Forstwissenschaftliches Centralblatt

, Volume 101, Issue 1, pp 118–227 | Cite as

Autorenverzeichnis

  • W. Schöpfer
Article
  • 79 Downloads

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Dietz, P., 1972: Vermessung von Industrieholz nach Gewicht. HZBI. Nr. 98.Google Scholar
  2. Duffner, W., 1974: Holzmeßkundliche und informationstechnische Kriterien für optimale Sortenaushaltung an Holzhöfen. Mitt. der FVA Bad-Württ. H. 64.Google Scholar
  3. Gross, M., 1981: Techniken der automatischen Rundholzvermessung und mögliche Rückwirkungen auf den Forstbetrieb. Freiburger Diplomarbeit.Google Scholar
  4. Günther, M., 1968: Gedanken zum zentralen Holzhof. Der Forst- u. Holzwirt. S. 7.Google Scholar
  5. Höfle, H. H., 1973: Wie messen wir das Holz in Zukunft? Schweiz. Zeitschr. f. d. Forstw. Nr. 3/4.Google Scholar
  6. Knell, G., 1980: Gewichtsverkauf von Industrieholz—10 Jahre Erfahrungen in einem Großprivatwald. HZBI. Nr. 143. 1980.Google Scholar
  7. Kwasnitschka, K., 1979: Die Fürstlich Fürstenbergischen Holzhöfe. Der Forst- u. Holzwirt. Nr. 20.Google Scholar
  8. Nagel, D., 1971: Holzlistenschreibung in der Landesforstverw. Baden-Württemberg. AFZ. H. 48.Google Scholar

Literatur

  1. Dummel, K. 1981: Die arbeitswirtschaftlichen Grundlagen des EST in der Praxiserprobung. FuHw36, H. 6.Google Scholar
  2. FVA Bad. Württ. 1977: Aufarbeitung, Vermessung und Verlohnung von Fi/Ta-Rohschäften. Merkblatt Nr. 14.Google Scholar
  3. Schöpper, W. 1977: Die Holzvermessung entfeinern. Rundholzvermessung und Rundholzbewertung im Wandel. ZBI102, Nr. 39.Google Scholar
  4. Schöpfer, W., 1976/77: Vom Formquotienten zum Sägebrett. Holzmeß- und ertragskundliche Beiträge zur optimalen Rundholzvermessung (Teil I u. II). AFuJZ147, H. 4/5, u. 148, H. 5.Google Scholar
  5. Schöpfer, W., 1979: Transportlängenbegrenzung von Fi/Ta-Stammholz. HZBI105, Nr. 150.Google Scholar

Literatur

  1. Altherr, e.; Unfried, P.; Hradetzky, J.; Hradetzky, V., 1978: Statistische Rindenbeziehungen als Hilfsmittel zur Ausformung und Aufmessung unentrindeten Stammholzes. Mitt. der FAVA, H. 90.Google Scholar
  2. Prodan, M., 1965: Holzmeßlehre. Frankfurt am Main: Sauerländer.Google Scholar

Literatur

  1. FVA Bad.-Württ., 1981: Aufarbeitung, Vermessung, Entlohnung und Bewertung von Fi/Ta-Schwachholz in Schwachholz in baumfallenden Längen. Merkblatt Nr. 23.Google Scholar
  2. FVA Bad.-Württ., 1975: Entscheidungshilfen für die Durchforstung von Fichtenbeständen. Merkblatt Nr. 13.Google Scholar
  3. Rieger, G.; Pfeil, Chr., 1981: Die Seilliniendurchforstung: eine Möglichkeit zur Vermeidung von Rückeschäden. AFZ 12, S. 266 u. 267.Google Scholar
  4. dietz, P.; Dorer, E.; Pfeil, Chr., 1981: Bereitstellung von Fi/Ta-Vollbäumen. Int. Vers. Bericht AWF 2.Google Scholar
  5. Dietz, P.; Dorer, E.; Rieger, G., 1981: Bereitstellung von Kiefern-Vollbäumen. Int. Vers. Bericht AWF 4.Google Scholar

Literatur

  1. Altherr, E., 1963: Untersuchungen über Schaftform. Berindung und Sortimentsanfall bei der Weißtanne. AFuJZ.134, H. 4, 5/6.Google Scholar
  2. Altherr, E.; Unfried, P.; Hradetzky, J.; Hradetzky, V., 1978: Statistische Rindenbeziehungen als Hilfsmittel zur Ausformung und Aufmessung unentrindeten Stammholzes. Teil IV: Fichte, Tanne, Douglasie und Sitka-Fichte. Mitt. der FVA Bad.-Württ., H. 90.Google Scholar
  3. Bolsinger, E., 1956: Ausbauchungsreihen, Rindenstärke und Sortierungstafel der grünen douglasie. Mitt. der Württ. Forstl. Versuchsanst., Bd. XIII, H. 2.Google Scholar
  4. Höfle, H. H., 1971: Rohstangen—Vorgabezeiten für den Einschlag und Massentarife für die Übergabe an den Holzhof Oberschwaben. Mitt. der FVA Bad.-Württ., H. 34.Google Scholar
  5. Kinsch, Th.; Schiltz, A., 1981: Form- und Rindenuntersuchungen an Fichtenstangen. Freiburger Diplomarbeiten.Google Scholar
  6. Zimmerle, H., 1949: Beiträge zur Biologie der Fichte in Württemberg. Mitt. der Württ. Forstl. Versuchsanst., Bd. 8.Google Scholar

Literatur

  1. Duffner, W., 1974: Holzmeßkundliche und informationstechnische Kriterien für optimale Sortenaushaltung an Holzhöfen. Mitt. der FVA Bad.-Württ. H. 64.Google Scholar
  2. Lehn, T., 1981: Erhöhung der Wertausbeute am Holzhof mit Hilfe des “Schwarzwälder Einteilprogramms”. Diplomarbeit der Forstwiss. Fakultät der Universität Freiburg.Google Scholar
  3. Schöpfer, W., 1981: Auf dem Wege zur optimalen Verwertung des Sägerundholzes. Holz als Roh- und Werkstoff Nr. 39, S. 325–334. Springer-Verlag.CrossRefGoogle Scholar
  4. Schöpfer, W., 1981: Das Schwarzwälder Einteilprogramm—Durchbruch der Prozeßautomatisierung im Sägewerk? Holz-Zentralblatt, Nr. 97.Google Scholar

Literatur

  1. Lehn, Th., 1981: Erhöhung der Wertausbeute am Holzhof mit Hilfe des “Schwarzwälder Einteilprogramms”. Freiburger Diplomarbeit.Google Scholar
  2. Schöpfer, W., 1981: Langholzausformung im Sägewerk_— eine Glückssache? Der Freiburger Rundholzplatzsimulator_— ein neuartiger Auswertungsservice für die Sägeindustrie. Holz-Zentralblatt Nr. 124.Google Scholar

Copyright information

© Verlag Paul Parey 1982

Authors and Affiliations

  • W. Schöpfer

There are no affiliations available

Personalised recommendations