Advertisement

Die Umwelt des Keimplasmas

II. Der Lichtgenu\ im Salamandra-Körper
  • Slavko šećerov
Article

Zusammenfassung

  1. 1)

    Der Lichtgenu\ im Körperinnern vonSalamandra maculosa wurde mit Hilfe von Hautpräparaten und Hineinbringen von Röhrchen mit photographischem Papier in das Körperinnere ausgeführt.

     
  2. 2)

    Die direkten Photogramme, welche unter den Hautpräparaten erhalten werden, wie auch die photographischen Papiere aus den Röhrchen zeigen bei der Anwendung von genügend sensitivem Papier eine positive Reaktion, während alle Kontrollen bei völligem Lichtabschlu\ negativ ausfielen.

     
  3. 3)

    Auf Grund desBunsen-Roscoeschen Gesetzes und der GleichungJt=J1t1, die man durch die photometrische GleichungJ/r =J1/r12 vervollständigt, kann man auch die Menge des hineingedrungenen Lichtes bestimmen; wenn man nämlich die GleichungJt/r2=J1t1/r21 durch Hinzufügung vonk auf der rechten Seite der Gleichung rektifiziert, so bekommt man einen Bruchteil, der die Menge des durchgelassenen, penetrierten Lichtes angibt. Diese beträgt 1/30−1/330 oder durchschnittlich 1/173 (»Penetrationskoeffizient«).

     
  4. 4)

    Die gelben Stellen amSalamandra-Körper lassen durchschnittlich 3–4 mal soviel Licht durch als die umgebenden schwarzen. Die grö\ere Durchlässigkeit der gelben Flecken illustrieren besonders die Kopierpapierphotogramme.

     

