Ergebnisse der Physiologie

, Volume 4, Issue 1, pp 307–422

Die Chemie der Blutgerinnung

  • P. Morawitz
Abteilung: Biochemie

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturübersicht

Zusammenfassende Darstellungen über Blutgerinnung

  1. 1.
    Arthus, Neuere Arbeiten über Blutgerinnung. Collection scientia. Paris 1899.Google Scholar
  2. 2.
    Blum, L., Neuere Arbeiten über Blutgerinnung. Zentralbl. f. allg. Pathol.15, 10, 385.Google Scholar
  3. 3.
    Duclaux, Traité de microbiolog.2, cap. 17 u. 39.Google Scholar
  4. 4.
    Fuld, Neuere Arbeiten über Blutgerinnung. Biochem. Zentralbl.1, Nr. 4.Google Scholar
  5. 5.
    Grützner, Einige neuere Arbeiten, betr. die Gerinnung des Blutes. Deutsche med. Wochenschrift. 1893. Nr. 1 u. 2.Google Scholar
  6. 6.
    Kossel, Neuere Untersuchungen über die Blutgerinnung. Berl. klin. Wochenschrift. 1893, 496.Google Scholar
  7. 7.
    Johannes Müller, Handbuch d. Physiologie. 1835.1, 95, 96.Google Scholar
  8. 8.
    Nasse, „Blut“, in Wagners Wörterbuch d. Physiol1, 104. 1842.Google Scholar
  9. 9.
    Rollett, Physiol. des Blutes. Hermanns Handbuch d. Physiol.4, 1. 1880.Google Scholar
  10. 10.
    Schröder van der Kolk, Diss. de sanguinis coagulationis historia etc. Groningen 1820. (Sehr eingehende Besprechung der älteren Literatur.)Google Scholar
  11. 11.
    Schwalbe, E., Untersuch. zur Blutgerinnung. Beiträge zur Chemie und Morphologie der Koagulation des Blutes. Braunschweig 1900.Google Scholar
  12. 12.
    Ziegler, Neue Arbeiten über Blutgerinnung. Zentralbl. f. allg. Pathol.4. 1893.Google Scholar

Ältere Literatur

  1. 13.
    Anderson, Über den Zustand, in welchem das Fibrin im Blute vorhanden ist. Hellers Archiv. 1844.166.Google Scholar
  2. 14.
    Aristoteles, „Meteorologie“.4, 7 u. 10.Google Scholar
  3. 15.
    Berzelius, Lehrbuch d. Chemie. Übersetzt von Wöhler. 1831.4, 1, 32.Google Scholar
  4. 16.
    Th. L. W. Bischoff, Beiträge zur Lehre vom Blut. Müllers Archiv. 1835.357.Google Scholar
  5. 17.
    Brücke, Über die Ursache der Gerinnung des Blutes. Virchows Archiv.12, 100. 1857.Google Scholar
  6. 18.
    Derselbe, Über das Verhalten einiger Eiweisskörper gegen Borsäure. Sitzungsber. d. Kaiserl. Akad. d. Wissensch. Wien. Math.-naturw. Klasse 1867.15, 2. 5. Heft.Google Scholar
  7. 19.
    Buchanan, On the Coagulat. of the Blood and other fibrinferous Liquids. 1845. Proc. of the Philos. Soc. of Glasgow.2. 1844–48.Google Scholar
  8. 20.
    J. M. Butt, De spontanea sanguinis separatione. Edinburg 1760.Google Scholar
  9. 21.
    Galen, „De Hippokratis et Platonis placitis“.6, 8.Google Scholar
  10. 22.
    Gautier, Untersuchungen über das Blut. 1. Bull. de la Soc. chim.23, 530. Zit. n. Jahresber. f. Tierchemie. 1875.Google Scholar
  11. 23.
    Glénard, Über die Rolle der Kohlensäure bei der Gerinnung. Bull. de la soc. chim.24, 517. Zit. n. Jahresber. f. Tierchemie. 1875.Google Scholar
  12. 24.
    Alb. v. Haller, „Elementa Physiologiae“.2, 284.Google Scholar
  13. 25.
    Harvey, „De Generatione animalium“. Exercit. 52.Google Scholar
  14. 26.
    W. Hewson, Experim. Inquiry into the properties of the blood. (Hewsons works) London 1772.Google Scholar
  15. 27.
    Hippokrates, „De Principiis aut Carnibus“.9 u.10.Google Scholar
  16. 28.
    Everard Home, On the changes the blood undergoes in the act of coagulation. Philosoph. Transact. of the Roy. soc. London.108. 1818.Google Scholar
  17. 29.
    John Hunter, „Versuche über das Blut“. Übersetzt von Hebenstreit. 1797.86.Google Scholar
  18. 30.
    Magendie, Handbuch der Physiologie. 1818. Übersetzt von Heusinger. 1834.Google Scholar
  19. 31.
    Mathieu u. Urbain, Über den Einfluss der Kohlensäure auf die Gerinnung des Blutes. C. r. 14. u. 21. Sept. 1874. Zit. n. Jahresber. f. Tierchemie.Google Scholar
  20. 32.
    Dieselben, Antwort auf die Einwände Gautiers etc. Bull. soc. chim.23, 483. Zit. n. Jahresber. f. Tierchemie. 1875.Google Scholar
  21. 33.
    Johannes Müller, Beobachtungen zur Analyse der Lymphe, des Blutes und des Chylus. Poggendorfs Annalen.25, 537. 1832.Google Scholar
  22. 34.
    Joseph Pasta, Untersuchungen über das Blut und über die Gerinnung desselben. Leipzig 1789.Google Scholar
  23. 35.
    Prévost et Dumas, Examen du sang et de son action dans les divers phénomènes de la vie. Biblioth. univers.17. 1821.Google Scholar
  24. 36.
    Richardson, The cause of the coagulation of the blood. 1858.Google Scholar
  25. 37.
    Scudamore, Versuch über das Blut. Übersetzt von Gambihler u. Heusinger. 1826.Google Scholar
  26. 38.
    Thackrah, Untersuchungen über die Natur und die Eigenschaften des Bluts etc. London 1819.Google Scholar
  27. 39.
    Virchow, Gesammelte Abhandlungen. 1856. „Über den Faserstoff“ (1845) p. 59 ff.Google Scholar
  28. 40.
    Wunderlich, Versuch einer pathol. Physiol. des Blutes. Stuttgart 1845.Google Scholar

Arbeiten der Dorpater Schule (von 1861)

  1. 41.
    A. Schmidt, Über den Faserstoff und die Ursachen seiner Gerinnung. Arch. f. Anat. u. Physiol. 1861.Google Scholar
  2. 42.
    Derselbe, Weiteres über den Faserstoff und die Ursachen seiner Gerinnung. Arch. f. Anat. u. Physiol. 1862.Google Scholar
  3. 43.
    Derselbe, Beziehung des Blutfarbstoffs zur Fibringerinnung. Zentralbl. f. d. med. Wissenschaft. 1871. Nr. 48.Google Scholar
  4. 44.
    Derselbe, Neue Untersuchungen über die Faserstoffgerinnung. Pflügers Archiv.6, 445. 1872.Google Scholar
  5. 45.
    Derselbe, Beziehungen des Faserstoffes zu den farblosen und roten Blutkörperchen. Pflügers Archiv.9, 354. 1874.Google Scholar
  6. 46.
    Derselbe, Über die Beziehungen der Faserstoffgerinnung zu den körperl. Elementen des Blutes. Pflügers Archiv.11, 291 u. 515. 1875.Google Scholar
  7. 47.
    Derselbe, Über die Beziehungen des Kochsalzes zu einigen tierischen Fermentationsprozessen. Pflügers Archiv.13, 103. 1876.Google Scholar
  8. 48.
    Derselbe, Bemerkungen zu O. Hammarstens Abhandlung: Untersuchungen über die Faserstoffgerinnung. Pflügers Archiv.13, 146. 1876.Google Scholar
  9. 49.
    Derselbe, Die Lehre von den fermentativen Gerinnungserscheinungen. Dorpat 1876. Mattiessen.Google Scholar
  10. 50.
    A. Schmidt, Untersuchungen über die physiol. u. pathol. Rolle der Leukocyten des Blutes. Arch. de physiol.9, 513–592.Google Scholar
  11. 51.
    Derselbe, Beobachtungen über die Gerinnung des Fibrins. Annal. de Chim. et Phys. 50 Sér.14, 138. 1878.Google Scholar
  12. 52.
    Derselbe, Über Menschenblut und Froschblut. Dorpat 1881.Google Scholar
  13. 53.
    Derselbe, Über den flüssigen Zustand des Blutes im Organismus. Zentralbl. f. Physiol.4, 527–529. 1890.Google Scholar
  14. 54.
    Derselbe, Zur Blutlehre. Leipzig 1892.Google Scholar
  15. 55.
    Derselbe, Weitere Beiträge zur Blutlehre. Wiesbaden 1895.Google Scholar
  16. 56.
    Berg, Über das Verhalten der weissen Blutkörperchen bei der Gerinnung. I.-D. Dorpat 1893.Google Scholar
  17. 57.
    Birk, Das Fibrinferment im lebenden Organismus. I.-D. Dorpat 1880.Google Scholar
  18. 58.
    Bojanus, Beiträge z. Physiol. des Blutes. I.-D. Dorpat 1881.Google Scholar
  19. 59.
    Demme, Über einen neuen Eiweiss liefernden Bestandteil des Protoplasma. I.-D. Dorpat 1890.Google Scholar
  20. 60.
    Edelberg, Über die Wirkungen des Fibrinfermentes im Organismus. Arch. f. experim. Pathol.11, 283. 1880.Google Scholar
  21. 61.
    v. Götschel, Vergleichende Analyse des Blutes gesunder und septisch infizierter Schafe L.-D. Dorpat 1883.Google Scholar
  22. 62.
    Grohmann, Über die Einwirkung des zellfreien Blutplasma auf einige pflanzliche Organismen. I.-D. Dorpat 1884.Google Scholar
  23. 63.
    Groth, Über die Schicksale der farblosen Elemente im kreisenden Blute. I.-D. Dorpat 1884.Google Scholar
  24. 64.
    Grubert, Ein Beitrag zur Physiologie des Muskels. I.-D. Dorpat 1883.Google Scholar
  25. 65.
    Harmsen, Über die weissen Zellen im lebenden und defibrinierten Blute. I.-D. Dorpat 1894.Google Scholar
  26. 66.
    Heidenschild, Untersuchungen über die Wirkung des Giftes der Brillen- und Klapperschlange. I.-D. Dorpat 1886.Google Scholar
  27. 67.
    Heyl, Zählungsresultate betr. die farblosen und roten Blutkörperchen. I.-D. Dorpat 1882.Google Scholar
  28. 68.
    Hoffmann, Ein Beitrag z. Physiol. u. Pathol. der farblosen Blutkörperchen. I.-D. Dorpat 1881.Google Scholar
  29. 69.
    Jakowicky, Zur physiologischen Wirkung der Bluttransfusion. I.-D. Dorpat 1875.Google Scholar
  30. 70.
    Kemptner, Über die Wirkung des destillierten Wassers auf den Muskel. I.-D. Dorpat 1883.Google Scholar
  31. 71.
    Kieseritzky, Die Gerinnung des Faserstoffs etc. vergl. mit der Gerinnung der Kieselsäure. I.-D. Dorpat 1882.Google Scholar
  32. 72.
    v. Knaut, Die weissen Blutkörperchen. St. Petersburger med. Wochenschr. 1891. Nr. 33.Google Scholar
  33. 73.
    Knüpfer, Über den unlöslichen Grundstoff der Lymphdrüsen-und Leberzellen. I.-D. Dorpat 1891.Google Scholar
  34. 74.
    Köhler, Über Thrombose und Transfusion. I.-D. Dorpat 1877.Google Scholar
  35. 75.
    Kollmann, Über den Ursprung der faserstoffgebenden Substanzen des Blutes. I.-D. Dorpat 1891.Google Scholar
  36. 76.
    Kroeger, Ein Beitrag zur Physiologie des Blutes. I.-D. Dorpat 1892.Google Scholar
  37. 77.
    F. Krüger, Zur Frage der Faserstoffgerinnung. Zeitschr. f. Biol.24. N. F.6, 189. 1887.Google Scholar
  38. 78.
    Derselbe, Über die Leukocyten des Blutes und die Blutgerinnung. St. Petersburger med. Wochenschr. 1893. Nr. 39.Google Scholar
  39. 79.
    Derselbe, Leukocyten und Blutgerinnung. Arch. f. experim. Path. u. Pharmakol.51, 325. 1904.Google Scholar
  40. 80.
    v. z. Mühlen, Über die Gerinnungsunfähigkeit des Blutes. I.-D. Dorpat 1894.Google Scholar
  41. 81.
    Nauck, Über eine neue Eigenschaft der Produkte der regressiven Metamorphose etc. I.-D. Dorpat 1886.Google Scholar
  42. 82.
    Rauschenbach, Über die Wechselwirkungen zwischen Protoplasma und Blutplasma. I.-D. Dorpat 1883.Google Scholar
  43. 83.
    v. Rennenkampff, Über die infolge intravaskul. Injektion von Cytoglobin eintretenden Blutveränderungen. I.-D. Dorpat 1891.Google Scholar
  44. 84.
    Sachssendahl, Über gelöstes Hämoglobin im zirkulierenden Blute. I.-D. Dorpat 1880.Google Scholar
  45. 85.
    E. v. Samson-Himmelstjerna, Experimentelle Studien über das Blut etc. I.-D. Dorpat 1882.Google Scholar
  46. 86.
    J. v. Samson-Himmelstjerna, Über leukämisches Blut etc. I.-D. Dorpat 1885.Google Scholar
  47. 87.
    Semmer, Über die Faserstoffbildung im Amphibien- und Vogelblut etc. I.-D. Dorpat 1874.Google Scholar
  48. 88.
    Strauch, Kontrollversuche zur Blutgerinnungstheorie von Dr. E. Freund. l.-D. Dorpat 1889.Google Scholar
  49. 89.
    v. Wistinghausen, Über einige die Faserstoffgerinnung befördernde Substanzen. I.-D. Dorpat 1894.Google Scholar

