Advertisement

Untersuchungen über das Bellsche Phänomen und verwandte Probleme

  • Benno Slotopolsky
Article

Literaturverzeichnis

  1. Angela: II meccanismo del fenomeno di Bell studiato con experimento sul coniglio. Regie accad. di medic. Torino. Policlinico18, 210 (1911). Ref. Jber. Ophthalm.42, 85 (1911).Google Scholar
  2. Bach, L.: Zur Lehre von den Augenmuskellähmungen und den Störungen der Pupillenbewegung. Arch. f. Ophthalm.47 II, 550 (1899).Google Scholar
  3. Bartels: Dsikussionsbemerkung zum Vortrag vonKestenbaum auf der 45. Zusammenkunft der dtsch. ophthalm. Ges. Heidelberg1925, 203.Google Scholar
  4. Beilin, B.: Veränderung des Bellschen Phänomens bei epidemischer Encephalitis. Trudy ukraïn. psichonevr. Inst.3, 11 (1927). Ref. Z. Neur.47, 312 (1927).Google Scholar
  5. Bell, Ch.: Physiologische und pathologische Untersuchungen des Nervensystems. Übersetzung aus dem Englischen vonM. H. Romberg. Berlin 1836. 3. Abh.: Von den Bewegungen des Auges, als Erläuterung der den Muskeln und Nerven der Augenhöhle zukommenden Verrichtungen. Aus den Philosophic. trans.1823.Google Scholar
  6. Bernhardt, M.: DasCh. Bellsche Phänomen bei peripherischer Facialislähmung. Berl. klin. Wschr.1898, Nr 8, 166.Google Scholar
  7. Bernhardt, M.: DasCh. Bellsche Phänomen bei peripherischer Facialislähmung. II. Mitt. Berl. klin. Wschr.1898, Nr 48, 1057.Google Scholar
  8. Bernhardt, M.: Briefliche Mitteilung anNagel. Zitiert beiS. W. A. Nagel. Referat über deutsche ophthalmologische Literatur auf dem Gebiete der Physiologie des Gesichtssinnes im 1. Semester 1901. Z. Augenheilk.6, 485 (1901).Google Scholar
  9. Bernhardt, M.: Die Erkrankungen der peripherischen Nerven. I. Teil, 2. Aufl., S. 209 u. 211. Wien 1902.Google Scholar
  10. Birdsall: J. nerv. Dis., Febr.1887, 65. Zit. nachMendel 1887.Google Scholar
  11. Böhm: Ver. dtsch. Ärzte Prag, Sitzg 30. April 1920. Dtsch. med. Wschr.1920, Nr 38, 1068.Google Scholar
  12. Boiadjiew, G. D.: Le signe de l’orbiculaire de la paupière paralysie du faciale supérieur. Diss. med. Genf 1892.Google Scholar
  13. Bonnier, P.: Troubles oculo-moteurs dans la paralysie faciale périphérique. Gaz. Sci. méd. Bordeaux1897, No 21, 13.Google Scholar
  14. Bonnier, P.: Le signe deCh. Bell dans la paralysie faciale périphérique. Revue neur.1898, 236.Google Scholar
  15. Bonnier, P.: Inversion du phénomène deCh. Bell chez une labyrinthique. Annales d’Ocul.136, 139(1906).Google Scholar
  16. Borchardt: Siehe beiSmoira.Google Scholar
  17. Bordier, H. etH. Frenkel: Sur un nouveau phénomène observé dans la paralysie faciale périphèrique et sur sa valeur pronostique. Semaine méd.17, 329 (1897).Google Scholar
  18. Bordier, H. etH. Frenkel: Sur le phénomène deCh. Bell dans la paralysie faciale périphérique et sur sa valeur pronostique. Presse méd.1899, No 3, 13.Google Scholar
  19. Bouchaud: A propos du signe deBell dans la paralysie faciale périphèrique. J. Neur. de6. 671 (1907). Ref. Jb. Ophthalm.32, 415 (1907).Google Scholar
  20. Bregmann, E.: Über experimentelle aufsteigende Degeneration motorischer und sensibler Hirnnerven. Arb. Inst. Anat. u. Physiol. Wien1892, 73.Google Scholar
  21. Brunn, M. v.: Die Allgemeinnarkose. Neue dtsch. Chir.5 (1913).Google Scholar
