Advertisement

Unfallchirurgie

, Volume 16, Issue 4, pp 172–177 | Cite as

Die operative Behandlung der Thoraxwandinstabilität

  • H. L. Lindenmaier
  • E. H. Kuner
  • H. Walz
Originalarbeiten

Zusammenfassung

Leitsymptom der Thoraxwandinstabilität mit paradoxer Atmung ist die respiratorische Insuffizienz. Ihre Letalität liegt bei über 50%. Zur Behandlung bietet sich neben der Langzeitbeatmung mit ihren bekannten komplikationen die operative Stabilisierung der Thoraxwand durch Plattenosteosynthese der Rippen an. Dadurch kann bei geeigneter Indikation die Letalität dieser schweren Verletzung erheblich gesenkt werden.

Operative treatment of the instability of thorax

Abstract

Cardinal symptom of the instability of thorax with paradoxical respiration is the irreversible respiratory insufficiency. The letality is over 50%. For the treatment often besides the longterm respiration with the well known complications the operative stabilisation of the chest wall by osteosynthesis of the ribs by small plates. Thereby the mortality of this severe injury can be reduced significantly, if there is a good indication for osteosynthesis.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Avery, R. D., E. T. Mörch, D. W. Benson: Critically crushel chests. A new method of treatment with continuous mechanical hyperventilation to produce alkalotic apnea and internal pneumatic stabilization. J. thorac. Surg. 32 (1958), 291.Google Scholar
  2. 2.
    Börner, U., G. Hempelmann: Therapie des instabilen Thorax-Indikation zur Beatmung und alternative Verfahren. Hefte Unfallheilk. 174 (1985), 214.Google Scholar
  3. 3.
    Elert, O., P. Satter: Verletzungen der Brustwand. Prax. Pneumol. 33 (1979), 398–401.Google Scholar
  4. 4.
    Glinz, W.: Thoraxverletzungen. Springer, Berlin 1978.Google Scholar
  5. 5.
    Hellberg, K., E. R. de Vicie, K. Fuchs, B. Heisig, W. Ruschewski, H. G. Luhr, M. Poutot: Stabilisation of flail chest by compression osteosynthesis, experimental and clinical results. Thorac. cardiovasc. Surg. 29 (1981), 275.PubMedCrossRefGoogle Scholar
  6. 6.
    Kirschner, M.: Der Verkehrsunfall und seine erste Behandlung. Arch. klin. Chir. 193 (1938), 230–302.Google Scholar
  7. 7.
    Kopp, K. H., J. Blanig, R. Rabenschlag, W. Vogel: Die Intensivtherapie bei Thoraxtraumen. Prax. Klin. Pneumol. 33 (1979), 493.PubMedGoogle Scholar
  8. 8.
    Kummer, F., G. Stacher, J. Vagacs: Respiratorische Funktion und klinischer Zustand von Patienten nach schweren Thoraxtraumen. Unfallheilkunde 79 (1976), 365–368.PubMedGoogle Scholar
  9. 9.
    Kuner, E. H.: Proritäten bei der Versorgung von Mehrfachverletzungen aus der Sicht des Allgemein- und Unfallchirurgen. Therapiewoche 26 (1976), 6675–6677.Google Scholar
  10. 10.
    Labitzke, R.: Indikation und Technik der Thoraxwandstabilisierung bei Mehrfachverletzten. Akt. traumatol. 7 (1977), 235–241.Google Scholar
  11. 11.
    Ockelmann, M., D. Terbrüggen: Indikation und Möglichkeiten zur operativen Stabilisierung von Rippen-Reihen-Frakturen beim instabilen Thorax. Prax. Pneumol. 33 (1979), 408.Google Scholar
  12. 12.
    Poigenfürst, J.: Der instabile Thorax. Operative Stabilisierung, Indikation und Zeitpunkt. Hefte Unfallheilk. 174 (1985), 221–227.Google Scholar
  13. 13.
    Rehm, K. E.: Therapie des instabilen Thorax-Indikation und Zeitpunkt. Zur Diskussion aufgefordert. Hefte Unfallheilk. 174 (1985), 231–236.Google Scholar
  14. 14.
    Rehm, K. E.: Die Osteosynthese der Thoraxwandinstabilitäten. Hefte Unfallheilk. 175 (1986).Google Scholar
  15. 15.
    Schmit-Neuerburg, K. P., H. R. Zerkowski, J. Hanke: Stabilisierende Operationen am Thorax. Chirurg 57 (1986), 1–14.PubMedGoogle Scholar
  16. 16.
    Siewert, R., U. Braun, G. Fricks, W. Glinz, K. Peter, K. P. Schmit-Neuerburg, P. Suter, G. Wolff: Therapie der Rippenserienfrakturen. Langenbecks Arch. Chir. 354 (1981), 157–168.CrossRefGoogle Scholar
  17. 17.
    Trinkle, J. K., J. D. Richardson, J. L. Franz, F. L. Grover, K. V. Arom, F. M. G. Holmstrom: Management of flail chest without mechanical ventilation. Ann. thorac. Surg. 19 (1975), 355.PubMedCrossRefGoogle Scholar
  18. 18.
    Vécsei, V.: Definition der Thoraxwandinstabilität, ihre Pathophysiologie und Komplikationen. Hefte Unfallheilk. 174 (1985), 209–214.Google Scholar
  19. 19.
    Vécsei, V., J. Frenzel, H. Pleule Jr.: Eine neue Rippenplatte zur Stabilisierung mehrfacher Rippenbrüche und der Thoraxwandfrakturen mit paradoxer Atmung. Hefte Unfallheilk. 138 (1979), 279.PubMedGoogle Scholar

Copyright information

© Urban & Vogel 1994

Authors and Affiliations

  • H. L. Lindenmaier
    • 1
  • E. H. Kuner
    • 1
  • H. Walz
    • 1
  1. 1.Abteilung für Unfallchirurgie der Chirurgischen Universitätsklinik der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg i. Br.Freiburg

Personalised recommendations