Über das Fibrinogen und Fibrin

  1. 90.
    Albini, Studien über die Blutgerinnung. Atti della Acad. d. Scienze. Napoli. Juli. 1872. Zit. n. Jahresber. f. Tierchemie.Google Scholar
  2. 91.
    Arthus u. Pagès, Chemische Theorie der Blutgerinnung. C. r.112, 241–244. 1891.Google Scholar
  3. 92.
    Derselbe, Über das Fibrin. C. r. soc. biol.46, 306–309. 1895. Arch. de physiol.26, 552–566. 1895.Google Scholar
  4. 93.
    Corin u. Ansiaux, Vierteljahrsschr. f. ger. Med.3, 434. Zit. nach Jahresber. f. Tierchemie.Google Scholar
  5. 94.
    Dastre, Über die Bereitung von Blutfibrin durch Schlagen. C. r. soc. biol.44, 426–427.Google Scholar
  6. 95.
    Derselbe, Beziehung zwischen dem Reichtum des Blutes an Fibrin und der Schnelligkeit der Koagulation. C. r. soc. biol.44, 937–938.Google Scholar
  7. 96.
    Derselbe, Gerinnungsunfähigkeit und Wiederauftreten des Fibrins etc. C. r. soc. biol.45, 71–73. Arch. de Physiol.25, 169–176.Google Scholar
  8. 97.
    Derselbe, Vergleichung des Blutes der Vena cava inf. mit dem arter. Blute in bezug auf das Fibrin. Arch. d. physiol.25, 686. 1894.Google Scholar
  9. 98.
    Derselbe, Fibrinolyse im Blut. C. r. soc. biol.45, 995–997. Arch. de physiol.25, 661–663.Google Scholar
  10. 99.
    Derselbe, Wirkung der Lunge auf das Blut etc. Arch. de physiol.25, 628–632. 1894.Google Scholar
  11. 100.
    Derselbe, Beitrag zum Studium der Entwickelung des Fibrinogen im Blut. Arch. de physiol.25, 327–331. 1894.Google Scholar
  12. 101.
    Derselbe, Verdauung frischen Fibrins durch schwache Salzlösungen. Arch. de physiol. 408. 1895.Google Scholar
  13. 102.
    Denis, Nouvelles études chimiques, physiol. et médic. sur les substances albuminoïdes. Paris 1856.Google Scholar
  14. 103.
    Derselbe, Mémoire sur le sang. Paris 1859.Google Scholar
  15. 104.
    Denys et de Marbaix, Sur les peptonisations etc. Extrait de la Revue „La Cellule“1, 5, 2 fasc. 15. Déc. 1889. Louvain.Google Scholar
  16. 105.
    Deutschmann, Beitrag zur Kenntnis des Blutfaserstoffs. Pflügers Archiv.11, 509. 1875.Google Scholar
  17. 106.
    Doyon, Morel u. Péjie, Beziehungen zwischen den intrazellulären Eiweisskörpern der Leber und dem Fibrinogen des Blutes. C. r. soc. biol.58, 658. 1905.Google Scholar
  18. 107.
    Eichwald, Beiträge zur Chemie der gewebebildenden Substanzen etc. Berlin 1873.Google Scholar
  19. 108.
    Falk, Über eine Eigenschaft des Kapillarblutes. Virchows Archiv.59, 26. 1872.Google Scholar
  20. 109.
    Derselbe, Über postmortale Blutveränderungen. Vierteljahrsschrift f. ger. Med. [3]5, 60. 1893.Google Scholar
  21. 110.
    Fermi, Die Auflösung des Fibrins durch Salze und verdünnte Säuren. Zeitschr. f. Biol.28, 229–236.Google Scholar
  22. 111.
    Frederickse, Einiges über Fibrin und Fibrinogen. Zeitschr. f. physiol. Chem.19, 143–163. 1894.Google Scholar
  23. 112.
    Frédéricq, Über das Vorhandensein einer bei 56° gerinnenden Substanz im Blutplasma. Annal. de la soc. de méd. Gand. Zit. n. Jahresber. f. Tierchemie. 1877.Google Scholar
  24. 113.
    Frédéricq, Untersuchungen über die Blutgerinnung I. Bull. de l'ac roy. Belgique. 2 sér. T.44, 7. 1877. Zit. n. Jahresber. f. Tierchemie.Google Scholar
  25. 114.
    Derselbe, Untersuchungen über die Konstitution des Blutplasmas. Gand, Paris, Leipzig 1878.Google Scholar
  26. 115.
    Gaglio, Über die blutgerinnungshindernde Eigenschaft einiger Salze des Eisens etc. Ann. di chim. e di farm. 1890.11, 233. Zit. n. Jahresber. f. Tierchemie.Google Scholar
  27. 116.
    Green, Notiz über die Wirkung von Natriumchlorid bei der Lösung von Fibrin. Journ. of physiol.8, 372–377. 1888.Google Scholar
  28. 117.
    Hammarsten, Untersuchungen über die Faserstoffgerinnung. Nova Acta Reg. Soc. Scient. Upsal. Ser. III.10, 1. Zit. n. Jahresber. f. Tierchemie. 1875.Google Scholar
  29. 118.
    Derselbe, Untersuchungen über die sogen. Fibringeneratoren etc. Upsala läkareförenings förhandlingar.11. 1876. Zit. n. Jahresber. f. Tierchemie.Google Scholar
  30. 119.
    Derselbe, Über das Paraglobulin. Pflügers Archiv.17, 413 u.18, 35.Google Scholar
  31. 120.
    Derselbe, Über das Fibrinogen. I. Pflügers Archiv.19, 563–622.Google Scholar
  32. 121.
    Derselbe, Über das Fibrinogen. II. Pflügers Archiv.22, 443. 1880.Google Scholar
  33. 122.
    Derselbe, Über den chemischen Verlauf der Fibringerinnung. Upsala Läkareförenings förhandingar.17. 1882. Zit. n. Jahresber. f. Tierchemie.Google Scholar
  34. 123.
    Derselbe, Über den Faserstoff und seine Entstehung aus dem Fibrinogen. Pflügers Archiv.30, 437.Google Scholar
  35. 124.
    Derselbe, Die Eiweisskörper des Blutserums. Ergebnisse d. Physiol.1. BiochemieGoogle Scholar
  36. 125.
    Hayem, Bemerkung zur Arbeit von Arthus über die vergl. Bestimmung von Fibrinogen und Fibrin. C. r. soc. biol.46, 309–310. 1895.Google Scholar
  37. 126.
    Derselbe, Neue Vorlesungen über die Krankheiten des Blutes. Paris 1901. Zit. n. Blum.Google Scholar
  38. 127.
    Heubner, Die Spaltung des Fibrinogens bei der Fibringerinnung. Archiv f. exper. Pathol. u. Pharm.49, 229.Google Scholar
  39. 128.
    Heynsius, Über die Eiweisskörper des Blutes. Pflügers Archiv.2. 1869.Google Scholar
  40. 129.
    Derselbe, Der direkte Beweis, dass die Blutkörperchen Fibrin liefern. Pflügers Archiv.3, 415. 1870.Google Scholar
  41. 130.
    Holzmann, Über das Wesen der Blutgerinnung. Archiv f. Anat. u. Physiol., Physiol. Abt. 1885. 210–240.Google Scholar
  42. 131.
    Huiskamp, Zur Fibrinoglobulinfrage. Zeitschr. f. physiol. Chem.44, 182.Google Scholar
  43. 132.
    Jakoby, Über die Beziehungen der Leber- und Blutveränderungen zur Autolyse. Zeitschrift f. physiol. Chemie.30, 174. 1900.Google Scholar
  44. 133.
    Kossler u. Pfeiffer, Eine neue Methode der quantitativen Fibrinbestimmung. Zentralbl. f. innere Med.17, 8–14. 1896.Google Scholar
  45. 134.
    Landois, Mikroskopische Beobachtung der Fibrinbildung aus den roten Blutkörperchen. Zentralbl. f. d. med. Wissensch. 1874. Nr. 27.Google Scholar
  46. 135.
    Langstein u. Mayer, Über das Verhalten der Eiweisskörper des Blutplasmas bei experimentellen Infektionen. Hofmeisters Beiträge.5, 68. 1904.Google Scholar
  47. 136.
    Lewinski, Über den Gehalt des Blutplasmas an Serumglobulin etc. Pflügers Archiv.99.Google Scholar
  48. 137.
    Limbourg, Lösung des Fibrins in Salzlösungen. Zeitschr. f. physiol. Chem.13, 450. 1889.Google Scholar
  49. 138.
    Lussana, Über den Ursprung des Fibrins. Lo sperimentale.30, 577. Zit. n. Jahresber. f. Tierchemie. 1872.Google Scholar
  50. 139.
    Maillard, Über ein kristallis. Fibrin. C. r.130, 192. 1900.Google Scholar
  51. 140.
    Mantegazza, Über den Ursprung des Fibrins und die Blutgerinnung. Milano 1871. 905. Zit. n. Jahresber. f. TierchemieGoogle Scholar
  52. 141.
    Mathews, Der Ursprung des Fibrinogens. Americ. Journ. of Physiol.3, 53–85. 1899.Google Scholar
  53. 142.
    Mittelbach, Über die spezifische Drehung des Fibrinogens. Zeitschr. f. physiol. Chem.19, 289–298. 1894.Google Scholar
  54. 143.
    Mosso, Umwandlung der roten Blutkörperchen etc. Virchows Archiv.109, 213. 1887.Google Scholar
  55. 144.
    P. Th. Müller, Über chemische Veränderungen des Knochenmarks nach intraperiton. Bakterieneinspritzung. Hofmeisters Beiträge.6, 454. 1905.Google Scholar
  56. 145.
    Pfeiffer, Fibringehalt des Blutes. Zeitschr. f. klin. Med.33, 215. 1897.Google Scholar
  57. 146.
    Derselbe, Über den Faserstoffgehalt des leukämischen Blutes. Zentralbl. f. innere Med.19, 1–9. 1898.Google Scholar
  58. 147.
    Derselbe, Über den Fibrinogengehalt leukämischen Blutes. Zentralbl. f. innere Med. 809. 1904.Google Scholar
  59. 148.
    Plósz, Pflügers Archiv.7, 371.Google Scholar
  60. 149.
    Polli, Über die Blutgerinnung. Annal. della chim. applic. alla medicin.57, 250. 1872. Zit. n. Jahresber. f. Tierchemie. 1873.Google Scholar
  61. 150.
    Reye, Über Nachweis und Bestimmung des Fibrinogens. I.-D. Strassburg 1898.Google Scholar
  62. 151.
    Salkowski, Zeitschr. f. Biol.7, 92. 1889.Google Scholar
  63. 152.
    Schmiedeberg, Über die Elementarformen einiger Eiweisskörper. Arch. f. exper. Pathol.39, 1. 1897.Google Scholar

