Advertisement

Chromosoma

, Volume 9, Issue 1, pp 258–268 | Cite as

Zur Karyologie der Meiose des Lebermooses Sphaerocarpus Donnellii

  • Alois Reitberger
  • Erika Buchner
Article

Zusammenfassung

Es wurde die Meiose des LebermoosesSphaerocarpus donnellii (2n = 14 + X + Y) vom mittleren Pachytän bis zur Metaphase I untersucht. Die beiden Geschlechtschromosomen zeigen mindestens vom mittleren Pachytän ab Distanzkonjugation und werden ausnahmslos präreduziert. Im Pachytän und Diplotän ist ein ungewöhnlich großer, inhomogener Nucleolus vorhanden, gegen den die Enden der Bivalente ausgerichtet sind und mit dem die Bivalente an je einem Ende in fester Verbindung stehen. Ob die Bivalente im Diplotän Chiasmen besitzen, ist ungeklärt. Unmittelbar nach dem Diplotän sind sie stark verkürzt und sitzen in charakteristischer Weise dem Nucleolus an. An ihnen läßt sich jetzt je ein Feulgen-negativer, chromosomenförmiger, häufig längsgeteilter Eliminationskörper erkennen, der vom Bivalent stammt und zunächst eine Hülle um dieses bildet. Die beiden Bivalentpartner erscheinen durch ihn indirekt miteinander verbunden; dagegen weisen sie häufig keine Stellen direkten gegenseitigen Kontakts auf, also auch keine sichtbaren Chiasmen. In der Metaphase I zeigen sie unmittelbaren, terminalen Kontakt miteinander. Die Eliminationskörper lösen sich (zusammen mit dem Nucleolus) in der späten Diakinese auf. Sie sind offenbar den beiArthropoden beschriebenen Eliminationskörpern gleichzusetzen. Das Wesen und die Bedeutung von Eliminationskörpern werden abschließend allgemein besprochen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Bauer, H.: Die wachsenden Oocytenkerne einiger Insekten in ihrem Verhalten zur Nuklealfärbung. Z. Zellforsch.18, 254–298 (1933).CrossRefGoogle Scholar
  2. Cooper, K. W.: The nuclear cytology of the grass mite,Pediculopsis graminum (Reut)., with special reference to karyomerokinesis. Chromosoma (Berl.)1, 51–103 (1939).CrossRefGoogle Scholar
  3. Fogg, L. C.: A study of chromatin diminution inAscaris andEphestia. J. Morph.50, 413–444 (1930).CrossRefGoogle Scholar
  4. Jacobson, W., andM. Webb: The two types of nucleic acid during mitosis. J. Physiol. (Lond.)112, 2–4 (1951).Google Scholar
  5. — The two types of nucleoproteins during mitosis. Exp. Cell Res.3, 163–183 (1952).CrossRefGoogle Scholar
  6. Illert, G.: Die Meiose in der Spermatogenese vonAphrophora salicina (Goeze). Chromosoma (Berl.)7, 608–619 (1956).CrossRefGoogle Scholar
  7. Kawaguchi, E.: Zytologische Untersuchungen am Seidenspinner und seinen Verwandten. I. Gametogenese vonBombyx mori L. undBombyx mandarina M. und ihrer Bastarde. Z. Zellforsch.7, 519–552 (1928).CrossRefGoogle Scholar
  8. Klingstedt, H.: Digametie beim Weibchen der TrichoptereLimnophilus decipiens Kol. Acta zool. fenn.10, 1–69 (1931).Google Scholar
  9. Knapp, E.: Untersuchungen über die Wirkung von Röntgenstrahlen an dem LebermoosSphaerocarpus mit Hilfe der Tetradenanalyse. Z. indukt. Abstamm.- u. Vererb.-Lehre70, 309–349 (1935).CrossRefGoogle Scholar
  10. — Zur Genetik vonSphaerocarpus (Tetradenanalytische Untersuchungen). Ber. dtsch. bot. Ges.54, (58)-(69) (1936).Google Scholar
  11. —Crossing over und Chromosomenreduktion. Z. indukt. Abstamm.u. Vererb.-Lehre73, 409–418 (1937).CrossRefGoogle Scholar
  12. Knapp, E., u.E. Möller: Tetradenanalytische Auswertung eines 3-Punktversuchs beiSphaerocarpus donnellii Aust. Z. indukt. Abstamm.- u. Vererb.-Lehre87, 298–310 (1955).CrossRefGoogle Scholar
  13. Lorbeer, G.: Die Zytologie der Lebermoose mit besonderer Berücksichtigung allgemeiner Chromosomenfragen. I. Teil. Jb. wiss. Bot.80, 567–817 (1934).Google Scholar
  14. Pätau, K.: Cytologische Untersuchungen an der haploid-parthenogenetischen MilbePediculoides ventricosus Newp.Berl. Zool. Jb., Abt. allg. Zool. u. Physiol.56, 277–322 (1936).Google Scholar
  15. Ris, H., andR. Kleinfeld: Cytochemical studies on the chromatin elimination inSolenobia (Lepidoptera). Chromosoma (Berl.)5, 363–371 (1953).CrossRefGoogle Scholar
  16. Schäffer, K.: Zur Diagnose der Eliminationssubstanz bei der Eireifung von Schmetterlingen (Solenobia). Vorläufige Mitteilung. Rev. suisse Zool.51, 437–441 (1944).Google Scholar
  17. Schrader, F.: Mitose. Wien 1954. 150 S.Google Scholar
  18. Seiler, J.: Das Verhalten der Geschlechtschromosomen bei Lepidopteren. Arch. Zellforsch.13, 159–269 (1914).Google Scholar
  19. — Geschlechtschromosomenuntersuchungen bei Psychiden. IV. Die Parthenogenese der Psychiden. Z. indukt. Abstamm. - u.Vererb.-Lehre31, 1–99 (1923).CrossRefGoogle Scholar
  20. Sokolow, I.: Untersuchungen über die Spermatogenese bei den Arachniden. V. Über die Spermatogenese derParasitidae (=Gamasidae, Acari). Z. Zellforsch.21, 42–109 (1934).CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag 1957

Authors and Affiliations

  • Alois Reitberger
    • 1
  • Erika Buchner
    • 1
  1. 1.Zweigstelle Rosenhof des Max-Planck-Instituts für ZüchtungsforschungLadenburg bei Heidelberg

Personalised recommendations