  22. Burdach, K. F.: Die Physiologie als Erfahrungswissensehaft. 2. Aufl., Bd.3, S. 479. 1838.Google Scholar
  23. Campos, M.: Interprétation d’un phénomène récemment décrit dans la paralysie faciale périphérique. Progrès méd. III. s.7. No 7, 97 (1898).Google Scholar
  24. Coppez, M. H.: Le signe deBell. Clin. ophtalm.8, 218 (1902).Google Scholar
  25. Coppez, M. H.: Le signe deBell. J. Méd. Bruxelles1902, No 20, 305.Google Scholar
  26. Dutoit, A.: Über einige okuläre Erscheinungen der Facialislähmung und ihre prognostische Bedeutung. Arch. f. Ophthalm.86, 145 (1913).CrossRefGoogle Scholar
  27. Eichhorst, H.: Handbuch der speziellen Pathologie und Therapie. 2. Aufl., Bd.3, S. 6. 1885.Google Scholar
  28. Erb, W.: Handbuch der Krankheiten des Nervensystems. II. Die Krankheiten der peripheren cerebrospinalen Nerven. Handbuch der speziellen Pathologie und Therapie. Herausgeg. von H.v. Ziemssen. 2. Aufl., Bd.12, H. 1, S. 466. 1876.Google Scholar
  29. Exner, S.: Physiologie der Großhirnrinde. InHermanns Handbuch der Physiologie. Bd.2, Teil 2, S. 297. 1879.Google Scholar
  30. Fick, A. E. u.A. Gürber: Über Netzhauterholung. Ber. 20. Verslg ophthalm. Ges. Heidelberg1889, 54.Google Scholar
  31. Flatau, C. u.W. Sterling: Über symptomatische Myoklonie bei organischen Affektionen des zentralen Nervensystems bei Kindern. (Nebst Bemerkungen über das Phänomen des „Blinzeln-Nystagmus“.) Z. Neur.16, 165 (1913).Google Scholar
  32. Fleischer, B.: Das Bellsche Phänomen. Arch. Augenheilk.52, 359 (1905).Google Scholar
  33. v. Fragstein u.Kempner: Ophthalmoplegia externa completa mit Paralyse des Augenfacialis. Dtsch. med. Wschr.1898, Nr 35, 558.Google Scholar
  34. Franke: Umkehr des Bellschen Phänomens. Ärztl. Ver. Hamburg, 20. April 1913. Ref. Arch. Augenheilk. Regelmäßiger Vierteljahrsbericht über die Leistungen und Fortschritte der Augenheilkunde im Jahre1914. S. 170.Google Scholar
  35. Fuchs, A.: Periphere Facialislähmung. Arb. Neur. Inst. Wien.16, 245 (1907).Google Scholar
  36. Fumarola, G.: Sur la signification du phénomène deBell. Encéphale1908, No 5.Google Scholar
  37. Gad, J.: Eine Revision der Lehre von der Tränenableitung und den Lidbewegungen. Arch. f. Anat. Suppl.-Bd.,69 (1883).Google Scholar
  38. Gad, J.: Ein Beitrag zur Kenntnis der Bewegungen der Tränenflüssigkeit und der Augenlider des Menschen. Beitr. Physiol.1899, Festschritt fürAdolf Fick.Google Scholar
  39. Garten, S.: Zur Kenntnis des zeitlichen Ablaufes der Lidschläge. Pflügers Arch.71, 477 (1898).CrossRefGoogle Scholar
  40. Gazépy: Deux cas d’ophthalmoplégie congénitale externe. Arch. d’Ophtalm.14, No 5, 273 (1894).Google Scholar
  41. Gernert, R.: Das Verhalten der Augen im Schlaf. Diss. med. Berlin 1898.Google Scholar
  42. Gilse, P. H. G. van: Beobachtungen über den Tränensackmechanismus und den Lidschlag. Kinematographische Registration. Klin. Mbl. Augenheilk.69, 3 (1922).Google Scholar
  43. Gowers, W. R.: Handbuch der Nervenkrankheiten. Dtsch. Ausg. von Dr. K. Grube. Bd.2, S. 231. 1892.Google Scholar
  44. Graefe, A. v.: Über die Bewegungen des Auges beim Lidschluß. Graefes Arch.II 1, 290 (1854).Google Scholar
  45. Gruber, J.: Über Caries des Schläfenbeins und der Gehörknöchelchen. Wien. Med.-Halle4, 80 (1863).Google Scholar
  46. Grut: Zitiert nachL. Hermann. Lehrbuch der Physiologie. 14. Aufl., S. 314, 1910.Google Scholar