Über die Bedeutung der Kalksalze für die Gerinnung

  1. 153.
    Arthus, Untersuchungen über die Gerinnung des Blutes. Thèse de doct. Paris 1890.Google Scholar
  2. 154.
    Arthus u. Pagès, Neue chemische Theorie der Blutgerinnung. Arch. de Physiol.22, 739–746. 1890.Google Scholar
  3. 155.
    Arthus, Vergleichung der Koagulation des Blutes und der Käsebildung in der Milch. C. r. soc. biol.45, 435. 1893.Google Scholar
  4. 156.
    Derselbe, Die Kalksalze und die Gerinnung des Blutes. Arch. de physiol. 1896. 47.Google Scholar
  5. 157.
    Derselbe, Gerinungshemmende Wirkung des Natriumzitrates. C. r. soc. biol.54, 526, 1079.Google Scholar
  6. 158.
    Castellino, Wirkung des Kalks auf die Gerinnbarkeit des Blutes. Annal. di Chim. e di Farm. 1893.18, 392. Zit. n. Jahresber. f. Tierchemie.Google Scholar
  7. 159.
    Dastre u. Floresco, Allgemeine Thrombose nach Injektion von Kalziumchlorid. C. r. soc. biol.48. 1896.Google Scholar
  8. 160.
    Fleig u. Lefébure, Über den Einfluss der Hyperkalzifikation auf die Gerinnung des Blutes. Journ. de Physiol.4, 615. 1902.Google Scholar
  9. 161.
    Freund, Über die Ursache der Blutgerinnung. Wiener med. Jahrb. 1888. 259–302.Google Scholar
  10. 162.
    Derselbe, Über die Ausscheidung von phosphors. Kalk als Ursache der Blutgerinnung. Wiener med. Jahrb. 1889. 554–568.Google Scholar
  11. 163.
    Fuld u. Spiro, Über die labende und labhemmende Wirkung des Blutes. Zeitschr. f. physiol. Chemie.31, 132–155. 1900.Google Scholar
  12. 164.
    Green, Über gew. die Koagulation des Blutes betreffende Punkte. Journ. of physiol.8, 354–371. 1888.Google Scholar
  13. 165.
    Hammarsten, Über die Bedeutung der löslichen Kalksalze für die Faserstoffgerinnung. Zeitschr. f. physiol. Chemie.22, 333. 1896.Google Scholar
  14. 166.
    Derselbe, Weitere Beiträge zur Kenntnis der Fibrinbildung. Zeitschr. f. physiol. Chemie.28, 98–115. 1899.Google Scholar
  15. 167.
    Horne, Die Wirksamkeit von Kalziumchlorid etc. in bezug auf die Verhinderung der Blutgerinnung. Journ. of physiol.19, 356–371. 1896.Google Scholar
  16. 168.
    Latschenberger, Über Dr. Freunds Theorie der Blutgerinnung. Wiener med. Jahrb. 1889. 479.Google Scholar
  17. 169.
    Derselbe, Noch einmal über Dr. Freunds Theorie der Blutgerinnung. Wiener med. Wochenschr. 1889. 40 u. 41.Google Scholar
  18. 170.
    Pekelharing, Über die Bedeutung der Kalksalze für die Gerinnung des Blutes. Internat. Beitr. f. Rud. Virchows Festschrift. 1891.1.Google Scholar
  19. 171.
    Ringer u. Sainsbury, Der Einfluss gewisser Salze auf den Gerinnungsakt. Journ. of physiol.11, 369–383. 1890.Google Scholar
  20. 172.
    Sabbatani, Calcium und Trijodzitrat bei der Gerinnung etc. Atti della R. Accad. della Sc. Torino.36. 18. Nov. 1900. Ref. n. Zentralbl. f. Physiol.Google Scholar
  21. 173.
    Sabbatani, Die Wirkung des Natriumzitrates und die Bedeutung der Calcium-Ionen. Il Policlin.9, 15. 1902. C. r. soc. biol.54, 716–718.Google Scholar
  22. 174.
    Derselbe, Biologische Bedeutung des Calciums. Das Calcium bei der Blutgerinnung. Arch. ital. de biol.39. 1903.Google Scholar
  23. 175.
    Schäfer, Versuche über die Bedingungen der Gerinnung des Fibrinogens. Journ. of physiol.17, XVIII-XX. 1895.Google Scholar
  24. 176.
    Schwalbe, Der Einfluss der Salzlösungen auf die Morphologie der Gerinnung. Münch. med. Wochenschr. 1901. 377.Google Scholar
  25. 177.
    Wright, Über ein neues Styptikum etc. Brit. med. Journ. 1891. 17. Dez. p. 8.Google Scholar

