Forstwissenschaftliches Centralblatt

, Volume 102, Issue 1, pp 167–181 | Cite as

Über die Erkrankung der Fichte (Picea abies Karst.) in den Hochlagen des Bayerischen Waldes

  • C. Bosch
  • E. Pfannkuch
  • U. Baum
  • K. E. Rehfuess
Article

Zusammenfassung

In den höheren Lagen des Bayerischen Waldes oberhalb etwa 1000 m über NN tritt in Fichtenbeständen aller Altersklassen extremer Magnesiummangel auf. Er geht einher mit niedrigen Calcium-Gehalten in den Nadeln, mit vorzüglicher Stickstoff- und Phosphorernährung sowie mit ausreichender Kaliumversorgung. Die erkrankten Bäume zeigen typische Mangel-Symptome (Goldspitzigkeit), vorzeitiges Schütten älterer Nadeln, reduzierten Volumenzuwachs und sterben teilweise rasch ab. Die befallenen Bestände wachsen auf Podsol-Braunerden und podsolen aus Granit- und Gneishangschutt, die sich in ihren Gehalten an Gesamt- Magnesium und-Calcium unterscheiden. Vieles spricht dafür, daß Säuredeposition aus der Atmosphäre an dieser Erkrankung mitwirkt, indem sie Magnesium und Calcium aus den Nadeln und aus den Böden beschleunigt auswäscht. Die Extraktion aus den Nadeln wird vermutlich gefördert durch episodische Ozon- oder Frostschäden an Cuticulae und Zellmembranen. Der Magnesiummangel setzt möglicherweise die Frosthärte der Fichtennadeln herab. Es gibt keine Anhaltspunkte dafür, daß toxische Effekte von Schwermetallen die Erkrankung hervorrufen.

On the Norway spruce (Picea abies Karst.) decline at high altitudes of the Bavarian Forest (Bayerischer Wald)

Summary

Extreme magnesium deficiency was observed in stands of Norway spruce (Picea abies Karst.) growing at high altitudes (>1000 m) in the Bavarian Forest irrespective of stand age. It is associated with low calcium contents of the needles, but with excellent nitrogen and phosphorus nutrition and adaequate potassium supply. The trees affected exhibit typical deficiency symptons, premature shedding of older needles, and growth depressions. The stands grow on acid to podzolic brown forest soils and podzols derived from granite and gneiss slope deposits, which differ considerably in the contents of total and exchangeable magnesium and calcium.