  47. Haller, M.: Zitiert bei J.Gruber.Google Scholar
  48. Hanke, V.: Ein Fall von Ophthalmoplegia externa fere totalis oculi utriusque mit Parese des Orbicularis oculi. Wien. klin. Wschr.1894*#@, Nr 46, 865.Google Scholar
  49. Hanke, V.: Lagophthalmus im Schlafe bei vollständigem Lidschlusse im wachen Zustande als Teilbefund multipler Hirnnervenlähmung infolge luetischer Basalmeningitis. Wien. klin. Wschr.1898, Nr 16, 390.Google Scholar
  50. Hasse, K. E.: Krankheiten des Nervenapparates. Rud. Virchows Handbuch der speziellen Pathologie und Therapie. Bd.4, Abt. 1, S. 341/42. 1855.Google Scholar
  51. Hauptmann, A.: Neurasthenische und hysterische Äußerungen und Konstitutionen. InCurschmann-Kramer, Lehrbuch der Nervenkrankheiten. 2. Aufl., S. 686. Berlin: Julius Springer 1925.Google Scholar
  52. Hering, H. E.: Ausfall der mit dem willkürlichen Lidschluß synergisch verbundener Augenbewegung. Prag. med. Wschr.1900, Nr 18/19, 205 u. 220.Google Scholar
  53. Hermann, L.: Lehrbuch der Physiologie. 14. Aufl., S. 314. 1910.Google Scholar
  54. Herzfeld, J.: Ein Fall von doppelseitiger Labyrinthnekrose mit doppelseitiger Facialis- und Acusticuslähmung; mit Bemerkungen über den Lidschluß bei Facialislähmung während des Schlafes. Berl. klin. Wschr.1901, 904.Google Scholar
  55. Holmes, E. L.: Über die Stellung der Augäpfel bei geschlossenen Lidern. Arch. Augenu. Ohrenheilk. II5, 374 (1876).Google Scholar
  56. Jackson, J. H.: Two cases of ophthalmoplegia externa with paresis of the orbicularis palpebrarum (Illustration ofMendels Hypothesis). Lancet1893 II, 128.Google Scholar
  57. Jacobsohn: Berl. Ges. Psychiatr., Sitzg 5. März 1906. Neur. Zbl.1906, 285.Google Scholar
  58. Kallius: Ref. über die Arbeit vonReitsch in Zbl. Ophthalm.18, H. 1, 13 (1927).Google Scholar
  59. Kappeler, O.: Anaesthetica. Dtsch. Chir. 20. Lief.1880.Google Scholar
  60. Kestenbaum: Ein Fall von einseitiger Umkehr des Bellschen Phänomens. Sitzgsber. ophthalm. Ges. Wien, Sitzg 18. Juni 1923. Klin. Mbl. Augenheilk.71, 241 (1923).Google Scholar
  61. Kestenbaum: Zum Beifachen Phänomen. Ber. 45. Zusammenkunft dtsch. ophthalm. Ges. Heidelberg1925, 198.Google Scholar
  62. Koelliker, A.: Handbuch der Gewebelehre des Menschen. 6. Aufl., Bd.2, S. 378. 1896.Google Scholar
  63. Köstet, G.: Ist das sog. Bellsche Phänomen ein für die Lähmung des Nervus facialis pathognomonisches Symptom ? Münch. med. Wschr.1898, Nr 38, 1203.Google Scholar
  64. Kraupa, E.: Erosio corneae durch einen Wespenstachel im Lide. Zbl. Augenheilk., Nov.1911.Google Scholar
  65. Kraupa, E.: Zur Kenntnis der Pathologie des Bellschen Phänomens. Arch. Augenheilk.75, 361 (1913).Google Scholar
  66. Kraupa, E.: Angeborene Ptosis des Oberlides; perverses Bellsches Phänomen. Dtsch. med. Wschr.1913, Nr 18, 872.Google Scholar
  67. Landauer, K.: Psychiatrische Beobachtungen beim Grippeschub im Spätwinter 1920. Arch. f. Psychiatr.63, 477 (1921).CrossRefGoogle Scholar
  68. Landauer, K.: Persönliche Mitteilungen.Google Scholar
  69. Langendorff, O.: Über einseitigen und doppelseitigen Lidschluß. Arch. f. Physiol.1887, 144.Google Scholar
  70. Lauber, H.: Untersuchungen über das sog. Bellsche Phänomen. Wien. klin. Rdsch.1913, Nr 38, 659.Google Scholar
