Advertisement

Nachruf auf Max Cremer

  • Wilhelm Trendelenburg
Article
  • 14 Downloads

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Arbeiten

  1. M. Cremer. Über das Schätzen von Distanzen bei Bewegung von Arm und Hand. Inaug.-Diss. Würzburg 1887.Google Scholar
  2. M. Cremer. Demonstration eines mit kalkarmer Nahrung unter Zugabe von Strontiumphosphat ernährten jungen Hundes. Sitzgsber. Ges. Morph. u. Physiol. München1891, H. 2/3, 124. — Münch. med. Wschr.1892, 244.Google Scholar
  3. Phlorhizindiabetes beim Huhn und Kaninchen. Z. Biol.28, 459 (1892). (Gemeinsam mitA. Ritter.)Google Scholar
  4. M. Cremer. Fütterungsversuche mit neuen Zuckerarten. Vortrag gehalten auf internat. Physiol. kongr. Lüttich. Sitzgsber. Ges. Morph. u. Physiol. München1892, 16.Google Scholar
  5. M. Cremer. Fütterungsversuche mit Pentosen. Vorgetragen am 24. Jan. 1893. Sitzgsber. Ges. Morph. u. Physiol. München1893, H. 1, 28.— Münch. med. Wschr.1893, 96.Google Scholar
  6. M. Cremer. Phlorhizindiabetes beim Frosche. Nach einer Mitteilung in Ges. Morph. u. Physiol. München, Sitzg 14. Juli 1892. Z. Biol.29, 175 (1893).Google Scholar
  7. —. Über das Verhalten einiger Zuckerarten im tierischen Organismus. Habilitationsschrift. München: R. Oldenbourg 1893. Z. Biol.29, 484 (1892).Google Scholar
  8. M. Cremer, Emil du Bois-Reymond. Zu seinem 50jährigen Doktorjubiläum. Münch. med. Wschr.1893, 129.Google Scholar
  9. Phlorhizinversuche am Karenzkaninchen. Z. Biol.29, 256 (1893). — Münch. med. Wschr.1893, 274. (Gemeinsam mitA. Ritter.)Google Scholar
  10. Zur Kenntnis des Säureabbaus des Glykogens. Z. Biol.31, 181 (1894).Google Scholar
  11. M. Cremer. Über Hefe- und Leberzelle. Münch. med. Wschr.1894, 445. — Sitzgsber. Ges. Morph. u. Physiol.1894, H. 1.Google Scholar
  12. Über die Umlagerungen der Zuckerarten unter dem Einflusse von Ferment und Zelle. Z. Biol.31, 183 (1894).Google Scholar
  13. M. Cremer. Demonstration des Hefeglykogens in den Zellen und als Präparat. Münch. med. Wschr.1894, 525. Sitzgsber. Ges. Morph. u. Physiol.1894, H. 1.Google Scholar
  14. Zucker und Zelle. Z. Biol.32, 49 (1894).Google Scholar
  15. M. Cremer, Charles Edward Brown-Sequard. Münch. med. Wschr.1894, 517.Google Scholar
  16. M. Cremer, Hermann v. Helmholtz, Nekrolog. Münch. med. Wschr.1895, 912.Google Scholar
  17. M. Cremer. Notiz über den Phlorizindiabetes. Münch. med. Wschr.1895, 789. — Sitzgsber. Ges. Morph. u. Physiol.1895, H. 2/3, 71.Google Scholar
  18. M. Cremer, Eduard Külz, Nekrolog. Münch. med. Wschr.1895, 166.Google Scholar
  19. M. Cremer. Über Stärkebildung in Kartoffeltrieben aus verschiedenen Zuckerarten. Vortrag auf internat. Physiol.kongr. Bern, 12. Sept. 1895. Zbl. Physiol.9, 475 (1895).Google Scholar
  20. M. Cremer. Über neurothermische Versuche am marklosen Nerven. Sitzgsber. Ges. Morph. u. Physiol. München1896, H. 2, 280.Google Scholar
