Advertisement

Über einen quantitativen Nachweis von 2-Thiouracil, 4-Methyl-2-thiouracil und 4-Propyl-2-thiouracil

  • Wilhelm Doden
  • Rudolf Kopf
Article

Zusammenfassung

Der vonChesley sowieOlson und Mitarbeitern angegebene Nachweis von Thioharnstoff und 2-Thiouracil mitGrotes Reagens wurde vereinfacht und auf den Nachweis von substituierten 2-Thiouracilen (4-Methyl-2-thiouracil und 4-Propyl-2-thiouracil) ausgedehnt. Die Messung der Extinktionen erfolgte mit demPulfrich-Stufenphotometer, demLeitzschen Photometer (Leifo) oder dem Becherglaskolorimeter (Dr. Lange).

Für die quantitative Untersuchung von Blut und Harn werden Beispiele mit Zusatz von 2-thiouracil angegeben.

Die Spezifität der Methode wird besprochen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Grote, J. W.: J. of biol. Chem.93, 25 (1931).Google Scholar
  2. 2.
    Chesley, L. C.: J. of biol. Chem.152, 571 (1944).Google Scholar
  3. 3.
    Olson, K. J., R. E. Ely andE. P. Reineke: J. of biol. Chem.169, 681 (1947).Google Scholar
  4. 4.
    Williams, R. H., andG. A. Kay: Arch. int. Med.80, 37 (1947).Google Scholar
  5. 5.
    Heilmeyer, L.: Medizinische Spektrophotometrie. Jena 1933.Google Scholar
  6. 6.
    Kortüm, G.: Kolorimetrie und Spektralphotometrie. Berlin 1948.Google Scholar
  7. 7.
    Hollmann, E. C. M. J., u.Th. D. De Jonge: Pharmazeut. Weekbl.83, 1 (1948).Google Scholar
  8. 7a.
    Hollmann, E. C. M. J., u.Th. D. De Jonge: Ref. Schweiz. Apoth.-Ztg.86, 483 (1948).Google Scholar
  9. 7b.
    Hollmann, E. C. M. J., u.Th. D. De Jonge: Ref. Süddtsch. Apoth.-Ztg.1949, 611.Google Scholar
  10. 8.
    Doden, W., u.R. Kopf: Klin. Wschr. im Druck.Google Scholar
  11. 9.
    Doden, W., R. Kopf u.H. Specker: Arch. exper. Path. u. Pharmakol. im Druck.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag 1951

Authors and Affiliations

  • Wilhelm Doden
    • 1
    • 2
  • Rudolf Kopf
    • 1
    • 2
  1. 1.Physiologisch-Chemischen Institutder Universität Münster i. W.Münster i. W.
  2. 2.dem Pharmakologischen Institutder Universität Münster i. W.Münster i. W.

Personalised recommendations