Forstwissenschaftliches Centralblatt

, Volume 105, Issue 1, pp 201–206 | Cite as

Experimentelle Untersuchungen zur Erkrankung der Fichte (Picea abies [L.] Karst.) auf sauren Böden der Hochlagen: Arbeitshypothese und Versuchsplan

  • K. E. Rehfuess
  • C. Bosch
Article

Zusammenfassung

Eine spezifische Erkrankung der Fichte in den Hochlagen der deutschen Mittelgebirge auf sauren Böden wird hypothetisch erklärt durch das Zusammenwirken von Ozonbelastung, saurem (Nebel-)Niederschlag, hohem Stickstoffeintrag, Armut der Böden an verfügbarem Magnesium und Calcium, intensiver Einstrahlung und Frostschocks; dabei leiden autochthone Bestände weniger als (vermutlich) fremde Provenienzen. Ausgehend von dieser Hypothese wurde für ein Pilotexperiment in neuen Expositionskammern ein Versuchsplan entwickelt, der die Interaktionen von Immissionsfaktoren, bodenchemischem Zustand und Witterungsstreß zu überprüfen gestattet.

Experimental studies on the Norway spruce (Picea abies [L.] Karst.) decline on acidic soils at high altitudes: Working hypothesis and experimental design

Summary

The decline of Norway spruce on acidic soils at high altitudes of the German «Mittelgebirge» (subalpine mountains) is suggested to be caused by an interaction of ozone stress, acid (mist) precipitation, high N deposition from the atmosphere, inadequate amounts of available Mg and Ca in the soils, intensive radiation and frost shock events; autochthonous populations are suffering less than (presumably) foreign spruce provenances. On the basis of this hypothesis an experimental design was developped for a pilot experiment in modern exposure chambers.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Beringer, H.;Trolldenier, 1978: Influence of K nutrition on the response to environmental stress. Potash Institute, Bern, 189–222.Google Scholar
  2. Binns, W. O.; Mayhead, G. J., McKenzie, J. M., 1980: Nutrient deficiencies of conifers in British forests. Forestry Commission Leaflet76, HMSO.Google Scholar
  3. Bosch, Chr.;Pfannkuch, E.;Baum, U.;Rehfuess, K. E., 1983: Über die Erkrankung der Fichte (Picea abies Karst.) in den Hochlagen des Bayerischen Waldes. Forstw. Cbl.,102 167–181.CrossRefGoogle Scholar
  4. Brown, K. A.; Roberts, T. M.; Blank, L. W., 1986: Interaction between ozone and cold sensitivity in Norway spruce: A factor contributing to the forest decline in Central Europe. Submitted to Nature.Google Scholar
  5. Evers, F. H., 1983: Ein Versuch zur Aluminium-Toxizität bei der Fichte. Der Forst- und Holzwirt38, 305–307.Google Scholar
  6. Franz, F., 1983: Auswirkungen der Waldkrankheiten auf Struktur und Wuchsleistung von Fichtenbeständen. Forstw. Cbl.102, 186–200.CrossRefGoogle Scholar
  7. Guderian, R.;Küppers, K.;Six, R., 1985: Wirkungen von Ozon, Schwefeldioxid und Stickstoffdioxid auf Pappel und Fichte bei unterschiedlicher Versorgung mit Magnesium und Kalzium sowie auf die Blattflechte Hypogymnia physodes. VDI-Berichte 560, 657–703.Google Scholar
  8. Jorns, A.;Hecht-Buchholz, Ch., 1985: Alluminium-induzierter Magnesium- und Calciummangel im Laborversuch bei Fichtensämlingen. Allgem. Forstzeitschrift 50, 1248–1252.Google Scholar
  9. Krause, G. H. M.;Jung, K. D.;Prinz, B., 1983: Untersuchungen zur Aufklärung immissionsbedingter Waldschäden. Verein Deutscher Ingenieure-Bereichte 560, 257–266.Google Scholar
  10. Krause, G. H. M.;Jung, K. D.;Prinz, B., 1985: Experimentelle Untersuchungen zur Aufklärung der neuartigen Waldschäden in der Bundesrepublik Deutschland. Verein Deutscher Ingenieure-Berichte 560, 627–656.Google Scholar
  11. Lange, O. L.;Gebel, J.;Schulze, E. D.;Walz, H., 1985: Eine Methode zur raschen Charakterisierung der photosynthetischen Leistungsfähigkeit von Bäumen unter Freilandbedingungen-Anwendung zur Analyse «neuartiger Waldschäden» bei Fichte. Forstw. Cbl.104, 186–198.CrossRefGoogle Scholar
  12. Makkonen-Spiecker, K., 1985: Auswirkungen des Aluminiums auf junge Fichten (Picea abies Karst.) verschiedener Provenienzen. Forstw. Cbl.104, 341–353.CrossRefGoogle Scholar
  13. Mengel, K., 1985: Forschungsbericht anl. Statusseminar «Wirkungen von Luftverunreinigungen auf Waldbäume und Waldböden», Jülich, 2–4. 12.85.Google Scholar
  14. Payer, H. D.; Blank, W. L., u. a., 1986: Simultaneous exposure of forest trees to various pollutants and climatic stress-a new approach at the GSF. Submitted to «Water, Air and Soil Pollution», Int. Journal of Environmental Pollution.Google Scholar
  15. Prinz, B.; Krause, H. M.; Stratmann, H., 1982: Vorläufiger Bericht der Landesanstalt für Immissionsschutz über Untersuchungen zur Aufklärung der Waldschäden in der Bundesrepublik Deutschland. LIS-Berichte Nr. 28, Essen.Google Scholar
  16. Rehfuess, K. E.; Bosch, Chr; Pfannkuch, E., 1983: Nutrient imbalances in coniferous stands in southern Germany. In K. K. Kolari (ed.) Growth Disturbances of Forest Trees. Proc. Int. Workshop Jyväskylä. Communicationes Instituti Forestalis Fenniae 116, 122–130.Google Scholar
  17. Röhle, H., 1985: Ertragskundliche Aspekte der Walderkrankungen. Forstw. Cbl.104, 225–242.CrossRefGoogle Scholar
  18. Skeffington, R. A.;Roberts, T. M., 1985: The effects of ozone and acid mist on Scots pine saplings. Oecologia65, 201–206.CrossRefGoogle Scholar
  19. Skeffington, R. A.;Roberts, T. M.;Blank, L. A., 1985: Schadsymptome an Fichte und Kiefer nach Belastung mit Ozon und saurem Nebel. AFZ50, 1359–1362.Google Scholar
  20. Tukey, H. B., 1970: The leaching of substances from plants. Annual Review of Plant Physilogy21, 305–324.CrossRefGoogle Scholar
  21. Zech, W.;Popp, E., 1983: Magnesiummangel, einer der Gründe für das Fichten-und Tannensterben in Nordostbayern. Forstw. Cbl.102, 50–55.CrossRefGoogle Scholar
  22. Zöttl, H. W.;Mies, E., 1983: Die Fichtenerkrankung in den Hochlagen des Südschwarzwalds. Allgem. Forstund Jagdztg.154, 110–114.Google Scholar

Copyright information

© Verlag Parey 1986

Authors and Affiliations

  • K. E. Rehfuess
    • 1
  • C. Bosch
    • 1
  1. 1.Lehrstuhl für BodenkundeUniversität MünchenMünchen 40

Personalised recommendations