  21. M. Cremer. Über Fettbildung aus Eiweiss bei der Katze. Münch. med. wschr.1897 I, 811. — Sitzgsber. Ges. Morph. u. Physiol. München1897, H. 2/3, 30.Google Scholar
  22. Über Kotabgrenzung. Z. Biol.35, 391 (1897).Google Scholar
  23. M. Cremer, Du Bois-Reymond. Nachruf. Münch. med. Wschr.1897 I, 40.Google Scholar
  24. Chemische und physiologische Studien über das Phlorhizin und verwandte Körper. I. Mitt. Z. Biol.36, 115 (1898).Google Scholar
  25. M. Cremer. Notiz über die Phosphorwolframsäureniederschläge der Peptone. Sitzgsber. Ges. Morph. u. Physiol. München1898, H. 3, 157.Google Scholar
  26. M. Cremer. Besitzt das Phlorhizin einen spezifischen Einfluss auf die Milchdrüsenzellen? Münch. med. Wschr.1898 I, 157. — Z. Biol.37, 59 (1899).Google Scholar
  27. Zum Kernleiterproblem. Z. Biol.37, 550 (1899). — Sitzgsber. Ges. Morph. u. Physiol. München1899, H. 1, 845.Google Scholar
  28. M. Cremer. Zur Theorie der Nervenfunktion. Sitzgsber. Ges. Morph. u. Physiol. München1899, H. 1, 9.Google Scholar
  29. Fettbildung aus Eiweiss bei der Katze. 2. Mitt. Z. Biol.38, 309 (1899).Google Scholar
  30. M. Cremer. Über Glykogenbildung im Hefe-Pressaft. Ber. dtsch. chem. Ges.32, H. 12 (1899).Google Scholar
  31. Chemische und physiologische Studien über das Phlorhizin und verwandte Körper. 2. Mitt. Z. Biol.37, 59–81 (1899).Google Scholar
  32. M. Cremer. Über Glykogenie. Naturforsch.verslg München 1899.Google Scholar
  33. Über Wellen und Pseudowellen. Z. Biol.40, 393 (1900).Google Scholar
  34. Über die Vorgänge am begrenzten Ideal-Kernleiter. Z. Biol.40, 477 (1900).Google Scholar
  35. M. Cremer. Experimentelle Untersuchungen am Kernleiter. Sitzgsber. Ges. Morph. u. Physiol. München1900, H. 1, 109.Google Scholar
  36. M. Cremer. Über die Einwirkung von Forellensamenpressaft auf Forelleneier. Sitzgsber. Ges. Morph. u. Physiol. München1900, H. 1, 111.Google Scholar
  37. M. Cremer. Über den Begriff des Kernleiters und der physiologischen Polarisation. Sitzgsber. Ges. Morph. u. Physiol. Mïnchen1900, H. 1/2, 124.Google Scholar
  38. Über einen allgemeinen Weg, Kernleiterprobleme exakt zu lösen. Z. Biol.41, 304 (1901)Google Scholar
  39. Ein experimenteller Beitrag zur Lehre vom physiologischen Eiweissminimum. Z. Biol.42, 612 (1901). (Gemeinsam mitM. Henderson.)Google Scholar
  40. Über die Verwertung der Rhamnose im tierischen Organismus und einige damit zusammenhängende Fragen der Physiologie der Kohlehydrate. Z. Biol.42, 428 (1901).Google Scholar
  41. M. Cremer. Zum 70. GeburtstageCarl v. Voits. Münch. med. Wschr.1901 II, 1751.Google Scholar
  42. M. Cremer. Entsteht aus Glycerin und Fett im Körper des höheren Tieres Traubenzucker? Sitzgsberg. Ges. Morph. u. Physiol. München1902, H. 2, 47. — Münch. med. Wschr.1902, 944.Google Scholar
  43. M. Cremer. Physiologie des Glykogens. — Erg. Physiol. I1, 803 (1902).Google Scholar
  44. M. Cremer. Über die Bedeutung derJouleschen Wärme der Reizströme für die Erklärung einiger elektrophysiologischer Versuche. Sitzgsber. Ges. Morph. u. Physiol. München1904, H. 1, 10. —Z. Biol.45, 298 (1903).Google Scholar