  71. Leber, Th.: Anmerkung zu der Arbeit vonDutoit. Arch. f. Ophthalm.86 (1913).Google Scholar
  72. Lewandowsky, M.: Die zentralen Bewegungsstörungen. InLewandowskys Handbuch der Neurologie. Bd.1, S. 685. 1910.Google Scholar
  73. Lexer, E.: Lehrbuch der allgemeinen Chirurgie. 17. Aufl. Stuttgart: Ferdinand Enke 1928.Google Scholar
  74. Lloyd, J. H.: J. nerv. Dis.1901, Nr 1. Zitiert nachBernhardt 1902.Google Scholar
  75. Magnus, A.: Fall von Aufhebung des Willenseinflusses auf einige Hirnnerven. Arch. f. Anat., Physiol. u. wiss. Med.1837, 258 u. 567.Google Scholar
  76. Mally, M.: Un cas de paralysie faciale double d’origine bulbaire. Presse méd.1898, No 71, 116.Google Scholar
  77. Mann: Über das sog. Bellsche Symptom der Facialislähmung. Allg. med. Z.ztg1898, Nr 48, 599.Google Scholar
  78. Margvliés, A.: Über das sog. Bellsche Phänomen bei zentraler Facialislähmung. Wien. med. Wschr.1900, Nr 5/6, 209 u. 273.Google Scholar
  79. Marguliés, A.: Periphere Facialislähmung mit fehlendem Bellschen Phänomen. Klin. Mbl. Augenheilk.58, 99 (1917).Google Scholar
  80. Marinesco, G.: L’origine du facial supérieur. Revue neur.6, No 2, 30 (1898).Google Scholar
  81. Mauthner, L.: Zur Pathologie und Physiologie des Schlafes nebst Bemerkungen über die „Nona“. Wien. med. Wschr.1890, Nr 23–28, 1145/46.Google Scholar
  82. Melsome, W. S.: Pediatrics5 (1898). Zitiert nachBernhardt: Die Erkrankungen der peripherischen Nerven. Teil I., 2. Aufl., Wien: Alfred Hölder 1902.Google Scholar
  83. Mendel, E.: Über den Kernursprung des Augenfacialis. Neur. Zbl.1887, Nr 23, 537.Google Scholar
  84. Mercier u.Warner: Zitiert nachSander.Google Scholar
  85. Merkel, Fr.: Makroskopische Anatomie des Auges. InGraefe-Saemischs Handbuch der gesamten Augenheilkunde. Bd. 1, Teil 1. Leipzig: Wilhelm Engelmann 1874.Google Scholar
  86. Merkel-Kallius: Makroskopische Anatomie des Auges inGraefe-Saemischs, Handbuch der gesamten Augenheilkunde. 2. Aufl., Bd. 1, Teil I. 1910.Google Scholar
  87. Meyer, H. H. u.R. Gottlieb: Die experimentelle Pharmakologie als Grundlage der Arzneibehandlung. 7. Aufl. Berlin u. Wien: Urban u. Schwarzenberg 1925.Google Scholar
  88. Michail, D.: Das Bellsche Phänomen und seine Rolle in der Pathogenie des okulo-palpebralen Tics mit gleichzeitigem Strabismus. Cluj. med. (rum.)7, Nr 9/10, 393 (1926). Ref. Z. Neur.46, 121 (1927).Google Scholar
  89. Michel, J. v.: Über das Bellsche Phänomen. Beitr. Physiol.1899, 157. Festschrift fürAdolf Fick.Google Scholar
  90. Michel, J. v.: Die Krankheiten der Augenlider inGraefe-Saemischs Handbuch der gesamten Augenheilkunde. 2. Aufl., Bd. 5, Abt. II, S. 432. 1908.Google Scholar
  91. Moebius, P. J.: Allgemeine Diagnostik der Nervenkrankheiten. S. 243. Leipzig 1886.Google Scholar
  92. Møller, H. M.: Über das Bellsche Phänomen und eine dabei neubeobachtete Erscheinung bei Lagophthalmus. Acta ophthalm. (Københ.)3, 348 (1926).CrossRefGoogle Scholar
  93. Müller, J.: Hand-buch der Physiologie des Menschen. Bd.1, S. 589. 1844.Google Scholar
  94. Nagel, W. A.: Über das Bellsche Phänomen. Arch. Augenheilk.43, 199 (1901).Google Scholar
  95. Negro, C.: Osservazioni cliniche tendenti a dimonstrare l’esistenza di fibre associativa tra il nervo facciale e il nervo oculo-motore comune del medesimo lato. Boll. Policlin. Torino, 31. Dez. 1897. Ref. Jber. Ophthalm.29, 108 u. 578 (1898) sowie Neur. Zbl.1898, 1099.Google Scholar