Über das Fibrinferment

  1. 178.
    Arthus, Das Fluoridplasma, ein neues quantitatives Reagenz auf Fibrinferment etc. Journ. de Physiol. 1901. 887.Google Scholar
  2. 179.
    Derselbe, Ein quantitatives Reagens auf Fibrinferment. Journ. de Physiol.4, 1.Google Scholar
  3. 180.
    Derselbe, Über die Bildung des Fibrinfermentes im extravaskulären Blut. C. r. soc. biol.53, 1024.Google Scholar
  4. 181.
    Derselbe, Über die Entstehung des Fibrinfermentes. C. r. soc. biol.55, 32, 1350.Google Scholar
  5. 182.
    Derselbe, Enthält das peritoneale Transsudat des Pferdes ein Profibrinferment? C. r. soc. biol.56. 388. 1904.Google Scholar
  6. 183.
    Bernheim-Karrer, Untersuchungen über das Fibrinferment der Milch. Zentralol. f. Bakteriol. [1].31, 9, 388.Google Scholar
  7. 184.
    Bonne, Über das Fibrinferment und seine Beziehungen zum Organismus. Würzburg 1889.Google Scholar
  8. 185.
    Bordet u. Gengou, Beitrag zum Studium der Blutgerinnung. Annal. de l'Institut Pasteur.17, 822–833.Google Scholar
  9. 186.
    Dieselben, Untersuchungen über die Blutgerinnung. III. Annal. de l'Instit. Pasteur.18. I. 1904.Google Scholar
  10. 187.
    Camus u. Gley, Untersuchungen über die Blutgerinnung. Arch. intern. de Physiol.2, 64. Zit. n. Zentralbl. f. Physiol.Google Scholar
  11. 188.
    Castellino, Über die Natur des Zymogens des Fibrinfermentes des Blutes. Arch. ital. de biol.24, 40. Zit. n. Jahresber. f. Tierchemie.Google Scholar
  12. 189.
    Chanoz u. Doyon, Wirkung tiefer Temperaturen auf die Gerinnbarkeit des Blutes. C. r. soc. biol.52, 453. 1900.Google Scholar
  13. 190.
    Dastre u. Floresco, Beitrag zur Kenntnis des koagulierenden Fermentes des Blutes. C. r. soc. biol.49, 28–30.Google Scholar
  14. 191.
    Dastre, Ist die Bildung des Fibrinfermentes ein postmortaler oder ein Lebensvorgang? C. r. soc. biol.55, 32. 1342.Google Scholar
  15. 192.
    Fick, Über die Wirkungsweise der Gerinnungsfermente. Pflügers Arch.45, 293.Google Scholar
  16. 193.
    Fuld, Über das Zeitgesetz des Fibrinferments. Hofmeisters Beiträge.2, 514.Google Scholar
  17. 194.
    Derselbe, Über die Vorbedingungen der Blutgerinnung etc. Zentralbl. f. Physiol.17, 529. 1903.Google Scholar
  18. 195.
    Fuld u. Spiro, Der Einfluss einiger gerinnungshemmender Agenzien etc. Hofmeisters Beiträge.5, 171.Google Scholar
  19. 196.
    Halliburton, Über die Gerinnung des Blutes. Proc. roy. Soc.44, 255–268. 1888.Google Scholar
  20. 197.
    Derselbe, Über die Natur des Fibrinfermentes. Journ. of physiol.9, 229.Google Scholar
  21. 198.
    Derselbe, Nukleoproteide. Journ. of. physiol.18. 1895. 306.Google Scholar
  22. 199.
    Hammerschlag, Über die Beziehungen des Fibrinfermentes zur Entstehung des Fiebers. Arch. f. experim. Pathol. u. Pharmakol.27. 1890.Google Scholar
  23. 200.
    Haykraft, Ein Bericht ......, dass Fibrinferment im zirkulierenden Blute nicht enthalten ist. Journ. of anat. and physiol.22, 172–190. Zit. n. Jahresber. f. Tierchemie.Google Scholar
  24. 201.
    Hewlett, Über die Einwirkung des Peptonblutes etc. Arch. f. exper. Pathol. u. Pharmakol.49, 307.Google Scholar
  25. 202.
    Huiskamp, Über die Eiweisskörper der Thymusdrüse. Zeitschr. f. physiol. Chem.32.Google Scholar
  26. 203.
    Krehl, Versuche über Erzeugung von Fieber bei Tieren. Arch. f. exper. Pathol. u. Pharmakol.35, 222. 1895.Google Scholar
  27. 204.
    Latschenberger, Über die Wirkungsweise der Gerinnungsfermente. Zentralbl. f. Physiol.4, Nr. 1. 1–10.Google Scholar
  28. 205.
    Lea u. Green, Einige Notizen über das Fibrinferment. Journ. of physiol.4. 380–386.Google Scholar
  29. 206.
    Lea u. Dickinson, Über die Wirkungsweise von Lab- und Fibrinferment. Journ. of physiol.11, 307.Google Scholar
  30. 207.
    Morawitz, Zur Kenntnis der Vorstufen des Fibrinferments. Hofmeisters Beiträge.4. 1903. 381.Google Scholar
  31. 208.
    Derselbe, Beiträge zur Kenntnis der Blutgerinnung. 1. Arch. f. klin. Med.79, 1. Hofmeisters Beiträge.5, 133.Google Scholar
  32. 209.
    Muraschew, Über die Spezifizität des Fibrinfermentes etc. Arch. f. klin. Med.80, 187.Google Scholar
  33. 210.
    Pekelharing, Untersuchungen über das Fibrinferment. Amsterdam. J. Müller. 1892.Google Scholar
  34. 211.
    Derselbe, Über die Gerinnung des Blutes. Deutsche med. Wochenschr. 1892. 1133.Google Scholar
  35. 212.
    Derselbe, Über die Beziehungen des Fibrinfermentes aus dem Blutserum zu dem Nukleoproteid etc. Zentralbl. f. Physiol.9. 1895. Nr. 3, 102–111.Google Scholar
  36. 213.
    Pekelharing u. Huiskamp, Die Natur des Fibrinferments. Zeitschr. f. physiol. Chem.39, 22–30.Google Scholar
  37. 214.
    Walther, Über Ficks Theorie der Labwirkung und Blutgerinnung. Pflügers Arch.49, 529–536.Google Scholar
  38. 215.
    Wright, Beitrag zum Studium der Blutgerinnung. Journ. of pathol. and bacteriol. 1893. 434–451.Google Scholar