  45. Einige Bemerkungen zur Theorie desFleischl-Effektes. Zugleich eine Antwort anI. L. Hoorweg in Utrecht. Z. Biol.45, 511 (1904).Google Scholar
  46. Weitere Studien zumFleischl-Effekt. Z. Biol.46, 77 (1905).Google Scholar
  47. Über die Einwirkung von Entladungsschlägen auf das Blut. Z. Biol.46, 101 (1905).Google Scholar
  48. M. Cremer. Das Saitengalvanometer vonEinthoven und seine Leistungen. Sitzgsber. Ges. Morph. u. Physiol. München1905, H. 1, 4.Google Scholar
  49. M. Cremer. Über die galvanometrische Beobachtung und Registrierung der Aktionsströme im offenen Kreise. Sitzgsber. Ges. Morph. u. Physiol. München1905, H. 1, 7.Google Scholar
  50. M. Cremer. Eine photographische Registrievorrichtung. Sitzgsber. Ges. Morph. u. Physiol. München1905, H. 1, 5.Google Scholar
  51. Über ein Fallrheotom für physiologische Zwecke. Z. Biol.46, 106 (1905).Google Scholar
  52. Über die Transformierung der Aktionsströme als Prinzip einer neuen elektrophysiologischen Untersuchungsmethode. Z. Biol.47, 137 (1906).Google Scholar
  53. M. Cremer. Über die direkte Ableitung der Aktionsströme des menschlichen Herzens vom Oesophagus und über das Elektrokardiogramm des Foetus. Münch. med. Wschr.1906 I, 811.Google Scholar
  54. M. Cremer. Demonstration der Aktionsströme des menschlichen Herzens. Verh. Kongr. inn. Med. München1906. — Münch. med. Wschr.1906 I, 1039.Google Scholar
  55. M. Cremer. Über das Elektrokardiogramm der Medusen. Sitzgsber. Ges. Morph. u. Physiol. München1906, 41.Google Scholar
  56. Über die Ursache der elektromotorischen Eigenschaften der Gewebe, zugleich ein Beitrag zur Lehre von den polyphasischen Elektrolytketten. Z. Biol.47, 562 (1906).Google Scholar
  57. M. Cremer. Über das Saitenelektrometer und seine Anwendung in der Elektrophysiologie. Münch. med. Wschr.1907 I, 505.Google Scholar
  58. M. Cremer. Über die Registrierung mechanischer Vorgänge auf elektrischem Wege, speziell mit Hilfe des Saitengalvanometers und Saitenelektrometers. Münch. med. Wschr.1907 II, 1629. —Sitzgsber. Ges. Morph. u. Physiol. München1907, H. 1, 77.Google Scholar
  59. Über das „Saitenelektrometer”. Apparat zur Beobachtung der Aktionsströme mit Hilfe von Kathodenstrahlen. EinHelmholtz-Pendel mit 8 Kontakten. Das Pantotom. Zbl. Physiol.21, 491 (1907).Google Scholar
  60. Zur Theorie der Öffnungserregung. Z. Biol.50, 355 (1907).Google Scholar
  61. M. Cremer, Carl v. Voit. Münch. med. Wschr.1908 II, 1437.Google Scholar
  62. Die allgemeine Physiologie der Nerven. Handbuch der Physiologie des Menschen, herausgeg. vonNagel, Bd.4, S. 793. (1909).Google Scholar
  63. M. Cremer. Die Registrierung der kardiopneumatischen Bewegung als Untersuchungsmethode. Verh. dtsch. Kongr. inn. Med. Wiesbaden1910, 267. (Gemeinsam mitMatthes.)Google Scholar
  64. M. Cremer. Über Phloringlucosurie, eine neue Form von künstlichem Diabetes. Münch. med. Wschr.1911 II, 1713. — Ber. dtsch. chem. Ges.45, 2565 (1912) (gemeinsam mitSeuffert).Google Scholar
