Advertisement

Springer Nature is making SARS-CoV-2 and COVID-19 research free. View research | View latest news | Sign up for updates

Zur Kasuistik der Echinokokkencysten am breiten Gebärmutterbande

This is a preview of subscription content, log in to check access.

Literaturverzeichnis

  1. 1

    Alexinsky, Der Echinococcus in der Bauchhöhle und seine operative Behandlung. Diss. Moskau 1899. (Russisch.)

  2. 2

    Lüer, Zwei Fälle von vereitertem retroperitoneal gelegenem Echinokokkus. Inaug.-Diss. Greifswald 1911; ref. Zentralbl. f. Gynäkol. 1912, Nr. 33, S. 1093.

  3. 3

    Tokarenko, Der multiple Echinokokkus der Bauchhöhle und seine Entwicklung. Diss. St. Petersburg 1896. (Russisch.)

  4. 4

    Bogajewsky, Russ. chir. Arch.2, 47. 1902. (Russisch).

  5. 5

    Eckardt, Enzyklopädie der Geburtshilfe und Gynäkologie (herausgegeben vonM. Sänger undv. Herff). S. 263. Leipzig 1900.

  6. 6

    Kusmin, Iswestija Nikolaewskogo Universit. Bd. 4, Buch 1, S. 531. Saratow 1913. (Russisch).

  7. 7

    Tolotschinow, Lehrbuch der Frauenkrankheiten. Charkow 1897. (Russisch.)

  8. 8

    Pozzi, Handbuch der klinischen und operativen Gynäkologie. Übersetzung von 3. franz. Auflage. (Russisch.) Moskau 1897.

  9. 9

    Schröder, Krankheiten der weiblichen Geschlechtsorgane. Übersetzung von 11. deutscher Auflage. Russisch 4. Aufl. St. Petersburg 1897.

  10. 10

    Schauta, Lehrbuch der gesamten Gynäkologie. Leipzig 1896.

  11. 11

    Runge, Lehrbuch der Gynäkologie. Russisch 3. Aufl. St. Petersburg 1913

  12. 12

    Küstner (herausgegeb.) Kurzes Lehrbuch der Gynäkologie. 9. Aufl. Jena 1922.

  13. 13

    Rosthorn, Die Krankheiten des Beckenbindegewebes. Handbuch der Gynäkologie herausgegeben vonVeit. Bd. III, Hälfte II, Abt. I, S. 184.

  14. 14

    Boursieur, XIII. Congrès internat. de médicine. Cpt. rend. par M. Hartmann. Section de Gynécol. S. 84. Paris 1900.

  15. 15

    Gau, Des kystes hydatiques du ligament large. Thése. Nach dem Ref. im Zentralbl. f. Gynäkol. 1905, Nr. 23, S. 735.

  16. 16

    Tillmanns, Spezielle Chirurgie. Bd. II. Russische Übersetzung. S. 601. Moskau 1914.

  17. 17

    Alglave, Bull. et mém. de la soc. de chir. de Paris39, Nr. 24, S. 1018. 1913; ref. Zentralbl. f. d. ges. Chir. u. ihre Grenzgeb.3, H. 1, S. 67. 1913.

  18. 18

    Jelenetzky, Zur pathologischen Anatomie des Echinococcus multipl. beim Menschen. Diss. Charkow 1904. (Russisch.)

  19. 19

    Serejnikow, Nach dem Referat im Chirurgičeskaja letopis4, 1035. 1894. (Russisch).

  20. 20

    Mirto, Ann. di ostetr. e ginecol. 1907, Nr. 12.

  21. 21

    Gerschonowitsch, Vier Fälle von Echinokokken der inneren weiblichen Genitalien. Inaug.-Diss. Breslau 1908.

  22. 22

    Basso, Contribut. à l'étude des kystes hydatique multipl. de la cavité abdominale. Thèse. Nach dem Referat im Zentralbl. f. Gynäkol. 1909, Nr. 20, S. 708.

  23. 23

    Dévé, Nach dem Referat im Zentralbl. f. d. ges. Chir. u. ihre Grenzgeb. 1909, Nr. 32, S. 1006.

  24. 24

    Skatschewsky, Russischer Arzt Nr. 16, 1911. (Russisch).

  25. 25

    Werbitzky, Zur Symptomatologie u. Erkennung des Echinococcus unilocularis, Petrograd. 1917 (Russisch).

  26. 26

    Tereschkowitsch, Festschr. f. Prof.W. P. Obraszow. Kiew. 1911. (Russisch.)

  27. 27

    Sawkow, Nowy chirurg. Archiv. Bd. V. H. 1. Nr. 17. S. 96. 1924. (Russisch).

  28. 28

    Abrikosow, Medizinsk. Obosrenije. Bd. 79, Nr. 7, S. 609. 1913. Russisch.)

  29. 29

    Abadie-Feygine u.Abadie, Rev. de gynécol.16, Nr. 5. 1911; nach dem Referat im Zentralbl. f. Gynäkol. 1912, Nr. 14, S. 455.

  30. 30

    Goellner, Mitt. a. d. Grenzgeb. d. Med. u. Chir.11, H. 1, S. 80. 1903.

Download references

Additional information

Aus der Propädeutischen chirurgischen Klinik des Jekaterinoslawschen medizinischen Reichsinstituts. — Direktor: Prof. Dr. med.W. N. Derewenko.

Vortrag, gehalten an der Sitzung der Jekaterinoslawer wissenschaftlichen medizinischen Gesellschaft vom 7. II. 1925.

Rights and permissions

Reprints and Permissions

About this article

Cite this article

Matschan, W.J. Zur Kasuistik der Echinokokkencysten am breiten Gebärmutterbande. Arch. Gynak. 131, 588–599 (1928). https://doi.org/10.1007/BF02227160

Download citation