Über das Peptonblut

  1. 216.
    Abelous u. Billard, Immunisiert eine erste Injektion von Krebslebersaft etc.? C. r. soc. biol.50, 212. 1898.Google Scholar
  2. 217.
    Albertoni, Über die Peptone. Zentralbl. f. d. med. Wissensch. 1880. Nr. 32.Google Scholar
  3. 218.
    Arthus u. Huber, Wirkung intravenöser Injektionen von Produkten der Pepsin- und Trypsinverdauung etc. Arch. de physiol.28, 857–865. 1896.Google Scholar
  4. 219.
    Athanasiu u. Carvallo, Die Wirkung von Pepton auf die Leukocyten des Blutes. C. r. soc. biol.48, 328–330.Google Scholar
  5. 220.
    Dieselben, Das Propeton als antikoag. Agens des Blutes. C. r. soc. biol.48, 526–528. 1896.Google Scholar
  6. 221.
    Dieselben, Wirkungen der Peptoninjektionen auf die morpholog. Konstitution der Lymphe. C. r. soc. biol.48, 769. 1896.Google Scholar
  7. 222.
    Dieselben, Beitrag zur Kenntnis der Blutgerinnung. C. r.123, 380. 1896.Google Scholar
  8. 223.
    Dieselben, Untersuchungen über den Mechanismus der antikoag. Wirkung intravenöser Peptoninjektionen. Arch. de physiol.28, 866–881. 1896.Google Scholar
  9. 224.
    Dieselben, Bemerkungen über das Fibrinferment und die Alkalinität des Peptonplasmas. Arch. de physiol. 375–384. 1897.Google Scholar
  10. 225.
    Blachstein, Die Verarmung des Peptonblutes an Kohlensäure. Dubois-Reymonds Archiv. 391–401. 1891.Google Scholar
  11. 226.
    Bosc u. Delezenne, Über die durch einige gerinnungshemmende Substanzen bedingte Immunität etc. C. r.123, 500. 1896.Google Scholar
  12. 227.
    Botkin, Über die Löslichkeit der weissen Blutkörperchen in Peptonlösungen. Virchows Archiv.137, 476–485. 1894.Google Scholar
  13. 228.
    Bruce, Über das Verschwinden der Leukocyten nach Peptoninjektionen. Proceed. roy. Soc.55, 295. 1894. Zit. nach Jahresber. f. Tierchemie.Google Scholar
  14. 229.
    Camus u. Gley, Mitteilung betr. die antikoagul. Wirkung von Pepton etc. C. r. soc. biol.48, 621–626. 1896.Google Scholar
  15. 230.
    Dieselben, Über die Vermehrung der Zahl der Erythrocyten etc. nach Peptoninjektionen. C. r. soc. biol.48, 786–787. 1896.Google Scholar
  16. 231.
    Camus, Einfluss des Trocknens und hoher Temperaturen auf das Leber-Peptonplasma. C. r. soc. biol.49. 1897. 1087–1088.Google Scholar
  17. 232.
    Camus u. Gley, Zur Rolle der Leber bei der Produktion einer antikoagulat. Substanz. C. r. soc. biol.50. 1898. 111.Google Scholar
  18. 233.
    Derselbe, Beiträge zur Kenntnis der Blutgerinnung und der gerinnungshemmenden Wirkung der Leber C. r. soc. biol. Vol. jubil. 1899. 379.Google Scholar
  19. 234.
    Charrin, Bemerkungen über die schützende Rolle der Leber etc. C. r. soc. biol.50, 289. 1898.Google Scholar
  20. 235.
    Clerc et Löper, Einwirkung intraven. Peptoninjektionen auf die Vergiftung mit Aalserum. C. r. soc. biol.54. 1903. 1061.Google Scholar
  21. 236.
    Contejean, Einfluss intravenöser Injektionen von Pepton. etc. C. r. soc. biolog.47. 93–94. Arch. de physiol.27, 245–251. 1895.Google Scholar
  22. 237.
    Derselbe, Einfluss des Nervensystems auf .... Peptoninjektionen. C. r. soc. biol.47, 729–731. 1895.Google Scholar
  23. 238.
    Derselbe, Betr. die physiol. Wirkung des Peptons. C. r. soc. biol.46, 716. 1895. Arch. de physiol.27, 45. 1895.Google Scholar
  24. 239.
    Derselbe, Über die Gerinnung des Peptonblutes. C. r. soc. biol.48, 714–716. 1896.Google Scholar
  25. 240.
    Derselbe, Rolle der Leber .... bei Peptoninjektionen. C. r. biol.48, 739–442. 1896.Google Scholar
  26. 241.
    Derselbe, Neue kritische Bemerkungen über die Rolle der Leber etc. C. r. soc. biol.48, 753–755. 1896.Google Scholar
  27. 242.
    Derselbe, Über die Rolle der Leber in der Produktion der antikoag. Substanz. C. r. soc. biol.48, 1117–1119.Google Scholar
  28. 243.
    Derselbe, Über den Einfluss des Nervensystems bei Peptoninjektionen. Archiv de physiol.28, 15. 1896.Google Scholar
  29. 244.
    Derselbe, Einfluss des Nervensystems auf das Vermögen intravenöser Peptoninjektionen etc. Archiv. de physiol.28, 159–166. 1896.Google Scholar
  30. 245.
    Dastre u. Floresco, Über die durch Injektionen von Propeptonen hervorgerufene Ungerinnbarkeit des Blutes. C. r. soc. biol.48, 360–362. 1896.Google Scholar
  31. 246.
    Derselbe, Über die Koagulierbarkeit des Peptonplasmas. C. r. soc. biol.48, 569–571. 1896.Google Scholar
  32. 247.
    Derselbe u. Floresco, Beitrag zum Studium des koagul. Fermentes des Blutes und der antikoag. Wirkung der Propeptone. Archiv de Physiol. 216–228. 1897. C. r.124, 94 u. 360.Google Scholar
  33. 248.
    Derselbe u. Floresco, Immunisierung gegen die Wirkung von Pepton. C. r. soc. biol.50, 457–460. 1898.Google Scholar
  34. 249.
    Dastre, Henri et Stodel, Über die angebl. durch Propepton bewirkte Leukolyse etc. C. r. soc. biol.55, 1347. 1903.Google Scholar
  35. 250.
    Delezenne, Bildung einer antikoagul. Substanz bei künstl. Zirkulation von Pepton durch die Leber. Archiv de physiol.28, 655–668. 1896. C. r. 122. 1072–1075. 1896.Google Scholar
  36. 251.
    Derselbe, Einfluss sukzess. und gleichzeitiger Injektionen von Galle u. Pepton auf die Blutgerinnung. C. r. soc. biol.50, 427–428. 1898.Google Scholar
  37. 252.
    Derselbe, Leukolyt. Wirkung der antikoagul. Agentien aus der Peptongruppe. Archiv de physiol.30, 508–521. 1898.Google Scholar
  38. 253.
    Derselbe, Respekt. Rolle der Leber und der Leukocyten bei der Wirkung der antikoag. Agentien der Peptongruppe. Archiv de physiol.30, 568–580. 1898.Google Scholar
  39. 254.
    Derselbe, Lösung der Erythrocyten und antikoagulierende Wirkungen. C. r. soc. biolog.51, 831. 1899.Google Scholar
  40. 255.
    Derselbe, Über die im Peptonblut enthaltene antikoagul. Substanz etc. Journ. of physiol.23, Suppl. 43. 1899.Google Scholar
  41. 256.
    Fano, Das Verhalten des Peptons u. Tryptons gegen Blut u. Lymphe. Arch. f. Anat. u. Physiol. Physiol. Abt. 1881. 277–297.Google Scholar
  42. 257.
    Derselbe, Beiträge zur Kenntnis der Blutgerinnung. Centralbl. f. d. med. Wissensch. 1882. 210.Google Scholar
  43. 258.
    Fano, Über die Substanz, welche die Gerinnung des peptonis. Blutes aufhebt. Lo sperimentale. 1882. Zit. n. Jahresber. f. Tierchemie.Google Scholar
  44. 259.
    Derselbe, Exper. Untersuchungen über eine neue Funktion der roten Blutkörperchen-Lo sperimentale Sept. u. Okt. 1882.Google Scholar
  45. 260.
    Derselbe, Über das Peptonblut. Archiv de Physiol. 1897. 229–240.Google Scholar
  46. 261.
    Fiquet, Wirkung der Albumosen und der Peptone bei intravenöser Injektion. C. r. soc. biolog.49, 459. 1897. C. r.124, 1371.Google Scholar
  47. 262.
    Gley u. Pachon, Einfluss von Schwankungen der Lymphzirkulation in der Leber auf die antikoag. Wirkung von Pepton. Archiv de physiol.27. 711–718. C. r.121, 383–385.Google Scholar
  48. 263.
    Derselbe, Über die angebl. Resistenz einiger Hunde gegen Peptoninjektionen. C. r. soc. biol.48, 245–246. 1896.Google Scholar
  49. 264.
    Derselbe, Einfluss der Leber auf die antikoagul. Wirkung des Propeptons. C. r. soc. biol.48, 523–525. 1896. C. r.122, 1229–1232. 1896.Google Scholar
  50. 265.
    Derselbe, Wirkung von Propeptonen auf die Gerinnbarkeit des Kaninchenblutes. C. r. soc. biol.48, 658–660. 1896.Google Scholar
  51. 266.
    Derselbe, Zum Einfluss der Ligatur der Lymphgefässe etc. C. r. soc. biol.48, 663–667. 1896.Google Scholar
  52. 267.
    Derselbe, Unters. betr. den Einfluss der Leber etc. auf Peptoninjektionen. Archiv de physiol.28, 715–723. 1896.Google Scholar
  53. 268.
    Derselbe, Zum Einfluss der Leber etc. C. r. soc. biol.48, 839–742. 1896.Google Scholar
  54. 269.
    Derselbe, Neue Bemerkungen über die Rolle der Leber etc. C. r. soc. biol.48, 779–781. 1896.Google Scholar
  55. 270.
    Derselbe, Über den Tod nach intravenösen Peptoninjektionen. C. r. soc. biol.48, 784–786. 1896.Google Scholar
  56. 271.
    Derselbe, Über die antikoagul. u. lymphagoge Wirkung intravenöser Injektionen von Propepton nach Exstirpation des Darmes. C. r. soc. biol.48, 1053–1055. 1896.Google Scholar
  57. 272.
    Derselbe, Immunis. des Hundes gegen Peptoninjekt. durch vorhergehende Injektion von Kaninchenblut. C. r. soc. biol.49, 243, 1897.Google Scholar
  58. 273.
    Gley u. Le Bas, Ueber die Immunität gegen die antikoag. Wirkung der intraven. Inj. von Propepton. Arch. de Physiol. 1897. 848–863.Google Scholar
  59. 274.
    Derselbe, Über die Art der Wirkung der gerinnungshemm. Körper der Peptongruppe. C. r. soc. biol. Vol. jubil. 1899. 701.Google Scholar
  60. 275.
    Grandis, Über den Grund der geringen Kohlensäuremenge im Peptonblut. Dubois-Reymonds Archiv. 1891. 499–531.Google Scholar
  61. 276.
    Grosjean, Untersuchungen über die physiol. Wirkung von Propepton und Pepton. Travaux du laboratoire de L. Frédéricq.4. 1892. 45–82. Ref. n. Arthus. Coagulation du sang.Google Scholar
  62. 277.
    Hédon u. Delezenne, Wirkung intravenöser Peptoninjektionen nach Exstirpation der Leber. C. r. soc. biol.48. 1896. 633–635.Google Scholar
  63. 278.
    Lahousse, Die Gase des Peptonblutes. Dubois-Reymonds Archiv. 1889. 77–82.Google Scholar
  64. 279.
    Le Moaf u. Pachon, Über die Wirkung des Propeptons auf die Leber etc. C. r. soc. biol.50. 1898. 365.Google Scholar
  65. 280.
    Nolf, Beitrag z. Kenntnis der Propeptonimmunität. Bull. class. Science. Acad. roy. Belg. 1902. 979. Zit. n. Jahresber. f. Tierchemie.Google Scholar
  66. 281.
    Derselbe, Beitrag zum Studium der Propeptonimmunität des Hundes. Archiv. de biol.20, 105–144. 1903.Google Scholar
  67. 282.
    Pesaro, Über die Wirkung des Peptons im Blut des Meerschweinchens und der Kröte. Lo sperimentale.56. 1902. H. 3.Google Scholar
  68. 283.
    Pick u. Spiro, Über gerinnungshemmende Agenzien im Organismus höherer Wirbeltiere. Zeitschr. f. physiol. Chemie.31, 235. 1900.Google Scholar
  69. 284.
    Phisalix, Beziehungen zwischen Viperngift, Pepton und Blutegelextrakt etc. C. r. soc. biolog.51, 865. 1899.Google Scholar
  70. 285.
    Schmidt-Mühlheim, Zur Kenntnis des Peptons und seiner physiologischen Bedeutung. Archiv f. Anatom. u. Physiol. Physiol. Abt. 1880. 33–56.Google Scholar
  71. 286.
    Shore, Über den Einfluss von Pepton auf die Gerinnung von Blut und Lymphe. Journ. of physiol.11, 561–565. 1890.Google Scholar
  72. 287.
    Spangaro, Wie wirkt das Pepton auf Vogelblut? Arch. ital. de biol.32, 225. 1900.Google Scholar
  73. 288.
    Derselbe, Wirkung des Peptons im Vogelblut. Lo sperimentale.54. 1901. H. 2.Google Scholar
  74. 289.
    Spiro u. Ellinger, Der Antagonismus gerinnungsbefördernder und hemmender Stoffe etc. Zeitschr. f. physiol Chemie.23, 121. 1897.Google Scholar
  75. 290.
    Starling, Über den angeblichen Einfluss der Ligatur der portalen Lymphgefässe auf die Folgen .... von Peptoninjektionen. Journ. of physiol.19, 15–17. 1896.Google Scholar
  76. 291.
    Thompson, Beitrag zu den physiologischen Wirkungen von „Pepton“ etc. Journ. of physiol.20, 455 u.24, 374. 1899.Google Scholar
  77. 292.
    Wooldridge, Zur Chemie der Blutkörperchen. Archiv f. Anat. u. Physiol. 1881. 387–411.Google Scholar
  78. 293.
    Wright, Über die Leukocyten von Peptonblut etc. Proc. roy. Soc.52, 564–569. 1893. Ref. nach Jahresber. f. Tierchemie.Google Scholar
  79. 294.
    Zaleski, Über die Wirkung der Injektionen von Pepton etc. Rozprawy akad. umiejétnosci.33. 1898. 209. Cit. nach Jahresber. f. Tierchemie.Google Scholar