  65. M. Cremer. Über den Verlauf des Schlages von Malopterurus electricus. Physiol. Ges., 19. Juli 1912. Med. Klin.1912, 1727.Google Scholar
  66. Über Phlorin, ein Spaltungsprodukt des Phlorhizins. Ber. dtsch. Chem. Ges.45, 2565 (1912). (Gemeinsam mitTh. W. Seuffert.)Google Scholar
  67. M. Cremer. Beiträge zur Frage der Zuckersynthese im Tierkörper. Physiol. Ges., 29. Nov. 1912. Med. Klin.1912, 2050.Google Scholar
  68. Weitere Beiträge zur Glykoneogenie. Zbl. Physiol.27, 941 (1913). Berlin klin. Wschr.1913 II, 1457.Google Scholar
  69. Nekrolog:John Seemann. Erg. Physiol.14, 657 (1914).Google Scholar
  70. Beiträge zur Frage der Zuckerbildung. (I. Mitt.)Cremers Beitr. z. Physiol.1, 255 (1914–1920).Google Scholar
  71. M. Cremer. Diskussion zum Vortrag des HerrnBroemser über Nervenleitungsgeschwindigkeit und osmotischer Druck. Ber. Physiol.1920 II, 166.Google Scholar
  72. M. Cremer. Die Ableitung derCremerschen Formel über die Fortpflanzungsgeschwindigkeit der Erregung im Nerven. Proc. XI. internat. physiol. Congr. Edinburgh,1923.Google Scholar
  73. Über die Berechnung der Fortpflanzungsgeschwindigkeit im Nerven auf Grund der Stromtheorie der Erregungsleitung.Cremers Beitr. z. Physiol.2, 31 (1922–1924).Google Scholar
  74. Über absolute Reizspannung.Cremers Beitr. z. Physiol.2, 51 (1922–1924).Google Scholar
  75. Über das Prinzip der bewegten Kathode.Cremers Beitr. z. Physiol.2, 119 (1922–1924).Google Scholar
  76. Phlorrhizin. Handbuch der experimentellen Pharmakologie, Bd. 2, 2. Hälfte, S. 1453. 1924. (Gemeinsam mitTh. W. Seuffert.)Google Scholar
  77. M. Cremer. Über eine diphasische Flüssigkeitskette mit erheblichen diphasischen Kräften. Physiol. Ges. 26. Febr. 1926. Klin. Wschr.1926 II, 2424.Google Scholar
  78. Reflex Time, Velocity of the Nerve Impulse and Duration of Muscular Contraction in the Tortoise. Proc. Soc. exper. Biol. a. Med.25, 118 (1927). (Gemeinsam mitE. M. Greisheimer undH. Rosenberg.)Google Scholar
  79. Ursache der elektrischen Erscheinungen. Handb. d. norm. u. pathol. Physiol. vonBethe, Bd. 8, 2. Hälfte, S. 999. 1928.Google Scholar
  80. Erregungsgesetze des Nerven. Handb. d. norm. u. pathol. Physiol. vonBethe,9, 244 (1929). Hierzu Ergänzung in Bd. 18, Nachtrag zu Bd.1–17.Google Scholar
  81. M. Cremer. Die eigentliche Größe der elektromotorischen Kraft des Verletzungsstromes beim Nerven. Gedächtnisschrift fürSamojloff, Kasan 1931.Google Scholar
  82. Diskussionsbemerkungen auf Tagg physiol. Ges. Bonn. Ber. Physiol.61, 352 (1931).Google Scholar
  83. M. Cremer. Unc nouvelle loi d'excitation. Scientia (Milano), Febr., III. s.1932, 51, 145.Google Scholar
  84. Die Wärmegleichung und die Erscheinungen am Nerven. Scientia (Milano)18, 1–4 (1933).Google Scholar

Copyright information

© J. F. Bergmann 1935

Authors and Affiliations

  • Wilhelm Trendelenburg

There are no affiliations available

Personalised recommendations