen Universität zu LübeckLübeck

Personalised recommendations