Über verschiedene gerinnungshemmende Agenzien

  1. 295.
    Abelous u. Billard, Über die antikoagulierende Wirkung der Leber der Crustaceen. C. r. soc. biol.49. 991–993.Google Scholar
  2. 296.
    Dieselben, Einfluss der Leber auf die antikoagulierende Wirksamkeit des Krebslebersaftes. C. r. soc. biol.50. 86–87.Google Scholar
  3. 297.
    Albertoni, Wirkung des Pepsins auf das lebende Blut. Centralbl. f. d. med. Wissensch. 1878. Nr. 36.Google Scholar
  4. 298.
    Derselbe, Einwirkung des Pankreatins auf das Blut. Rendic. della Univ. Siena. 1878. 5–29. Zit. nach Jahresber. f. Tierchemie.Google Scholar
  5. 299.
    Blobel, Versuche über Transfusion mit dem von Blutegeln gesogenen Blute. Inaug.-Diss. Greifswald 1892. Zit. nach Franz.Google Scholar
  6. 300.
    Bock, Untersuchung über die Wirkungen verschiedener Gifte etc. Archiv f. exper. Pathol. u. Pharmakol.41. 158.Google Scholar
  7. 301.
    Bodong, Über Hirudin. Archiv. f. exper. Pathol. u. Pharmakol.52. 242.Google Scholar
  8. 302.
    Bordet u. Gengou, Untersuchungen über die Blutgerinnung und die gerinnungshemmenden Sera. Annal. de l'inst. Pasteur.15, 129. 1901.Google Scholar
  9. 303.
    Bosc u. Delezenne, Fäulnisunfähigkeit des durch Blutegelextrakt ungerinnbar gemachten Blutes. C. r.123. 465–467.Google Scholar
  10. 304.
    Brainard, Smithsonian Reports. 1854. Zit. nach Martin.Google Scholar
  11. 305.
    Camus, Beitrag zum Studium der Blutgerinnung etc. Cinquantenaire de la soc. biol. 1899. 379.Google Scholar
  12. 306.
    Derselbe, Wirkung der Milch in vitro und bei intravenöser Injektion auf die Blutgerinnung. Journ. de Physiol.3. 1, 27.Google Scholar
  13. 307.
    Derselbe, Das Schneckenblut und die Gerinnung. C. r. soc. biol.52, 495. 1900.Google Scholar
  14. 308.
    Camus u. Lequeux, Wirkung des Regenwurmextraktes auf die Blutgerinnung. C. r. soc. biol.52. 1900. 690.Google Scholar
  15. 309.
    Camus, Wirkung intravenöser Injektionen von Milch. C. r. soc. biol.52, 787–789.Google Scholar
  16. 310.
    Derselbe, Antikoagulierende Wirkung der intravenösen Injektionen von Milch. C. r.131, 1309–1312.Google Scholar
  17. 311.
    Contejean, Verschiedene Verfahren ... . um das Blut unkoagulierbar zu machen. C. r. soc. biol.46, 833–834.Google Scholar
  18. 312.
    Cordier, Chlorophyll u. Blutgerinnung. C. r. soc. biol.56, 919.Google Scholar
  19. 313.
    Couvreur, Bemerkungen über das Schneckenblut. C. r. soc. biol.52. 395. 1900.Google Scholar
  20. 314.
    Dastre u. Floresco, Über einige allgemeine Wirkungen der löslichen Fermente etc. C. r. soc. biol.49, 847–849.Google Scholar
  21. 315.
    Delezenne, Wirkung des Aalserums und der Organextrakte auf die Gerinnung des Blutes. Arch. de physiol. 1897. 646. C. r. soc. biol.49, 42. u. 228.Google Scholar
  22. 316.
    Delezenne, Beitrag zur Kenntnis der leukotoxischen Sera. C. r.130, 938 u. 1488. 1900.Google Scholar
  23. 317.
    Dickinson, Notiz über den „Blutegelextrakt“ und seine Wirkung auf das Blut. Journ. of physiol.11, 566–572.Google Scholar
  24. 318.
    Feoktistow, Mém. de l'acad. impér. d. Sciences. St. Pétersborg. S. 8. T. 36. Nr. 4. 1888. Zit. nach Martin.Google Scholar
  25. 319.
    Fontana, on Poisons. Translatend by J. Skinner. London 1787. Zit. nach Martin.Google Scholar
  26. 320.
    Franz, Über den die Blutgerinnung aufhebenden Bestandteil des medizin. Blutegels. Archiv f. exper. Pathol. u. Pharmakol.49, 342–366.Google Scholar
  27. 321.
    Fubini, Über das von Blutegeln gesogene Blut. Moleschotts Unters. z. Naturlehre.14, 520–521.Google Scholar
  28. 322.
    Gley, Physiologische Wirkung des Erdbeerextraktes. C. r. soc. biol.54, 912.Google Scholar
  29. 323.
    Halford, Med. Times and Gazette 1870. Vol.2. Zit. nach Martin.Google Scholar
  30. 324.
    Haykraft, Über die Einwirkung des Sekretes des offizin. Blutegels. Archiv f. exper. Pathol. u. Pharmakol.18, 209. 1884.Google Scholar
  31. 325.
    Ledoux, Vergleichende Untersuchungen über die hauptsächlichsten Substanzen, welche die Gerinnung des Blutes aufheben. Archiv de biol.14, 63–103.Google Scholar
  32. 326.
    Loeb u. Smith, Über eine die Blutgerinnung hemmende Substanz im Anchylostomum caninum. Zentralbl. f. Bakteriol.37, 1.Google Scholar
  33. 327.
    Martin, Über einige Wirkungen auf das Blut ... . erzeugt durch das Gift von Pseudechis porphyraceus. Journ. of physiol.15, 379–400.Google Scholar
  34. 328.
    Morawitz, Beiträge zur Kenntnis der Blutgerinnung.3. Archiv f. klin. Med.79, 432.Google Scholar
  35. 329.
    Derselbe, Über die gerinnungshemmende Wirkung des Kobragiftes. Archiv f. klin. Med.80, 340.Google Scholar
  36. 330.
    Mosso, Ein Gift, welches im Blut der Mureniden vorkommt. Ann. di chem. e di farm. 1888.8. 198. Zit. nach Jahresber. f. Tierchemie.Google Scholar
  37. 331.
    Derselbe, Die giftige Wirkung des Serums der Mureniden. Archiv f. exper. Pathol. u. Pharmakol.25, 111–135.Google Scholar
  38. 332.
    Derselbe, Untersuchungen über die Natur des im Blute des Aal vorkommenden Giftes. Rendic. della r. acad. dei Lincei. 1889.5. 1 Sem. 804. Zitiert nach Jahresberichte f. Tierchemie.Google Scholar
  39. 333.
    Muel, Untersuchungen über die gerinnungshemmende Wirkung der Organextrakte. Thèse. Montpellier. 1902. Zit. nach Jahresber. f. Tierchemie. 1903.Google Scholar
  40. 334.
    Paderi, Einfluss eines im Glyzerinextrakt der Helix pomatia enthaltenen Prinzips. Boll. della soc. med. chir. Pavia 1898. Zit. nach Jahresber. f. Tierchemie.Google Scholar
  41. 335.
    Phisalix, Tierische Gifte und Gerinnungsfähigkeit des Blutes. C. r. soc. biol.51, 834–835.Google Scholar
  42. 336.
    Derselbe, Wirkung des Schlangengiftes auf Hunde- und Kaninchenblut. C. r. soc. biol.54, 1067.Google Scholar
  43. 337.
    Ragotzi, Über die Wirkung des Giftes der Naja tripudians. Virchows Archiv.122, 201. 1890.Google Scholar
  44. 338.
    Sabbatani, Antikoagulatives Ferment des Ixodes ricinus. Arch. ital. de biol.31, 375. 1899.Google Scholar
  45. 339.
    Sahli, Über den Einfluss intravenös injizierten Blutegelextrakts auf die Thrombenbildung. Zentralbl. f. innere Med.15, 497.Google Scholar
  46. 340.
    Salvioli, Wirkung der diastat. Fermente auf die Blutgerinnung. Zentralbl. f. d. med. Wissensch. 913. 1885.Google Scholar
  47. 341.
    Schultze, Über die Verwendung von Blutegelextrakt bei der Transfusion des Blutes. Inaug.-Diss. Greifswald 1892. Zit. nach Franz.Google Scholar
  48. 342.
    Springfeld, Über die giftige Wirkung des Blutserums des gemeinen Flussaals. Inaug.-Diss. Greifswald 1889.Google Scholar
  49. 343.
    Stephens u. Myers, Der Einfluss von Cobragift auf die Gerinnung des Blutes etc. Journ. of physiol.23, 1.Google Scholar
  50. 344.
    Vollmer, Über die Wirkung des Brillenschlangengiftes. Archiv f. exper. Pathol. u. Pharmakol. Bd. 31, 1.Google Scholar
  51. 345.
    Wendelstadt, Uber einen Antikörper gegen Blutegelextrakt. Arch. intern. de Pharmakodyn. et de thérap. 9. fasc. 5 u. 6. Zit. nach Zentralbl. f. Physiol.Google Scholar
  52. 346.
    Weir-Mitchell, Smithsonian Contributions to knowledge. Vol.12. Zit. nach Martin.Google Scholar
  53. 347.
    Weir-Mitchell u. Reichert, Smithsonian Reports of knowledge.647, 186. 1886. Zit. nach Martin.Google Scholar

Über verschiedene gerinnungsfördernde Substanzen (Gewebssäfte, Gelatine)