  96. Onanoff, J.: De l’asymmetrie faciale fonctionelle. Gaz. méd Paris1892, No 2, 17.Google Scholar
  97. Oppenheim, H.: Einiges über die Kombination funktioneller Neurosen mit organischen Erkrankungen des Nervensystems. Neur. Zbl.9, 488 (1890).Google Scholar
  98. Oppenheim, H.: Zur Diagnostik der Facialislähmung. Berl. klin. Wschr.1895, Nr 44.Google Scholar
  99. Oppenheim, H.: Lehrbuch der Nervenkrankheiten. 7. Aufl., Bd. 1. Berlin: S. Karger 1923.Google Scholar
  100. Panegrossi: Sulla diplegia faciale periferica. Riv. sper. Freniatr.28/29, H. 4/5. Zitiert nachFumarola.Google Scholar
  101. Pichler, A.: Abwechselndes Auftreten und Ausbleiben des Bellschen Phänomens bei Facialislähmung. Klin. Mbl. Augenheilk.60, 573 (1918).Google Scholar
  102. Pick, A.: Über das Verhältnis von Blinzelreflex und Bellschem Phänomen. Prag. med. Wschr.39, Nr 14, 155 (1914).Google Scholar
  103. Pietrusky, F.: Das Verhalten der Augen im Schlaf. Klin. Mbl. Augenheilk.68, 355 (1922).Google Scholar
  104. Plotke, L.: Über das Verhalten des Auges im Schlafe. Arch. f. Psychiatr.10, 205 (1897).CrossRefGoogle Scholar
  105. Polimanti: Sur le phénomène deCh. Bell. Nouv. Iconogr. de la Salpètrière 1907, No 6. Ref. Jber. Ophthalm.38, 480.Google Scholar
  106. Ponder, E. andW. P. Kennedy: On the act of blinking. Quart. J. exper. Physiol.18, H. 1/2, 89 (1927).Google Scholar
  107. Poulsson, E.: Lehrbuch der Pharmakologie. 7. Auflage. Leipzig: S. Hirzel 1925.Google Scholar
  108. Purkinje, E.: Beobachtungen und Versuche zur Physiologie der Sinne. II. Bändchen. Neue Beiträge zur Kenntnis des Sehens in subjektiver Hinsicht. S. 90. Berlin 1825.Google Scholar
  109. Raehlmann, C. u.L. Witkowski, Über atypische Augenbewegungen. Arch. f. Physiol.1877, 454.Google Scholar
  110. Reitsch, W.: Das Bellsche Phänomen und seine Bedeutung für den Lidapparat. Klin. Mbl. Augenheilk.67, 53 (1921).Google Scholar
  111. Reitsch, W.: Lidschließer und Lidspalte. Z. Augenheilk.59, 1 (1926).Google Scholar
  112. Reitsch, W.: Lid- und Bulbusstellung bei geschlossenem Auge. Z. Augenheilk.65, H. 4/5, 251 (1928).Google Scholar
  113. Revilliod: Zitiert nachBoiadjiew. Rachat, G. F. u.C. E. Benjamins: Experimente über die Tränenableitung. Arch. f. Ophthalm.91, 92 (1916).Google Scholar
  114. Sahli, H.: Lehrbuch der klinischen Untersuchungsmethoden. 6. Aufl., Bd. 2, 2. Hälfte. 1920.Google Scholar
  115. Sander, W.: Über die Beziehungen der Augen zum wachenden und schlafenden Zustand des Gehirns und über ihre Veränderungen bei Krankheiten. Arch. f. Psychiatr.9, 129 (1878).CrossRefGoogle Scholar
  116. Saethre: Neur.-Kongr. Stockholm1924. Zitiert nachMøller 1926.Google Scholar
  117. Schirmer, O.: Studien zur Physiologie und Pathologie der Tränenabsonderung und Tränenabfuhr. Arch. f. Ophthalm.56, 197 (1903).CrossRefGoogle Scholar
  118. Schlesinger: Facialis- und Hypoglossuslähmung infolge einer Parotitis typhosa. Dtsch. Z. Nervenheilk.32 (1907). Ref. Jber. Ophthalm.38, 479 (1907).Google Scholar
  119. Schlesinger, H.: Horizontale Bulbusschwingungen bei Lidschluß, eine bisher nicht beschriebene Art von Mitbewegungen. Neur. Zbl.1907, 242.Google Scholar
  120. Schneller: Studien über das Blickfeld. Arch. f. Ophthalm. III 21 (1875).Google Scholar
