Forstwissenschaftliches Centralblatt

, Volume 105, Issue 1, pp 39–47 | Cite as

Belastungen des Bodens durch Schwermetalle

  • A. Thormann
Article
  • 65 Downloads

Zusammenfassung

Böden speichern Schadstoffe durch Adsorption, chemische Fällung und mechanische Ausfilterung. Bei Überschreitung der Speicherkapazität oder durch Mobilisierung gespeicherter Schadstoffe aufgrund äußerer Einflüsse gelangen diese in den natürlichen Stoffkreislauf. Ob eine Bodenbelastung durch Schwermetalleinträge vorliegt, wird von der Menge der eingetragenen Substanzen und deren Schadwirkung bestimmt.

Bisher wurde die Belastung des gesamten Stoffkreislaufes und die unmittelbare Beeinträchtigung der Bodenfunktionen, wie z. B. die Einschränkung der biologischen Aktivität durch Kupfer, zu wenig beachtet.

Aus der Perspektive der Nahrungsmittelproduktion spielen Cadmium als gefährlicher Lebensmittelinhaltsstoff (vgl. Tab. 1) sowie Zink Kupfer und Nickel als produktionsmindernde Passagegifte eine entscheidende Rolle.

Quantitative Aussagen über Schadstoffmengen und betroffene Flächenanteile in der Bundes-republik Deutschland sind noch lückenhaft (vgl. Tab. 2). Schwermetalle haben nur einen geringen Anteil am Gesamteintrag. Als nicht abbaubare toxische Stoffe sind sie jedoch besonders problematisch. Der tolerierbare Cadmiumgehalt im Boden wird nach Schätzungen auf etwa 0,2% der Fläche überschritten.

Die Festlegung von Grenz-, Richt- und tolerierbaren Werten für einzelne Stoffe ist wenig hilfreich. Emissionen sollten am Entstehungsort vermieden oder minimiert werden. Die Messung von Schadstoffemissionen,-immissionen und-depositionen sollte intensiviert werden.

Contamination of the soil with heavy metals

Summary

Soils store harmful substances through adsorption, chemical precipitation, and mechanical filtering. These substances enter the natural element cycle when the storage capacity is exceeded, or by mobilization of stored harmful substances that is brougt about by external causes. The amount of deposited substances and their damaging effect determines if the soil is burdened by deposition of heavy metals.

Until now, too little attention has been paid to the effects on the entire element cycle and the direct impairment of soil functions, as for example the restriction of biological activities by copper.

From the perspective of food production, cadmium (as a dangerous food contaminant-compare table 1), also zink, copper and nickel as passage toxins lowering production play a decisive role.

Quantitative statements as to amounts of harmful substances and affected areas within the Federal Republic of Germany are not complete yet (compare table 2). Heavy metals make up just a small share of all depositions. However, as toxic substances which do not decompose, they pose a special problem. It is estimated that the tolerable cadmium content of the soil is exceeded on approximately 0.2 percent of the area.

Setting maximum threshold limits, attainable and tolerable levels, helps only little. Emissions should be eliminated or minimized at the source. The measurement of pollutant emmissions and atmospheric deposition should be intensified.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Domsch, K. D., 1983: Funktionen und Belastbarkeit des Bodens aus der Sicht der Bodenmikrobiologie. Externes Gutachten für den Rat von Sachverständigen für Umweltfragen.Google Scholar
  2. 2.
    Kloke, A., 1983: Die Bedeutung des Klärschlammes für die Pflanzenproduktion/Düngewirkung und Schwermetallproblematik. Schlammbehandlung und Schlammbeseitigung, Berichte zur Abwasser- und Abfalltechnik, Schriftenreihe der ATV, S. 401–428.Google Scholar
  3. 3.
    Sauerbeck, D. 1982: Welche Schwermetallgehalte in Pflanzen dürfen nicht überschritten werden, um Wachstumsbeeinträchtigungen zu vermeiden? Landwirtschaftliche Forschung, SH 39, Kongreßband 1982, S. 108–129.Google Scholar
  4. 4.
    Global 2000—Der Bericht an den Präsidenten. Verlag 2001, Frankfurt a. M., 1980.Google Scholar
  5. 5.
    Cottenie, P.;Kiekens, R., 1981: Beweglichkeit von Schwermetallen in mit Schlamm angereicherten Böden. Korrespondenz Abwasser,4, S. 208–210.Google Scholar
  6. 6.
    Herms, U., 1982: Untersuchungen zur Schwermetallöslichkeit in kontaminierten Böden und kompostierten Siedlungsabfällen in Abhängigkeit von Bodenreaktion, Redoxbedingungen und Stoffbestand. Dissertation Universität Kiel.Google Scholar
  7. 7.
    Pluquet, E., 1983: Die Bedeutung des Tongehaltes und des pH-Wertes für die Schwermetallaufnahme einiger Kulturpflanzen aus kontaminierten Böden. Forschungsbericht 103 01 210, Umweltbundesamt Texte 40/83.Google Scholar
  8. 8.
    Anonym, 1984: Entwurf einer schweizerischen Verordnung über Schadstoffgehalte des Bodens. Bern.Google Scholar
  9. 9.
    Kloke, A., 1972: Die Belastung der gärtnerischen und landwirtschaftlichen Produktion und Erntegüter durch Immissionen. Berichte über Landwirtschaft,50, S. 57–68.Google Scholar
  10. 10.
    Rat von Sachverständigen für Umweltfragen. Sondergutachten Luftverunreinigen und Waldschäden. Bundestagsdrucksache 10/113, März 1983.Google Scholar
  11. 11.
    Deutscher Bundestag. 3. Immissionsschutzbericht. Bundestagsdrucksache 10/1354, April 1984.Google Scholar
  12. 12.
    Vetter, H.; Kowalewski, H.-H.; Säle, M., 1983: Cadmiumbelastung von Böden und Pflanzen in der Bundesrepublik Deutschland. VDLUFA-Schriftenreihe, H. 9.Google Scholar
  13. 13.
    Kloke, A., 1977: Orientierungsdaten für tolerierbare Gesamtgehalte einiger Elemente in Kulturböden. Mitteilungen des Verbandes Deutscher Landwirtschaftlicher Untersuchungs- und Forschungsanstalten (VDLUFA), H. 2.Google Scholar
  14. 14.
    Umweltbundesamt. Daten zur Umwelt, Berlin,1984.Google Scholar
  15. 15.
    Gebhard, H.-J.; Weinschenk, G., 1984: Ökonomische Gesamtbewertung der Verwendung von Dünger und Pestiziden. Vortrag beim Symposium Umwelt und Chemie in der Landwirtschaft, Dublin, Oktober 1984.Google Scholar

Copyright information

© Verlag Parey 1986

Authors and Affiliations

  • A. Thormann
    • 1
  1. 1.Wiesbaden

Personalised recommendations