  1. 348.
    Arthus, Einfluss der Haut auf die Geschwindigkeit der Gerinnung. C. r. soc. biol.54, 93–95 u. 136–137. Journ. de physiol.4, 281–288.Google Scholar
  2. 349.
    Athanasiu u. Carvallo, Über die Vertretung der Gewebe bei der Erscheinung der Blutgerinnung. C. r. soc. biol.48, 1094–1095.Google Scholar
  3. 350.
    Batelli, Über die Gerinnung des Blutes durch Injektion lackfarbenen Blutes etc. C. r. soc. biol.57, 120.Google Scholar
  4. 351.
    Boggs, Über Beeinflussung der Gerinnungszeit des Blutes etc. Deutsch. Arch. f. klin. Med.79, 539.Google Scholar
  5. 352.
    v. Boltenstern, Über die Behandlung innerer Blutungen mit besonderer Berücksichtigung der Gelatine. Würzb. Abhandl.3, H. 5. Sammelreferat.Google Scholar
  6. 353.
    Brat, Über die Einwirkung von Eiweisskörpern auf die Blutgerinnung. Berliner klin. Wochenschr. 1146 u. 1170. 1902.Google Scholar
  7. 354.
    Brodie, Unmittelbare Wirkung einer intravenösen Injektion von Blutserum. Journ. of Physiol.26, 48. 1900.Google Scholar
  8. 355.
    Camus u. Gley, Zur koagulierenden Wirkung von Gelatine auf das Blut. C. r. soc. biol.50, 1041–1043.Google Scholar
  9. 356.
    Carnot, Über die hämostat. Eigenschaften der Gelatine. C. r. soc. biol.48, 758–759.Google Scholar
  10. 357.
    Charrin et Moussu, Koagulierende Eigenschaften des Schleims. C. r.132, 9, 578.Google Scholar
  11. 358.
    Conradi, Über die Beziehung der Autolyse zur Blutgerinnung. Hofmeisters Beiträge.1, 136–182.Google Scholar
  12. 359.
    Contejean, Antikoagulierende Wirkung der Organextrakte. C. r. soc. biol.48, 752–753.Google Scholar
  13. 360.
    Dastre u. Floresco, Über die koagulierende Wirkung von Gelatine auf das Blut. Antagonismus von Gelatine und Propepton. C. r. soc. biol.48, 243–245 u. 358–360. Arch. de physiol.28, 402–411.Google Scholar
  14. 361.
    Dieselben, Methode der Papainverdauung zur Erschöpfung der Gewebe. C. r. soc. biol.50, 20–22.Google Scholar
  15. 362.
    Floresco, Wirkung der Säuren und der Gelatine etc. Arch. de physiol. 1897. 777.Google Scholar
  16. 363.
    Derselbe, Wirkung der Säure und der Gelatine auf die Gerinnung des Blutes. Arch. de physiol. 777–782. 1898.Google Scholar
  17. 364.
    Foà u. Pellacani, Über das Fibrinogenferment und über die toxische Wirkung von einigen frischen Organen. Arch. p. 1. Science med. Zit. nach Jahresber. f. Tierchemie.7, 113–165. 1883.Google Scholar
  18. 365.
    Francken, Ein Beitrag zur Lehre von der Blutgerinnung im lebenden Organismus. In.-Diss. Dorpat. 1870.Google Scholar
  19. 366.
    Gebele, Über Gelatine als Hämostatikum. Münch. med. Wochenschr. Nr. 24, 958. 1901.Google Scholar
  20. 367.
    Ghedini u. Angelozzi, Wirkung der Gelatine auf das Blut. Gaz. med. lombard. 1900. 505. Zit. nach Centralbl. f. Physiol.Google Scholar
  21. 368.
    Gley u. Richard, Wirkung der entkalkten Gelatine auf das Blut. C. r. soc. biol.55, 464–466.Google Scholar
  22. 369.
    Grimaux, Synthese der Albuminstoffe. Gaz. méd. 1879. 521. Zit. nach Jahresber. f. Tierchemie. (Zahlreiche andere Abhandlungen zit. bei Pickering, Journ. of Physiol.18.)Google Scholar
  23. 370.
    Halliburton u. Friend, Die Stromata der roten Blutkörperchen. Journ. of physiol.10, 532–549.Google Scholar
  24. 371.
    Halliburton u. Brodie, Nukleoalbumine und intravaskuläre Gerinnung. Journ. of physiol.17, 135–173.Google Scholar
  25. 372.
    Halliburton u. Pickering, Die durch synthet. Kolloide hervorgerufene intravaskuläre Koagulation. Journ. of physiol.18, 285–305.Google Scholar
  26. 373.
    Kaposi, Hat die Gelatine einen Einfluss auf die Blutgerinnung? Mitteilg. a. d. Grenzgebiet d. Med. u. Chir.13, 373. 1904.Google Scholar
  27. 374.
    Lancereaux u. Paulesco, Behandlung der Aneurysmen mit subkutanen Gelatineinjektionen. Journ. de méd. int. 231. 1898.Google Scholar
  28. 375.
    Loeb, Über die Anwesenheit spezif. Koaguline in den Geweben etc. The medic. News. New York. August 1903.Google Scholar
  29. 376.
    Derselbe, Versuche über einige Bedingungen der Blutgerinnung etc. Virchows Archiv176, 10. 1904.Google Scholar
  30. 377.
    Mariani, Die Gelatineinjektionen. Il Policlinico 1901. H. 1 u. 2. Zit. nach Centralbl. f. Physiol.Google Scholar
  31. 378.
    Martin, Enthält das nicht gerinnbare Blut, welches durch Injektion von „Gewebsfibrinogen“ erhalten wird, Pepton oder Albumosen? Journ. of physiol.15, 375–379.Google Scholar
  32. 379.
    Milian, Einfluss der Haut auf die Gerinnbarkeit des Blutes. C. r. soc. biol.53, 556 u. 576. 1901.Google Scholar
  33. 380.
    Miura, Beiträge zur Geschichte der Gelatine. Centralbl. f. Chir. 1902. Nr. 9.Google Scholar
  34. 381.
    Moll, Die blutstillende Wirkung der Gelatine. Wiener klin. Wochenschr.16, 44, 1215.Google Scholar
  35. 382.
    Naunyn, Beiträge zur Lehre vom Ikterus. Reicherts u. Du Bois Archiv. 1868. 427.Google Scholar
  36. 383.
    Derselbe, Untersuchungen über Blutgerinnung im lebenden Tier. Archiv f. exper. Pathol. u. Pharm.1, 1. 1873.Google Scholar
  37. 384.
    Pickering, Synthetische Kolloide und Koagulation. Journ. of physiol.18, 54–66.Google Scholar
  38. 385.
    Plośz u. Györgyai, Zur Frage über die Gerinnung des Blutes im lebenden Tier. Archiv f. exper. Pathol. u. Pharmakol.2, 111.Google Scholar
  39. 386.
    Salvioli, Einfluss intravenöser Injektion von Hodenextrakten etc. Arch. Ital. de biolog.42, 3, 377.Google Scholar
  40. 387.
    Schiffer, Die angebliche Gerinnung des Blutes im lebenden Tier nach Injektion freier fibrinoplastischer Substanz. Centralbl. f. d. med. Wissensch. 1872. Nr. 10.Google Scholar
  41. 388.
    Spangaro, Über den Einfluss der direkten Berührung des Blutes mit den Geweben auf die Blutgerinnung. Arch. ital. de biolog.32, 210.Google Scholar
  42. 389.
    Steensma, Über den Einfluss der Gelatinelösungen auf die Blutgerinnung. Nederl. Tijdschrift v. Geneeskde.1, 1208. 1902. Zit. nach Centralbl. f. Physiol.Google Scholar
  43. 390.
    Tovölgyi, Untersuchung über die koagul. Wirkung der Gelatine. Orvosi Hetilap. 1899. 369. Zit. nach Jahresber. f. Tierchemie.Google Scholar
  44. 391.
    Wooldridge, Über intravaskuläre Gerinnungen. Archiv f. Anat. u. Physil. Physiol. Abt. 397–399. 1886.Google Scholar
  45. 392.
    Derselbe, Versuche über Schutzimpfung auf chem. Wege. Archiv f. Anat. u. Physiol. Physiol. Abt. 526–536. 1888.Google Scholar
  46. 393.
    Wright, Über die Bedingungen, welche die Verteilung der Gerinnsel nach Injektion von Wooldridges Gewebsfibrinogen bestimmen. Journ. of Physiol.12, 184–191.Google Scholar
  47. 394.
    Derselbe, Eine Studie über die durch Injektion von Wooldridges Gewebefibrinogen bewirkte intravaskuläre Koagulation. Proc. roy. ir. Acad. [3.]2, 117. Zit. nach Jahresbericht f. Tierchemie.Google Scholar
  48. 395.
    Derselbe, Vorlesung über Gewebe- oder Zellfibrinogen etc. The Lancet. 1892. Febr. 27 u. March 5.Google Scholar
  49. 396.
    Derselbe, Über den Einfluss von Lymphbeimengungen auf die Blutgerinnung. Journ. of Physiol.28, 6, 514.Google Scholar
  50. 397.
    Zibell, Warum wirkt die Gelatine hämostatisch? München. med. Wochenschr. 1901. 1643.Google Scholar

Über verschiedene Fragen der Blutgerinnungslehre

  1. 398.
    Arloing, Änderungen der Gerinnbarkeit des Blutes während desselben Aderlasses. C. r. soc. biolog.53, 675.Google Scholar
  2. 399.
    Arthus, Koagulation der Körperflüssigkeiten (Blut, Lymphe, Transsudate, Milch). Paris. 1895.Google Scholar
  3. 400.
    Arthus, Einfluss der Haut etc. auf die Gerinnung. C. r. soc. biol.54, 93, 136, 214.Google Scholar
  4. 401.
    Derselbe, Über die Schnelligkeit der Blutgerinnung bei sukzessiven Aderlässen. Journ. de Physiol.4, 2, 273.Google Scholar
  5. 402.
    Bohr, Über die Respiration nach Injektion von Pepton und Blutegelinfus etc. Centralbl. f. Physiol. 1888. Nr. 11.Google Scholar
  6. 403.
    Botazzi, Beitrag zur Kenntnis der Blutgerinnung bei einigen Meerestieren etc. Arch. Ital. de Biol.37, 49.Google Scholar
  7. 404.
    Brodie u. Russel, Die Bestimmung der Koagulationszeit des Blutes. Journ. of physiol.21, 403–407.Google Scholar
  8. 405.
    Carrara, Über die Gerinnbarkeit des asphykt. Blutes ausserhalb des Organismus. Arch. Ital. de Biol.39, 77.Google Scholar
  9. 406.
    Chanoz u. Doyon, Ist die Gerinnung des Blutes von einem elektrischen Phänomen begleitet? C. r. soc. biol.52, 396. 1900.Google Scholar
  10. 407.
    Corin, Über die Ursachen des Flüssigbleibens des Blutes bei der Erstickung. Vierteljahrsschr. f. ger. Med. [3.]5, 234.Google Scholar
  11. 408.
    Dastre u. Floresco, Über die Wirkung einer gew. Menge Eisensalze auf die Blutgerinnung. C. r. soc. biol.50, 281.Google Scholar
  12. 409.
    Delezenne, Bereitung eines reinen und haltbaren Plasma durch einfaches Zentrifugieren von Vogelblut. C. r. soc. biol.48, 782–784. C. r.122, 1281–1283.Google Scholar
  13. 410.
    Derselbe, Untersuchungen über die Gerinnung des Blutes von Vögeln. Arch. de Physiol. 1897. 333–352.Google Scholar
  14. 411.
    Derselbe, Über die Gerinnung des Blutes bei den Reptilien. C. r. soc. biol.49, 462.Google Scholar
  15. 412.
    Derselbe, Über die Gerinnung des Blutes bei den Batrachiern und Fischen. C. r. soc. biol.49, 489.Google Scholar
  16. 413.
    Derselbe, Allgemeine Übersicht über die Gerinnung des Blutes bei den Vertebraten. C. r. soc. biol.49, 507–508. 1897.Google Scholar
  17. 414.
    Doyon u. Kareff, Vergleichende Wirkung des Atropin auf das Blut etc. C. r. soc. biol.56, 192 u. 589.Google Scholar
  18. 415.
    Dieselben, Einfluss der Abtragung der Leber auf die Gerinnung. C. r. soc. biol.56, 612.Google Scholar
  19. 416.
    Ducceschi, Untersuchung über die Blutgerinnung bei wirbellosen Tieren. Hofmeisters Beiträge.3, 378.Google Scholar
  20. 417.
    Freund, Ein Beitrag zur Kenntnis der Blutgerinnung. Wiener med. Jahrb. 1886. 46–48.Google Scholar
  21. 418.
    Derselbe, Über die Ursachen der Blutgerinnung. Wiener med. Blätter. 1891. Nr. 52.Google Scholar
  22. 419.
    Gley, Antikoag. Wirkung von Kaninchenblut auf das Hundeblut. C. r. soc. biol.48, 759–760.Google Scholar
  23. 420.
    Derselbe, Fehlen der Retraktion des Blutkuchens etc. C. r. soc. biol.48, 1075–1076.Google Scholar
  24. 421.
    Hasebroek, Ein Beitrag zur Kenntnis der Blutgerinnung. Zeitschr. f. Biol.18, 41. 1882.Google Scholar
  25. 422.
    Hayem, Über das nicht retraktile Blutgerinnsel. C. r.123, 894–896.Google Scholar
  26. 423.
    Derselbe, Über die angebliche Giftigkeit des Serums. C. r. soc. biol.46, 227 u. 295.Google Scholar
  27. 424.
    Heidenhain, Versuche und Fragen zur Lehre von der Lymphbildung. Pflügers Archiv.49, 209–301.Google Scholar
  28. 425.
    Japelli, Über die Veränderungen der Gerinnbarkeit des Blutes infolge Transfusion defibrin. Blutes. Rendiconti della R. Accad. d. Scienze Napoli. 12. Mai 1894. Zit. n. Jahresber. f. Tierchemie.Google Scholar
  29. 426.
    Jolyet u. Sigala, Über die durch die Koagulation des Blutes entwickelte Wärme. C. r. soc. biol.45, 993–994.Google Scholar
  30. 427.
    Lépine, Wärmeentwickelung während der Blutgerinnung. Gaz. méd. de Paris. 1876. Nr. 12. Zit. n. Jahresber. f. Tierchemie.Google Scholar
  31. 428.
    Lilienfeld, Hämatol. Untersuchungen. Archiv f. Anat. u. Physiol. Physiol. Abt. 1892, 115.Google Scholar
  32. 429.
    Derselbe, Über Leukocyten und Blutgerinnung. Ibid. 1892, 168.Google Scholar
  33. 430.
    Derselbe, Über den flüssigen Zustand des Blutes etc. Archiv f. Anat. u. Physiol. Physiol. Abt. 1892, 550.Google Scholar
  34. 431.
    Lilienfeld, Zur Chemie der Leukocyten. Zeitschr. f. physiol. Chem.18, 473–486.Google Scholar
  35. 432.
    Derselbe, Weitere Beiträge zur Kenntnis der Blutgerinnung. Archiv f. Anat. u. Physiol. Physiol. Abt. 1893. 560.Google Scholar
  36. 433.
    Derselbe, Über Blutgerinnung. Zeitschr. f. physiol. Chem.22, 89.Google Scholar
  37. 434.
    Loeb, Über die Gerinnung des Blutes in ihren Beziehungen zur Thrombose etc. Montreal med. Journ. Juli. 1903.Google Scholar
  38. 435.
    Derselbe, Der Einfluss gew. Bakterien auf die Blutgerinnung. Journ. of med. research.10, 407–419. Zit. n. Zentralbl. f. Physiol.Google Scholar
  39. 436.
    Derselbe, Über die Koagulation des Blutes einiger Anthropoden. Hofmeisters Beiträge5, 191 u. 534.Google Scholar
  40. 437.
    Derselbe, Weitere Beiträge zur Blutgerinnung. Hofm. Beitr.6. 260.Google Scholar
  41. 438.
    Milian, Änderungen der Gerinnbarkeit des Blutes während desselben Aderlasses. C. r. soc. biol.53, 703.Google Scholar
  42. 439.
    Murphy u. Gould, Die Gerinnungszeit des Blutes etc. Boston med. and surg. Journal. 151, 1904 p. 2. Zit. n. Zentralbl. f. Physiol.Google Scholar
  43. 440.
    Phisalix, Über die Blutgerinnung bei der Viper. C. r. soc. biol.51, 881–882 u. 865.Google Scholar
  44. 441.
    Pickering, Die Gerinnung des Blutes bei Albinos. Journ. of Physiol.20, 310.Google Scholar
  45. 442.
    Rywosch u. Berggrün, Über das Verhalten des leukäm. Blutes etc. Wiener med. Wochenschr. 1893. Nr. 50.Google Scholar
  46. 443.
    Sahli, Über das Wesen der Hämophilie. Zeitschr. f. klin Med.56, 264. 1905.Google Scholar
  47. 444.
    Silbermann, Über intravitale Blutgerinnungen etc. Deutsche med. Wochenschr. 1888. Nr. 25.Google Scholar
  48. 445.
    Snee, Hutchinson, Über die physikal. Natur der Blutkoagulation. Proc. of Roy. Soc. vol.20, 442.Google Scholar
  49. 446.
    Stodel, Einfluss der Verdünnung auf die Zeit der Blutgerinnung. C. r. soc. biol.55, 1352.Google Scholar
  50. 447.
    Tiegel, Notiz über Schlangenblut. Pflügers Archiv.23, 278.Google Scholar
  51. 448.
    Wooldridge, Zur Gerinnung des Blutes. Arch. f. Anat. u. Physiol. Physiol. Abt. 1883, 389–393.Google Scholar
  52. 449.
    Derselbe, Beobachtungen über die Koagulation des Blutes. Journ. of physiol.4, 367–369. 1884.Google Scholar
  53. 450.
    Derselbe, Über einen neuen Stoff des Blutplasmas. Arch. f. Anat. u. Physiol. Physiol. Abt. 1884, 313.Google Scholar
  54. 451.
    Derselbe, Übersicht einer Theorie der Blutgerinnung. Beitr. z. Physiol. Festschrift f. C. Ludwig. 1887, 221.Google Scholar
  55. 452.
    Derselbe, Beiträge zur Lehre von der Gerinnung. Archiv f. Anat. u. Physiol. 1888. 174.Google Scholar
  56. 453.
    Derselbe, Die Gerinnungsfrage. Journ. of Physiol.10, 329–340.Google Scholar
  57. 454.
    Derselbe, Die Gerinnung des Blutes. Deutsch von M. v. Frey. Leipzig 1891.Google Scholar
  58. 455.
    Wright, Eine neue Methode der Bluttransfusion. Brit. med. Journ. Dec. 5. 1891.Google Scholar
  59. 456.
    Derselbe, Eine Methode zur Bestimmung der Gerinnbarkeit des Blutes. Brit. med. Journ. 29. Juli 1893. Zit. n. Jahresber. f. Tierchemie.Google Scholar
  60. 457.
    H. Vierordt, Bestimmung der Gerinnungszeit. Arch. f. Heilkunde.19, 193. 1878.Google Scholar

