Advertisement

European Journal of Pediatrics

, Volume 64, Issue 1, pp 107–134 | Cite as

Über die intravenöse Immunisierung von Kaninchen gegen Diphtherietoxin mit hochaktivem Impfstoff

1. Mitteilung
  • Erich Graser
Article

Zusammenfassung

  1. 1.

    Zwischen der Wirkung einer intravenösen oder subcutanen Antigenzufuhr bei Impfung von Kaninchen mit hochaktiven Adsorbatimpfstoffen (Diphtherie-Impfstoff ALFT) besteht kein statistisch zu sichernder Unterschied gemessen an der Antitoxinbildung und am Ergebnis der nachfolgenden Vergiftung.

     
  2. 2.

    Infolge beschleunigter Resorption des Antigens scheinen die intravenös geimpften Kaninchen schneller das der Antigendosis entsprechende Antitoxinmaximum zu erreichen als die subcutan (Depotwirkung) immunisierten; diese Beobachtungen sind jedoch bisher nicht statistisch zu sichern. Der Beginn der Antitoxinbildung, das Eintreten der Grundimmunität und die Höhe des Wirkungsmaximums der Impfstoffe wird durch den Immunisierungsweg nicht sicher beeinflußt.

     
  3. 3.

    Zum Erreichen einer maximalen humoralen antitoxischen Immunität reicht die Depotwirkungeiner Gabe von Adsorbatimpfstoff im Sinne einer Vereinigung von primärem und sekundärem Stimulus nicht aus.

     

Schrifttum am Ende der 2. Mitteilung.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Schrifttum

  1. 1.
    LR (1/3000 AE) Dosis: die kleinste Toxinmenge, welche, mit 1/3000 AE eines mittelschnell reagierenden Standardserums gemischt und — nach 4stündiger Aufbewahrung bei 37° C. — intracutan einem Kaninchen in einem Totalvolumen von 0,1 ccm bei PH 7,4 injiziert, eine der kleinsten reaktionserzeugenden Dosis Toxin (DRM) entsprechende Reaktion hervorruft (C. Jensen).Google Scholar
  2. 1.
    Für Einführung in die Technik der intracutanen Antitoxinbestimmung und laufende Unterstützung bin ich Frl.G. Klinkhart, für verständnisvolle Hilfe allen anderen Angestellten der Experimentell-Therapeutischen Abteilung sehr verpflichtet. Ich darf auch an dieser Stelle dafür danken.Google Scholar
  3. 1.
    In allen Abbildungen beträgt die Einheit des logarithmischen Maßstabes der Ordinate 50 mm.Google Scholar
  4. 1.
    Die umfangreichen Rechnungen führte liebenswürdigerweise Herr Dr.H. von Schelling, Berlin, durch. Ich darf ihm hierfür auch an dieser Stelle bestens danken.Google Scholar
  5. 1.
    Die Einführung dieser Kennziffer, sowie die gesonderte Bewertung der Antitoxinmaxima erfolgte auf Grund eines von Herrn Dr.H. von Schelling gemachten Vorschlages.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag 1943

Authors and Affiliations

  • Erich Graser
    • 1
    • 2
  1. 1.Experimentell-Therapeutischen Abteilung Institutes für Experimentelle TherapieFrankfurt a. M.Deutschland
  2. 2.UniversitätskinderklinikFrankfurt a. M.Deutschland

Personalised recommendations