Advertisement

Köhlersche Erkrankung des Os naviculare mit gleichzeitigem Schwund des einen Hüftgelenkkopfes bei Lues congenita

  • Walther Müller
Article

Zusammenfassung

Bei einer 7 jährigen Patientin mit den Erscheinungen schwerer manifester kongenitaler Lues entwickelte sich das vollkommen typische Bild der Köhlerschen Krankheit. Gleichzeitig bestand an der einen Hüfte ein eigentümliches Bild von Schwund des Schenkelkopfes und-halses.

Zwischen den Veränderungen am Os naviculare pedis und der Schenkelkopfdeformität einerseits und der kongenitalen Lues muß ein Zusammenhang angenommen werden.

Das Bild der Köhlerschen Krankheit entsteht offenbar nicht aus einheitlicher Ursache, es ist das Resultat des Zusammenwirkens einmal von Momenten, die eine abnorme Nachgiebigkeit, also eine Resistenzverminderung des Knochengewebes bedingen und andererseits von mechanischen Momenten, denen gegenüber das Os naviculare pedis besonders ungünstig gestellt ist.

In dem Zusammenhang, daß Köhlersche Erkrankung und die Knochenveränderungen bei der Perthesschen Krankheit vielfach in Parallele gesetzt worden sind, verdient die in vorliegendem Falle beobachtete eigenartige und schwer zu deutende Deformität des Schenkelkopfes und-halses eine besondere Beachtung.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Verlag von J. F. Bergmann 1922

Authors and Affiliations

  • Walther Müller
    • 1
  1. 1.Chirurg. Univ.-Klinik Marburg (Lahn)MarburgDeutschaland

Personalised recommendations