Einige morphologische Arbeiten über Blutgerinnung

  1. 458.
    Bayon, Leukocyten und Blutgerinnung. Zeitschr. f. Biol.45, 104–112.Google Scholar
  2. 459.
    Bizzozero, Über einen neuen Formbestandteil des Blutes und dessen Rolle bei der Thrombose etc. Virchows Archiv.90, 1882. 266–332.Google Scholar
  3. 460.
    Bürker, Blutplättchen und Blutgerinnung. Münch. med. Wochenschr. 1904. 1189. Pflügers Archiv.102, 36.Google Scholar
  4. 461.
    Dastre, Über die Anfangsursachen der Gerinnung. C. r. soc. biol.55, 32, 1342.Google Scholar
  5. 462.
    Derselbe, Vitale Resistenz der Leukocyten beim Vorgang der Gerinnung. C. r. soc. biol.55, 32, 1343.Google Scholar
  6. 463.
    Ducceschi, Über eine makroskopische Veränderung des Blutes etc. Rendiconti della R. Acad. dei Lincei.12. Ser 5. 1 sem. 94.Google Scholar
  7. 464.
    Eberth u. Schimmelbusch, Über das Verhältnis von Thrombose und Blutgerinnung. Fortschr. d. Med.4, 115–123.Google Scholar
  8. 465.
    Feldbausch, Der Einfluss verschiedener Stoffe auf die roten Blutkörperchen und die Bedeutung der letzteren für die Gerinnung. Virchows Archiv.155, 135–164.Google Scholar
  9. 466.
    Griesbach, Zur Frage nach der Blutgerinnung. Zentralbl. f. d. med. Wissensch. 1892. 497.Google Scholar
  10. 467.
    Derselbe, Beiträge zur Kenntnis des Blutes. Pflügers Archiv.50, 473–550.Google Scholar
  11. 468.
    Gürber, Weisse Blutkörperchen und Blutgerinnung. Sitzungsber. d. physik.-med. Gesellschaft. Würzburg. 1892, 95–100.Google Scholar
  12. 469.
    Hauser, Ein Beitrag zur Lehre von der pathologischen Fibringerinnung. Deutsch. Archiv f. klin. Med.50, 363–380.Google Scholar
  13. 470.
    Derselbe, Über die Bedeutung der sogen. Gerinnungszentren etc. Virchows Archiv.154, 335–349.Google Scholar
  14. 471.
    Haykraft u. Carlier, Morphologische Veränderungen, welche im menschlichen Blut während der Koagulation eintreten. Journ. of anat. and physiol.22, 582–592. Zit. nach Jahresber. f. Tierchemie.Google Scholar
  15. 472.
    Hlava, Die Beziehungen der Blutplättchen etc. Archiv f. exper. Pathol.17, 392. 1883.Google Scholar
  16. 473.
    Krüger, Zur Frage über die Faserstoffgerinnung etc. Zeitschr. f. Biol.24, 189 (gegen Wooldridge).Google Scholar
  17. 474.
    Lilienfeld, Über die chemische Beschaffenheit und Abstammung der Plättchen. Archiv f. Anat. u. Physiol. Physiol. Abt. 1891, 536–540.Google Scholar
  18. 475.
    Löwit, Beiträge zur Lehre von der Blutgerinnung. I. Wiener akad. Sitzungsber.89, 270 u.90, 80. 1884.Google Scholar
  19. 476.
    Derselbe, Weitere Beobachtungen über Blutplättchen und Thrombose. Archiv f. exper. Pathol. u. Pharmakol.24, 188.Google Scholar
  20. 477.
    Derselbe, Über die Beziehungen der weissen Blutkörperchen zur Blutgerinnung. Zieglers u. Nauwercks Beitr. z. path. Anat.5, 469.Google Scholar
  21. 478.
    Derselbe, Die Blutplättchen, ihre anatomische und chemische Bedeutung. Ergebn. d. allgem. Pathol.2. 1897 (für 1895).Google Scholar
  22. 479.
    Loeb, Über die Bedeutung der Blutkörperchen für die Blutgerinnung und die Entzündung einiger Arthropoden etc. Virchows Archiv.173, 35–113.Google Scholar
  23. 480.
    Morawitz, Beiträge zur Kenntnis der Blutgerinnung. 2. Archiv f. klin. Med.79, 215.Google Scholar
  24. 481.
    Mosen, Die Herstellung wägbarer Mengen von Blutplättchen. Archiv f. Anat. u. Physiol. Physiol. Abt. 1893, 352–367.Google Scholar
  25. 482.
    Pratt, Beobachtungen über die Gerinnungszeit des Blutes und die Blutplättchen. Archiv f. exper. Pathol. u. Pharmakol.49, 299–306.Google Scholar
  26. 483.
    Rüchel u. Spitta, Einige Beobachtungen über Blutgerinnung und Leukocyten. Archiv f. exper. Pathol. u. Pharmakol.49, 285–289.Google Scholar
  27. 484.
    Salvioli, Über die Beteiligung der Leukocyten an der Blutgerinnung. Arch. ital. de biol.18. 1892. 318.Google Scholar
  28. 485.
    Schwalbe, G., Die Blutplättchen etc. Ergeb. d allg. Pathol.8, 1904 (für 1902) 150.Google Scholar
  29. 486.
    Stassano u. Billon, Der Gehalt des Blutes an Fibrinferment ist seinem Reichtum an Leukocyten proportional. C. r. soc. biol.55, 509–511.Google Scholar
  30. 487.
    Derselbe, Einfluss der intravaskulären Leukolyse auf die Koagulation des Blutes. C. r.129, 610–613.Google Scholar
  31. 488.
    Derselbe, Rolle der verschiedenen Arten von Leukocyten bei der Blutgerinnung. C. r. soc. biol.55, 32, 1352.Google Scholar
  32. 489.
    Wooldridge, Zur Frage der Blutgerinnung. Zeitschr. f. Biol.24, 562–563 (gegen Krüger).Google Scholar
  33. 490.
    Zanfrongini, Verhältnis der Leukocyten zur Gerinnung des Blutes. Soc. med. chir. di Modena. 1901. Jan. Febr. Zit. nach Zentralbl. f. Physiol.Google Scholar

Copyright information

© Verlag von J. F. Bergmann 1905

Authors and Affiliations

  • P. Morawitz
    • 1
  1. 1.Strassburg

Personalised recommendations