Advertisement

Springer Nature is making Coronavirus research free. View research | View latest news | Sign up for updates

Untersuchungen zur Auswilderung von Birkhühnern (Lyrurus tetrix L.) in Niedersachsen

Investigations on the release of black grouse (Lyrurus tetrix) in Lower Saxony

Recherches sur le lâcher de Tétras lyres (Lyrurus tetrix) en Basse-Saxe

  • 36 Accesses

  • 1 Citations

Zusammenfassung

Die Ergebnisse eines langjährigen Birkwild-Auswilderungsprojektes im Naturschutzgebiet „Großes Moor“ bei Gifhorn im östl. Niedersachsen verdeutlichen die Erfolgschancen einer kontrollierten Auswilderung von nachgezüchtetem Birkwild in einem durch vielerlei Nutzung erheblich beeinträchtigten Moorkomplex bei gleichzeitiger Durchführung von Biotoppflege u.-gestaltungsmaßnahmen einschließlich diverser flankierender Bestandsstützungsmaßnahmen.

Bei den vorgestellten Auswilderungsmethoden müssen Überlebensraten (ein Jahr nach Auswilderung) von ca. 10–15 % veranschlagt werden; diese Ergebnisse zeigen, daß bei Auswilderungsprojekten mit ausreichend hohen Tierzahlen gearbeitet werden sollte, um den Erfolg abzusichern. Die Auswilderung von menschenfern aufgezogenen Birkhühnern, die in großen Moorvolieren schlüpfen und hennengeführt aufwachsen, wird als besonders geeignete, aber risikoreiche Methode herausgestellt.

Summary

The results of a long term black grouse release project in the nature reserve “Großes Moor” by Gifhorn in eastern Lower Saxony clearly show the success rate of a controlled release of black grouse into a moor habitat disturbed by multiple utilisation. Concurrently, implementation of improvements in the biotope and other measures to stabilize the population were undertaken.

A survival rate (one year after release) of 10–15 % can be expected for the release methods described. These results indicate that a great number of birds are necessary to ensure the success of release projects. The release of black grouse raised by hens without human contact in large moor aviaries is an esp. suitable though risky method.

Résumé

Les résultats d'un projet pluriannuel sur le lâcher de tétras lyres dans la Réserve naturelle »Grosses Moor« près de Gifhorn dans la partie orientale de la Basse-Saxe indiquent les chances de succès d'un lâcher contrôlé de Tétras lyres élevés en captivité dans une tourbière, dont le fonctionnement est entravé par une exploitation diversifiée et, simultanément, par des mesures d'amélioration du biotope, en ce compris des interventions visant au maintien des effectifs d'oiseaux.

Les taux de survie pris en compte dans ces méthodes de lâcher doivent être majorés de 10 à 15 % au terme de l'année qui suit cette opération; ces résultats montrent qu'il importe, dans des projets de lâcher, de travailler avec un nombre suffisant d'animaux afin d'en garantir le succès. Il apparaît que le lâcher de tétras lyres, élevés à l'écart des humains, dont l'éclosion se déroule dans de grandes volières et qui grandissent sous la protection d'une poule, constitue une méthode particulièrement appropriée bien que non dépourvue de risques.

This is a preview of subscription content, log in to check access.

Literatur

  1. Beichle, U., 1988: Raumnutzung, Nahrung und Überlebensdauer ausgewilderter Birkhühner in Schleswig-Holstein. Natur und Landschaft63, Heft 7/8.

  2. Brass, W. undSodeikat, G., 1987: Birkwild und Biotop — Tagungsbericht Symposium „Wildtier und Umwelt“, veranstaltet vom Forschungsinst. f. Wildtierkunde der Vet. med. Univ. Wien.

  3. Clemens, T., 1987: Birkwild-Auswilderung im Elbe-Weser-Dreieck. Niedersächsischer Jäger 1/87: 19.

  4. Popp, D. u.Müller, F., 1966: Bedrohlicher Rückgang unserer Rauhfußhühnerbestände. Bonn zool. Beitr.17, 228–240.

  5. Sodeikat, G., 1984: Zur Habitatwahl und Biotopnutzung von ausgewilderten Birkhühnern (Lyrurus tetrix L.) in einem norddeutschen Moor. — Eine radio-telemetrische Studie — Tagungsbericht Symposium „Das freilebende Tier als Indikator für den Funktionszustand der Umwelt“ veranstaltet vom Forschungsinstitut für Wildtierkunde der Vet. med. Univ. Wien.

  6. Sodeikat, G., 1985: Telemetrie am Birkwild — ein Forschungsprojekt im östlichen Niedersachsen. Niedersächsischer Jäger 30, 572–576.

  7. Sodeikat, G., 1988: Zum aktuellen Stand der Birkwildsituation im NSG „Großes Moor“ bei Gifhorn. Berichte aus der Norddeutschen Naturschutzakademie, im Druck.

  8. Sodeikat, G. u.Strothmann, A., 1987: Erfolgreiche Brut, Aufzucht und kontrollierte Auswilderung von Birkwild im östlichen Niedersachsen der Bundesrepublik Deutschland. Proceedings of the Fourth Int. Grouse Symposium in Lam/BRD 1987, Herausgeber: CIC, 15 Rue de Teheran, 75008 Paris.

  9. Spittler, H., 1985: Derzeitiger Stand der Wiedereinbürgerungsversuche mit Birkwild im Alten Torfmoor bei Lübbecke. Seminar Norddeutsche Naturschutzakademie.

Download references

Author information

Additional information

Herrn Prof. Dr. DDr. h.c.W. Brass gewidmet.

Gefördert durch Jagdforschungs- u. Forschungsmittel des Landes Niedersachsen.

Rights and permissions

Reprints and Permissions

About this article

Cite this article

Sodeikat, G., Fehlberg, U. Untersuchungen zur Auswilderung von Birkhühnern (Lyrurus tetrix L.) in Niedersachsen. Zeitschrift für Jagdwissenschaft 35, 28–34 (1989). https://doi.org/10.1007/BF02244353

Download citation