Springer Nature is making SARS-CoV-2 and COVID-19 research free. View research | View latest news | Sign up for updates

Die Behandlung der chronischen Lungentuberkulose mit Phthionsäure-Phosphatid (Anderson) und Tebeprotin

  • 9 Accesses

  • 2 Citations

Zusammenfassung

Eine Reihe schwerer chronischer Lungentuberkulosen wurden seit 1946 mit Phthionsäure-Ph (Anderson) und Tp behandelt. Durch das Ph wurden in der Haut bzw. subcutan Herde von tuberkulösem Granulationsgewebe gesetzt. Diese künstlich gesetzten Herde sowie die vorhandenen Erkrankungsherde in den Lungen wurden durch Tp zu unterschwelligen Reaktionen angeregt. Die therapeutische Wirkung dieser kombinierten spezifischen Therapie war sehr befriedigend und wird an vier besonders schweren Fällen (mit Kavernenbildung) im einzelnen nachgewiesen. Die Wirkung der kombinierten Ph- und Tp-Therapie scheint der Wirkung des Tp allein wesentlich überlegen zu sein. Bei Vorhandensein von frischen exsudativen Streuherden neben den produktiv-cirrhotischen Prozessen wurde Conteben zusätzlich bis zur Beseitigung der exsudativen Herde gegeben, und zwar mit gutem Erfolg (Fall 1). Auf Grund der Erfahrungen bei der tuberkulösen Meningitis sowie bei Blasentuberkulose wird die Kombination der spezifischen Therapie mit einem bakteriostatischen Mittel, insbesondere Conteben, auch bei der Lungentuberkulose allgemein in Betracht zu ziehen sein.

This is a preview of subscription content, log in to check access.

Literatur

  1. 1

    Anderson: Physiologic. Rev.12, 166 (1932).

  2. 2

    Sabin: Amer. Rev. Tbc.44, 415 (1941).

  3. 3

    Roulet: Klin. Wschr.1949, Nr 3/4.

  4. 4

    Roulet u.Bloch: Virchows Arch.298, 311 (1937).

  5. 5

    Bloch: Hoppe-Seylers Z.244, 1.

  6. 6

    Küster u.Maschmann: Dtsch. med. Wschr.1931, Nr 35.

  7. 7

    Bessau: Beitr. Klin. Tbk.67, H. 1/3 (1937).

  8. 8

    Hensel: Beitr. Klin. Tbk.101, H. 4 (1948).

  9. 8a.

    Hensel: Med. Klin.1950, Nr 23.

  10. 9

    Kutschera-Aichbergen: Die Tuberkulose vom Standpunkt des Internisten. Wien: Springer 1949.

  11. 10

    Hämel: Dtsch. Gesdh. wes.1949, H. 1.

  12. 11

    Trautwein: Tbk. arzt1949, H. 3.

  13. 12

    Toenniessen: Med. Klin.1950, Nr 18.

  14. 12a.

    Toenniessen: Dtsch. med. Wschr.1950, Nr 31/32.

  15. 13

    Chargaff: Handbuch der biologischen Arbeitsmethoden vonAbderhalden, Bd. XII, Teil 2, H. 2.

  16. 14

    Heilmeyer: Dtsch. med. Wschr.1950, Nr 15.

  17. 15

    Toenniessen: Beitr. Klin. Tbk.76 (1931).

  18. 16

    Toenniessen: Neue med. Welt1950, Nr 27/28.

  19. 17

    Smith andVollum: Lancet1950, No 6625.

  20. 18

    Fieschi: Dtsch. Therapie-Kongr. 1949, Karlsruhe.

  21. 19

    Herold: Dtsch. med. Wschr.1950, Nr 27/28.

Download references

Author information

Rights and permissions

Reprints and Permissions

About this article

Cite this article

Toenniessen, E. Die Behandlung der chronischen Lungentuberkulose mit Phthionsäure-Phosphatid (Anderson) und Tebeprotin. Beiträge zur Klinik der Tuberkulose 105, 215–220 (1951). https://doi.org/10.1007/BF02232280

Download citation