Über asymmetrische Entwicklung und Situs inversus viscerum bei Zwillingen und Doppelbildungen

  • Hans Spemann
  • Hermann Falkenberg
Article

Literaturverzeichnis

  1. Fr. Ahlfeld. 1880. Die Mißbildungen des Menschen. Leipzig.Google Scholar
  2. H. Baumhauer. 1879. Über künstliche Kalkspath-Zwillinge nach—1/2 R. Zeitschr. f. Kristallographie Bd. 3. S. 588–591.Google Scholar
  3. G. Born. 1893. Über Druckversuche an Froscheiern. Anat. Anz. Bd. 8. S. 609–626.Google Scholar
  4. —. 1894. Neue Kompressionsversuche an Froscheiern. Sitz-Ber. d. Schles. Ges. f. vaterl. Kultur 1894. S. 47–56.Google Scholar
  5. Th. Boveri. 1901. Über die Polarität des Seeigeleies. Verh. d. phys.-med. Ges. Würzburg. N. F. Bd. 34. S. 145–176.Google Scholar
  6. —. 1902. Über mehrpolige Mitosen als Mittel zur Analyse des Zellkerns. Verh. d. phys.-med. Ges. zu Würzburg. N. F. Bd. 35. S. 67–90.Google Scholar
  7. — 1907. Zellenstudien. VI. Die Entwicklung dispermer Seeigeleier. Ein Beitrag zur Befruchtungslehre und zur Theorie des Kerns. Jen. Zeitschr. Naturw. Bd. 43. S. 1–292.Google Scholar
  8. A. Brachet. 1904. Recherches expérimentales sur l'œuf deRana fusca. Arch. de biologie. T. 21. p. 103–160.Google Scholar
  9. —. 1910. Recherches sur l'influence de la polyspermie expérimentale dans le développement de l'œuf deRana fusca. Arch. de Zool. expérim. T. 6. p. 1–100.Google Scholar
  10. —. 1911. Études sur les localisations germinales et leur potentialité réelle dans l'œuf parthénogénétique deRana fusca. Arch. de Biol. T. 26. p. 337–363.Google Scholar
  11. E. G. Conklin. 1903. The cause of inverse Symmetry. Anat. Anz. Bd. 23. S. 577 bis 588.Google Scholar
  12. C. Dareste. 1877. Recherches sur la production artificielle des monstruosités. Paris 1877.Google Scholar
  13. P. della Valle. 1913. La doppia rigenerazione in versa nelle fratture delle zampe di Triton. Boll. d. Soc. di Naturalisti in Napoli. Vol. 25.Google Scholar
  14. H. Driesch. 1900. Die isolierten Blastomeren des Echinidenkeims. Eine Nachprüfung und Erweiterung früherer Untersuchungen. Arch. f. Entw.-Mech. Bd. 10. S. 388ff.Google Scholar
  15. H. Driesch. 1906. Studien zur Entwicklungsphysiologie der Bilateralität. Arch. f. Entw.-Mech. Bd. 21.Google Scholar
  16. H. Driesch. 1908. Zur Theorie der organischen Symmetrie. Arch. f. Entw.-Mech. Bd. 26.Google Scholar
  17. A. Förster. 1865. Die Mißbildungen des Menschen. Jena 1865.Google Scholar
  18. M. Herlant. 1911. Recherches sur les œufs di- et trispermiques de grenouille. Arch. de Biol. T. 26. p. 103–336.Google Scholar
  19. O. Hertwig. 1893. Über den Wert der ersten Furchungszellen für die Organ-bildung des Embryo. Experimentelle Studien am Frosch- undTriton-Ei. Arch. f. mikr. Anat. Bd. 42.Google Scholar
  20. A. Koller. 1899. Ein Fall von Situs viscerum inversus und seine Deutung. Virchows Arch. f. path. Anat. Bd. 156. S. 115–150.CrossRefGoogle Scholar
  21. Fr. Küchenmeister. 1883. Die angeborene, vollständige seitliche Verlagerung der Eingeweide des Menschen. Leipzig.Google Scholar
  22. E. La queur. 1909. Über Teilbildungen aus dem Froschei und ihre Postgeneration. Arch. f. Entw.-Mech. Bd. 28. S. 327–367.Google Scholar
  23. R. Meyer. 1913. Die ursächlichen Beziehungen zwischen dem Situs viscerum und Situs cordis. Arch. f. Entw.-Mech. Bd. 37. S. 85–107.Google Scholar
  24. K. Preßler. 1911. Beobachtungen und Versuche über den normalen und inversen Situs viscerum et cordis bei Anurenlarven. Arch. f. Entw.-Mech. Bd. 32.Google Scholar
  25. H. Przibram. 1906. Kristall-Analogien zur Entwicklungsmechanik der Organismen. Arch. f. Entw.-Mech. Bd. 22. S. 207–287.Google Scholar
  26. W. Roux. 1887. Die Bestimmung der Medianebene des Froschembryo durch die Kopulationsrichtung des Eikernes und des Spermakernes. Ges. Abh. Bd. 2. S. 344–418.Google Scholar
  27. J. Runnström. 1914. Analytische Studien über die Seeigelentwicklung. Erste Mitteilung. Arch. f. Entw.-Mech. Bd. 40. S. 526–564.Google Scholar
  28. E. Schwalbe. 1909. Die Morphologie der Mißbildungen des Menschen und der Tiere. III. Teil: Die Einzelmißbildungen. S. 32–40.Google Scholar
  29. H. Spemann. 1901–1903. Entwicklungsphysiologische Studien amTriton-Ei. I–III. Arch. f. Entw.-Mech. Bd. 12, 15, 16.Google Scholar
  30. H. Spemann. 1904. Über experimentell erzeugte Doppelbildungen mit cyclopischem Defekt. Zool. Jahrb. Suppl. VII, Festschr. f. Aug. Weismann.Google Scholar
  31. —. 1906a. Über eine neue Methode der embryonalen Transplantation. Verh. d. D. zool. Ges. 1906. S. 200.Google Scholar
  32. H. Spemann 1906b. Über embryonale Transplantation. Verh. d. Gesellsch. deutscher Naturforscher und Ärzte. 1906.Google Scholar
  33. —. 1916. Über Transplantationen an Amphibienembryonen im Gastrulastadium. Sitz.-Ber. d. Ges. naturf. Freunde Berlin. 1916. S. 306–320.Google Scholar
  34. H. Spemann. 1918. Über die Determination der ersten Organanlagen des Amphibienembryo. I–VI. Arch. f. Entw.-Mech. Bd. 43. S. 448–555.CrossRefGoogle Scholar
  35. O. zur Strassen. 1896. Embryonalentwicklung derAscaris megalocephala. Arch. f. Entw.-Mech. Bd. 3.Google Scholar
  36. St. Warynski et Hermann Fol. 1884. Recherches expérimentales sur la cause de quelques monstruosités simples et de divers processus embryogéniques. Recueil Zoologiques Suisse. T. I. p. 20–24.Google Scholar

Copyright information

© Verlag Von Julius Springer 1919

Authors and Affiliations

  • Hans Spemann
    • 1
  • Hermann Falkenberg
    • 2
  1. 1.Kaiser-Wilhelm-Instituts für Biologie Berlin-DahlemBerlin-DahlemDeutschland
  2. 2.RostockDeutschland

Personalised recommendations