Zum Problem des schizoiden Autismus

  • Hans Binder
Article

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturverzeichnis

  1. Berze: Schizoid, Schizophrenie, Dementia praecox. Z. Neur.96 (1925).Google Scholar
  2. Birnbaum: Die psychopathischen Verbrecher. Leipzig 1926.Google Scholar
  3. Bleuler: Dementia praecox oder Gruppe der Schizophrenien inAschaffenburgs Handbuch der Psychiatrie 1911.Google Scholar
  4. Die Probleme der Schizoidie und der Syntonie. Z. Neur.78 (1922).Google Scholar
  5. Claude, Borel u.Robin: La constitution Schizoide. Encéphale19 (1924).Google Scholar
  6. Gruhle: Psychiatrie für Ärzte. Berlin 1922.Google Scholar
  7. Die ursprüngliche Persönlichkeit schizophren Erkrankter. Zbl. Neur.35 (1924).Google Scholar
  8. Häberlin, P.: Der Geist und die Triebe. Basel 1924.Google Scholar
  9. Hoffmann: Die Nachkommenschaft bei endogenen Psychosen. Berlin 1921.Google Scholar
  10. Vererbung und Seelenleben. Berlin 1922.Google Scholar
  11. Familienpsychosen im schizophrenen Erbkreis. Berlin 1926.Google Scholar
  12. Das Problem des Charakteraufbaues. Berlin 1926.Google Scholar
  13. Kahn: Schizoid und Schizophrenie im Erbgang. Berlin 1923.Google Scholar
  14. Versuch einer einheitlichen Gruppierung aller schizophrenen Äußerungsformen des Irreseins. Allg. Z. Psychiatr.84 (1926).Google Scholar
  15. Die psychopathischen Persönlichkeiten im 5. Band des Handbuches der Geisteskrankheiten. Herausgeg. vonBumke. Berlin 1928.Google Scholar
  16. Klages: Die Grundlagen der Charakterkunde. Leipzig 1926.Google Scholar
  17. Kretschmer: Körperbau und Charakter. Berlin 1926.Google Scholar
  18. Medizinische Psychologie. Leipzig 1926.Google Scholar
  19. Küppers: Der Grundplan des Nervensystems und die Lokalisation des Psychischen. Z. Neur.75 (1922).Google Scholar
  20. Lange: Der Fall Berta Hempel. Z. Neur.85 (1923).Google Scholar
  21. Über die Paranoia und die paranoiden Psychopathen. Z. Neur.94 (1925).Google Scholar
  22. Genealogische Untersuchungen an einer Bauernsippschaft. Z. Neur.97 (1925).Google Scholar
  23. Medow: Zur Erblichkeitsfrage in der Psychiatrie. Z. Neur.26 (1914).Google Scholar
  24. Meggendorfer: Klinische und genealogische Untersuchungen über „Moral insanity“. Z. Neur.75 (1922).Google Scholar
  25. Pfister, O.: Die psychanalytische Methode. Leipzig 1924.Google Scholar
  26. Binderknecht, Gertrud: Über kriminelle Heboide. Z. Neur.57 (1920).Google Scholar
  27. Rüdin: Zur Vererbung und Neuentstehung der Dementia praecox. Berlin 1916.Google Scholar
  28. Schneider, Adolf: Über Psychopathen in Dementia praecox-Familien. Allg. Z. Psychiatr.79 (1923).Google Scholar
  29. Schneider, Carl: Die Psychologie der Schizophrenen. Leipzig 1930.Google Scholar
  30. Staehelin: Moralische Oligophrenie und Schizoidie. Z. Neur.82 (1923).Google Scholar
  31. Die Lehre vom moralischen Schwachsinn im Lichte neuerer psychiatrischer Forschungsergebnisse. Mschr. Kriminalpsychol.19, H. 2 (1928).Google Scholar
  32. Stern, William: System des kritischen Personalismus. Bd. 2. Leipzig 1923.Google Scholar
  33. Tansley, A. G.: Die neue Psychologie. München 1923.Google Scholar
  34. Vierkandt: Gesellschaftslehre. Stuttgart 1928.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag 1930

Authors and Affiliations

  • Hans Binder
    • 1
  1. 1.Psychiatrischen Universitätsklinik BaselSchweiz

Personalised recommendations