Anatomische Hefte

, Volume 32, Issue 2, pp 172–212 | Cite as

Beobachtungen an Eihäuten junger menschlicher Eier

  • H. Happe
Article
  • 14 Downloads

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Verzeichnis der citierten Literatur

  1. 1.
    Bonnet, Über Syncytien, Plasmodien und Symplasma in der Placenta der Säugetiere und des Menschen. Monatsschr. f. Geb. u. Gyn. Bd. XVIII. H. 1.Google Scholar
  2. 2.
    Friolet, Beitrag zum Studium der menschlichen Placenta. Diss. Basel. 1905.Google Scholar
  3. 3.
    Hofbauer, Grundzüge einer Biologie der menschlichen Placenta. Wien und Leipzig 1905.Google Scholar
  4. 4.
    Kastschenko, Das menschliche Chorionepithel und dessen Rolle bei der Histogenese der Placenta. Arch. f. Anat. u. Phys. 1885.Google Scholar
  5. 5.
    Kollmann, Kreislauf der Placenta, Chorionzotten und Telegonie. Zeitschrift f. Biol. Bd. 42.Google Scholar
  6. 6.
    Langhans, Untersuchungen über die menschliche Placenta. Arch. f. Anat. u. Phys. 1877.Google Scholar
  7. 7.
    Langhans, Über Glycogen in pathologischen Neubildungen und den menschlichen Eihäuten. Virchows Archiv Bd. 120.Google Scholar
  8. 8.
    Langhans, Syncytium und Zellschicht. Beitr. z. Geb. u. Gyn. Bd. V. 1. 1901.Google Scholar
  9. 9.
    Marchand, Beobachtungen an jungen menschlichen Eiern. Anat. Hefte. Bd. XXI. H. 67.Google Scholar
  10. 10.
    Merttens, Beiträge zur normalen und pathologischen Anatomie der menschlichen Placenta. Zeitschr. f. Geb. u. Gyn. Bd. XXX.Google Scholar
  11. 11.
    Peters, Über die Einbettung des menschlichen Eies und das früheste bisher bekannte menschliche Placentarstadium. Leipzig und Wien 1899.Google Scholar
  12. 12.
    Spee, Graf v., Neue Beobachtungen über sehr frühe Entwickelungsstufen des menschlichen Eies. Arch. f. Anat. u. Phys. 1896.Google Scholar
  13. 13.
    Strahl u. Happe, Über die Placenta der Schwanzaffen. Wiesbaden 1905.Google Scholar

Copyright information

© Verlag von J.F. Bergmann 1906

Authors and Affiliations

  • H. Happe
    • 1
    • 2
  1. 1.Pathologischen Institut zu BernBernSchweiz
  2. 2.Giessen

Personalised recommendations