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturverzeichnis

  1. 1).
    Batelli, F., Sur le passage et láction des rayons de Röntgen dans l'∄il. Sur la transparence de tissus de l'organisme par rapport au rayon de Röntgen. Arch. it. Biol. 25. 1896.Google Scholar
  2. 2).
    Bunsen, R., undRoscoe, Photochemische Untersuchungen.Poggendorfs Annalen f. Phys. u. Chem. Bd. 100. 1857. Bd. 101. 1857. Bd. 108. 1859. Bd. 117. 1862.Google Scholar
  3. 3).
    Busck, G., Beitrag zu den Untersuchungen über die Durchstrahlungsmöglichkeit des Körpers. Mitteil. ausFinsens Medezinske Lysinstitut zu Kopenhagen. Heft 4. 1903.Google Scholar
  4. 4).
    - Über die relative Penetrationsfähigkeit der verschiedenen Spektralstrahlen gegenüber tierischem Gewebe. Mitteil. ausFinsens Medezinske Lysinstitut. Heft 4. 1903.Google Scholar
  5. 5).
    Darbois, Traitement du lupus vulgaire suivant les indications. Thèse de Paris. 1901.Google Scholar
  6. 6).
    Davenport, Ch. B., Experimental Morphology. New York. Part I. 1897. Part II. 1899.Google Scholar
  7. 7).
    Engelmann, W., Über Licht- und Farbenperzeption niederster Organismen.Pflügers Archiv f. d. ges. Phys. Bd. 29. 1882.Google Scholar
  8. 8).
    Godneff, Zur Lehre vom Einflu\ des Sonnenlichtes auf die Tiere (russisch). Kazan 1882.Google Scholar
  9. 9).
    Finsen, N. R., Über die Anwendung von konzentrierten chemischen Lichtstrahlen in der Medizin. Leipzig 1899.Google Scholar
  10. 10).
    Freund, L., Beitrag zur Physiologie der Epidermis mit Beziehung auf deren Durchlässigkeit für Licht. Arch. f. Derm. u. Syph. Bd. 10. 1905.Google Scholar
  11. 11).
    Hasselbalch, K. A., Quantitative Untersuchungen über die Absorption der menschlichen Haut von ultravioletten Strahlen. Skand. Arch. f. Phys. Bd. 25. Heft 1–3. 1911.Google Scholar
  12. 12).
    Heineke, Über die Einwirkung der Röntgenstrahlen auf innere Organe. Münch. med. Wochenschr. Bd. 51. 1885.Google Scholar
  13. 13).
    Hertel, E., Über die Beeinflussung des Organismus durch Licht, speziell durch chemisch wirksame Strahlen. Zeitschr. f. allg. Phys. Bd. 4. 1904.Google Scholar
  14. 14).
    Jansen, H., Untersuchungen über die Fähigkeit der bakteriziden Lichtstrahlen, durch die Haut zu dringen. Mitteil. ausFinsens Medezinske Lysinstitut. Bd. 4. 1903.Google Scholar
  15. 15).
    Jesionek, A., Lichtbiologie. (Die Wissenschaft. Bd. 32.) Braunschweig 1910.Google Scholar
  16. 16).
    Kammerer, P., Vererbung künstlicher Farbenveränderungen. Umschau. XIII. Jahrg. 1909.Google Scholar
  17. 17).
    - Vererbung erzwungener Farb- und Fortpflanzungsanpassungen. Vortrag in der 81. Vers. Deutsch. Naturf. u. ärzte in Salzburg. Heft 6. 1909.Google Scholar
  18. 18).
    Lenkei, W. D., Die Durchdringungsfähigkeit der Sonnenstrahlen durch Kleiderstoffe und tierische Gewebe (ung.). Orvosi Hetilap. No. 42, 3. Budapest. (Referat in Zeitschr. f. phys. u. diät. Therapie. Bd. 8. 1905.)Google Scholar
  19. 19).
    - Die Durchdringungsfähigkeit der blauen und gelben Strahlen durch tierische Gewebe. Zeitschr. f. phys. u. diät. Therapie. Bd. 10. 1906.Google Scholar
  20. 20).
    Meirowsky, E., Entwicklung und gegenwärtiger Stand der Röntgen- und Radiumtherapie. Prakt. Ergebn. auf d. Gebiete d. Haut- u. Geschlechtskrankheiten. I. Jahrg. 1910.Google Scholar
  21. 21).
    Onimus, E., Pénétration de la lumière dans les tissus vivants. C. R. Soc. de Biol. XLVII. Paris 1895.Google Scholar
  22. 22).
    Quinke, H., Über den Einflu\ des Lichtes auf den Tierkörper.Pflügers Arch. f. d. ges. Phys. Bd. 57. 1894.Google Scholar
  23. 23).
    Pfeffer, W., Pflanzenphysiologie. 2. Aufl. Leipzig 1897. Bd. 1. S. 328 u. 329.Google Scholar
  24. 24).
    Przibram, H., Experimental-Zoologie. III. Phylogenese. Leipzig u. Wien 1910.Google Scholar
  25. 25).
    Riecke, E., Lehrbuch der Physik. 2. Aufl. Leipzig.Google Scholar
  26. 26).
    Sachs, J., Über die Durchleuchtung der Pflanzenteile. Sitzungsber. d. k. Akad. d. Wiss. Wien. XLIII. Abt. 1. 1860. Auch in Gesamm. Abhandl. über Pflanzenphysiologie. Leipzig 1892.Google Scholar
  27. 27).
    Sarason, D., Über dieFinsensche Lupusbehandlung. Deutsche Medizinal-Zeitung. Jahrg. 1899.Google Scholar
  28. 28).
    Solucha, Wratsch. No. 18. 1900 (nachJesionek).Google Scholar
  29. 29).
    Strebel, Ein Beitrag zur Frage der lichttherapeutischen Instrumentierung. Verhandl. d. Deutsch. derm. Ges. Breslau. 1901.Google Scholar
  30. 30).
    Wiesner, J., Der Lichtgenu\ der Pflanzen. Leipzig 1907.Google Scholar

Copyright information

© Verlag Von Wilhelm Engelmann 1912

Authors and Affiliations

  • Slavko šećerov
    • 1
  1. 1.Biologischen Versuchsanstalt in Wienösterreich

Personalised recommendations