Forstwissenschaftliches Centralblatt

, Volume 90, Issue 1, pp 375–390 | Cite as

Das Abschätzen der Wasserversorgung von Waldbeständen auf Pseudogleyen

  • H. Weiger
Abhandlungen

Zusammenfassung

Der Wasserhaushalt von Pseudogleyen wird durch Vernässungs- und Austrocknungs-perioden gekennzeichnet.

Wegen dieser besonderen Wasserhaushaltsdynamik läßt sich auf Pseudogleye nicht das vonLaatsch (1969a und 1969b) entwickelte halbquantitative Rechenverfahren zur Beurteilung der Wasserversorgung von Waldbeständen leicht durchlässiger Böden und schwerer durchlässiger Böden (=Parabraunerden) übertragen.

Mit Hilfe von vier bewaldeten Pseudogleyen, deren WassergehaltsänderungBlume (1968) über mehrere Jahre hinweg verfolgt hat, und eines Pseudogleyes, dessen laufende Wassergehalte der Verfasser während einer forstlichen Vegetationsperiode maß, wurde das erwähnte Rechenverfahren für Pseudogleye abgewandelt. Die empirisch gefundenen Rechenregeln gestatten es, für Pseudogleye sowohl die Periode mit Überschußwasser als auch diejenige mit unzureichender Wasserversorgung in ihrer Größenordnung hinreichend genau zu ermitteln. Das abgeleitete Verfahren läßt sich durch weitere Vergleiche von Rechen- und Meßwerten verbessern.

Summary

The soil water relations of pseudogleys are characterised by alternating wet and dry cycles.

Laatsch (1969 a & b) developed a semi-quantitative technique for calculating the water availability to forest stands on light free-draining soils and heavier soils (Parabraunerde). This technique cannot be applied in its original form to pseudogleys because of their special water dynamics.It has thus been adapted by using 4 forested pseudogleys, whose water contentBlume (1968) studied over a number of years, and a pseudogley for which the author measured the water content during one growing season. The empirically determined rules allow reasonably accurate calculation of both periods with excess water as well as those with water deficits. This adaptation of the original technique lends itself to further improvement by comparing calculated with recorded data.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Altemüller, H. J., 1957: Bodentypen aus Löß im Raume Braunschweig und ihre Veränderung unter dem Einfluß des Ackerbaues. Diss. Bonn.Google Scholar
  2. Bassett, J. R., 1964: Tree growth as attected by soil moisture availability. Soil Sci. Soc. Amer. Proc.28, 436.CrossRefGoogle Scholar
  3. Blume, H. P., 1968: Stauwasserböden. Arb. d. Univ. Hohenheim,42, Eugen Ulmer, Stuttgart.Google Scholar
  4. Blume, H. P., Münnich, K., undZimmermann, U., 1969: Wasserbewegung und Wasserbilanz. Mitteilung d. Ver. f. forstl Standortsk. u. Forstpflanzenzüchtg.19, 105.Google Scholar
  5. Klemmer, L., 1969: Die Periodik des Radialzuwachses in einem Fichtenwald und deren meteorologische Steuerung. Mitt. d. Meteorolog. Inst. d. Univ. München,17.Google Scholar
  6. Köstler, J. N., Brückner, E., undBibelriether, H., 1968: Die Wurzeln der Waldbäume. Hamburg u. Berlin. Parey.Google Scholar
  7. Laatsch, W., 1969: Das Abschätzen der Wasserversorgung von Waldbeständen auf durchlässigen Standorten ohne Grund- und Hangzugwasser. I. Teil: Leicht durchlässige Standorte. Forstw. Cbl.89, 257; II. Teil: Böden mit vorübergehender Staunässe (Parabraunerden). Forstw. Cbl.89, 351.CrossRefGoogle Scholar
  8. Hase, D., 1969: Feuchte, Jahresgang, Wasserbewegung und Bilanz in dicken Würmlöß-Decken und ihren holozänen Böden bei unterschiedlichem Grundwasserstand im Raum Niedersachsen. Götting. Bodenkundl. Berichte11.Google Scholar
  9. Miller, F., andQueen, Mc., 1968: Calibration and evaluation of a wide-range gravimatrik method for measuring moisture stress. Soil science vol.106, 225.CrossRefGoogle Scholar
  10. Schlichting, E., undBlume, H. P., 1966: Bodenkundliches Praktikum. Hamburg und Berlin: Paul Parey.Google Scholar
  11. Thornswaite, G. W., 1948: An approach toward a rational classification of climate. The Geograph. Rev.38, 55.CrossRefGoogle Scholar
  12. Thornswaite, G. W., andMather, J. R., 1955: The water balance. Drexel Inst. of Techn. Publ. in Climat. Vol.8, No. 1, Centerton N. J.Google Scholar

Copyright information

© Verlag Paul Parey 1971

Authors and Affiliations

  • H. Weiger
    • 1
  1. 1.Institut für Bodenkunde und Standortslehre der Forstlichen Forschungsanstalt MünchenMünchenDeutschland

Personalised recommendations