  121. Schwabe, H.: Über die Gliederung des Oculomotoriushauptkerns und die Lage der den einzelnen Muskeln entsprechenden Gebiete in demselben. Neur. Zbl.1896, 792.Google Scholar
  122. Seiffer: Berl. Ges. Psychiatr., Sitzg 8. Febr. 1904. Neur. Zbl.1904, 230.Google Scholar
  123. Siemens, F.: Zur Lehre vom epileptischen Schlaf und vom Schlaf überhaupt. Arch. f. Psychiatr.9, 72 (1879).CrossRefGoogle Scholar
  124. Siemerling-Westphal: Über die chronische progressive Lähmung der Augenmuskeln. Arch. f. Psychiatr.22, Suppl., 133 (1891).Google Scholar
  125. Smoira: Ein Beitrag zum Bellschen Phänomen. Z. Augenheilk.47, 10 (1922).Google Scholar
  126. Spitzka: The oculomotor-centres and their coordinators. (Adress delivered before the Philadelphia Neurological Society 1885.)Google Scholar
  127. Stransky,E.: Assoziierter Nystagmus. Neur. Zbl.1901, 786.Google Scholar
  128. Taylor: Ophthalmoplegia externa with impairment of the orbicularis palpebrarum. Ophthalm. Soc. U. Kingd. Ophthalm. Rev.1899, 156. Zitiert nachv. Michel 1908.Google Scholar
  129. Teitelbaum: Ein Beitrag zur Kenntnis des Bellschen Phänomens. Diss. Berlin 1899.Google Scholar
  130. Tillmanns, H.: Lehrbuch der allgemeinen Chirurgie. 11. Aufl. Leipzig: Veit & Co. 1913.Google Scholar
  131. Todd: Zitiert nachHasse.Google Scholar
  132. Tooth, H. H. andW. A. Turner: Study of a case of bulbar paralysis with on the origin of certain cranial nerves. Brain14, 473 (1891).CrossRefGoogle Scholar
  133. Traugott: Demonstration eines Falles von peripherer Facialislähmung in der med. Sekt. schles. Ges. vaterl. Kultur. 1. Hin. Abend vom 21. Januar 1898. Allg. med. Z.ztg1898, Nr 31, 387.Google Scholar
  134. Traugott: Diskussionsbemerkung zu dem Vortrag vonMann: „Über das Bellsche Symptom der Facialislähmung“ am 2. klinischen Abend vom 11. März 1898 der med. Sekt. schles. Ges. vaterl. Kultur. Allg. med. Z.ztg1898, Nr 48, 599.Google Scholar
  135. Turner, W. A.: Rapport of the Royal Ophthalmic. Hosp.tid. (dän.)1894. Zitiert nachHanke.Google Scholar
  136. Uhthoff: Diskussionsbemerkung zu dem Vortrag vonMendel in der Sitzg 9. Nov. 1887. Berl. med. Ges., Berl. klin. Wschr.1887, Nr 48, 915.Google Scholar
  137. Vacek, B.: Sur la valeur du phénomène deBell concernant la paralysie faciale et quelques remarques sur l’étiologie et Symptomatologie de cette paralysie. Čas. lék. česk.1899, 7–9. Ref. Revue neur.1899, 769.Google Scholar
  138. Weiß, O.: Die Schutzapparate des Auges. InNagels Handbuch der Physiologie des Menschen. Bd.3, S. 471. 1905.Google Scholar
  139. Weiß, O.: Die zeitliche Dauer des Lidschlages. Z. Sinnesphysiol.45, 307 (1911).Google Scholar
  140. Wilbrand, H. u.A. Saenger: Die Neurologie des Auges. Bd. 1, Abt. 1 u. 2. Die Beziehungen des Nervensystems zu den Lidern. Wiesbaden: J. F. Bergmann 1900.Google Scholar
  141. Wilbrand, H. u.C. Behr: Ergänzungsband zur Neurologie des Auges vonWilbrand-Saenger. I. Teil: Lider, Tränensekretion, Trigeminus, Pupille, Akkomodation, Heterochromie, Sympathicus. München: J. F. Bergmann 1927.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag 1930

Authors and Affiliations

  • Benno Slotopolsky
    • 1
  1. 1.Neurologischen Institut der Universität Frankfurt a. M.Deutschland

Personalised recommendations