There is evidence that acid deposition from the atmosphere may contribute to these growth disturbances; it adds nitrogen to the ecosystem but may leach out magnesium and calcium from needles and soils. The leaching from the foliage is presumably accelerated by episodic ozone or frost damage to cuticles and cell membranes. The magnesium deficiency seems to lead to decreased frost hardiness of the spruce needles. There ist no indication that toxic effects of heavy metals may be causing the disease.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Abrahamsen, G., 1980: Acid precipitation, plant nutrients and forest growth. Proc. Intern. Conference on Ecological Impact of Acid Precipitation, Sandefjord, Norway, 58–63.Google Scholar
  2. Beringer, H.;Trolldenier, 1978: Influence of K nutrition on the response to environmental stress. Potash Institute, Bern, 189–222.Google Scholar
  3. Van den Burg, J., 1979: Calcium status of Corsican pine (Pinus nigra ssp. laricio) and top-dying. Rapport Nr. 212 Rijksinstituut “De Dorschkamp” Wageningen.Google Scholar
  4. Deutsche Bodenkundliche Gesellschaft, 1975: Exkursionsführer zur Jahrestagung 1975 in Regensburg. Mitt. DBG 21.Google Scholar
  5. Deutsche Bodenkundliche Gesellschaft, 1979: Führer zu den Exkursionen anläßlich der Jahrestagung in Freiburg/Brsg. DBG—Mitt. Bd. 28.Google Scholar
  6. Dunkl, J., 1982: Der Stoffeintrag mit dem Freiland- und Bestandesniederschlag an drei Stationen in verschiedenen Waldgebieten Bayerns. Dipl. Arbeit Univ. München.Google Scholar
  7. Elling, W., et al., 1976: Nationalpark Bayerischer Wald. Klima und Böden, Bayer. Staatsmin. f. Ern., Landw. u. Forsten.Google Scholar
  8. Grimme, H.: The effect of Al on Mg uptake and yield of oats. Proc. 9th Intern. Plant Nutrition Coll. Warwick,1, 198–203.Google Scholar
  9. Horntvedt, R., 1979: Leaching of chemical substances from tree crowns by artificial rain. Mitt. IUFRO Tagung S. 2.09 “Luftverunreinigung”. Ljubljana 1978, 115–125.Google Scholar
  10. Horntvedt, R.; Dollard, G. J.; Joranger, E., 1980: Effects of acid precipitation on soil and forest. 2. Atmosphere—vegetation interactions. In:Drablos, D., andTollan, A. (eds.), Ecological Impact of acid precipitation, 192–193.Google Scholar
  11. Jacobson, J. S., 1980: The influence of rainfall composition on the yield and quality of agricultural crops. In:Drablos, D., andTollan, A. (eds.), Ecological Impact of acid precipitation, 41–46.Google Scholar
  12. Jäger, H. J.;Klein, H., 1980: Biochemical and physiological effects of SO2 on plants. Angew. Botanik54, 337–348.Google Scholar
  13. Kandler, O.;Dover, C.;Ziegler, P., 1979: Kälteresistenz der Fichte. I. Steuerung von Kälteresistenz, Kohlenhydrat- und Proteinstoffwechsel durch Photoperiode und Temperatur. Ber. Deutsch. Bot. Ges.92, 225–241.Google Scholar
  14. Kasberger, G., 1982: Schaftaufbau, Wachstumsgang und Kronenstrukturmerkmale wuchsgeschädigter Fichten im FA. Bodenmais. Dipl. Arbeit Universität München.Google Scholar
  15. Klimo, E., 1979: Nutrient cycling within the ecosystems of a man-made spruce forest. Proc. Symp. “Stability of spruce forest eco-systems”,Brno 1979 (ed. K.Klimo).Google Scholar
  16. Morrison, J. K., 1974: Mineral nutrition of conifers with special reference to nutrient status interpretation. A review of literature. Dept. Environment, Can. Forestry Service Publ. No. 1343, Ottawa.Google Scholar
  17. Prinz, B.; Krause, H. M.; Stratmann, H., 1982: Vorläufiger Bericht der Landesanstalt für Immissionsschutz über Untersuchungen zur Aufklärung der Waldschäden in der Bundesrepublik Deutschland. LIS-Berichte 28.Google Scholar
  18. Ranft, H., et al., 1979: Untersuchungen zum Zusammenwirken von Immissions- und Frosteinfluß im Fichten-Rauchschadgebiet. Beitr. f. d. Forstwirtsch.4, 160–165.Google Scholar
  19. Rehfuess, K. E., 1969: Ernährungszustand und Kernfäulebefall älterer Fichtenbestände auf der Schwäbischen Alb. Mitt. Verein Forstl. Standortskunde u. Forstpflanzenzüchtung19, 6.Google Scholar
  20. Rehfuess, K. E., 1969: Der Ernährungszustand süddeutscher Tannenbestände (Abies alba Mill.) in Abhängigkeit von den Nährelementvorräten im Boden. Forstwiss. Centralbl.88, 359–372.CrossRefGoogle Scholar
  21. Rehfuess, K. E., 1973: Kernfäulebefall und Ernährungszustand älterer Fichtenbestände (Picea abies Karst.) im Wuchsgebiet “Baar-Wutach”. Mitt. Verein Forstl. Standortskunde u. Forstpflanzenzüchtung22.Google Scholar
  22. Rehfuess, K. E., 1981: Über die Wirkungen der sauren Niederschläge in Waldökosystemen. Forstwiss. Centralbl.100, 353–400.CrossRefGoogle Scholar
  23. Rehfuess, K. E.;Moll, W., 1965: Orientierende Untersuchungen über den Ernährungszustand von Fichtenbeständen auf Jungmoräne in Oberschwaben. Allgem. Forst- u. Jagdztg.136, 211–223.Google Scholar
  24. Strebel, O., 1960: Mineralstoffernährung und Wuchsleistung von Fichtenbeständen in Bayern. Forstwiss. Centralbl.79, 17–42.CrossRefGoogle Scholar
  25. Tukey, H. B., 1970: The leaching of substances from plants. Annual Review of Plant Physiology21, 305–324.CrossRefGoogle Scholar
  26. Vogl, M., et al., 1972: Untersuchungen zur individuellen Rauch- und Frostresistenz von Fichten aus einem Schadgebiet im oberen Erzgebirge. Archiv Pflanzensch.8, 233–243.CrossRefGoogle Scholar
  27. Zech, W.;Popp, E., 1983: Magnesiummangel, einer der Gründe für das Fichten- und Tannensterben in NO-Bayern. Forstwiss. Centralbl.102, 50–55.CrossRefGoogle Scholar
  28. Zöttl, H. W.; Mies, E., 1983: Die Fichtenerkrankung in den Hochlagen des Südschwarzwaldes. Allgem. Forst- u. Jagdztg., i. Dr.Google Scholar

Copyright information

© Verlag Paul Parey 1983

Authors and Affiliations

  • C. Bosch
    • 1
  • E. Pfannkuch
    • 1
  • U. Baum
    • 1
  • K. E. Rehfuess
    • 1
  1. 1.Lehrstuhl für BodenkundeMünchen 40

Personalised recommendations