Springer Nature is making SARS-CoV-2 and COVID-19 research free. View research | View latest news | Sign up for updates

Untersuchungen über den Gasaustausch in der menschlichen Lunge

5. Mitteilung: Über das Verhalten der arteriellen Sauerstoffsättigung bei hohen alveolaren Sauerstoffspannungen

  • 16 Accesses

  • 8 Citations

Zusammenfassung

Die arterielle Sauerstoffsättigung wurde in der Ruhe und während körperlicher Arbeit, bei Atmung von Luft, Sauerstoff und Sauerstoff-Luftgemischen untersucht. Bei der Atmung der Sauerstoff-Luftgemische wurde die alveolare Sauerstoffspannung bestimmt und zu dem Wert der gleichzeitig registrierten Sauerstoffsättigung in Beziehung gesetzt. Nach Bestimmung der Sauerstoffbindungskurve der Versuchsperson wurde die Differenz der Sauerstoffspannung zwischen Alveolarluft und arteriellem Blut ermittelt. Es ergab sich, daß die arteriell-alveolare Sauerstoffspannungsdifferenz mit steigender alveolarer Sauerstoffspannung zunimmt. Es wurde die Bedeutung dieses Befundes für die Theorie des Gasaustausches in der Lunge diskutiert und besonders darauf hingewiesen, daß dieser Befund es unmöglich macht, die normalerweise vorhandene Sauerstoffspannungsdifferenz zwischen Alveolarluft und Blut als Ausdruck eines unvollständigen Spannungsausgleiches an der Alveolarmembran aufzufassen.

This is a preview of subscription content, log in to check access.

References

  1. 1

    Bohr: Skand. Arch. f. Phys.22, 221 (1909).

  2. 2

    Sarre: Z. Biol.96, 352 (1935).

  3. 3

    Bock, Dill, Edwards, Henderson u. Talbot: J. of Physiol.68, 277 (1929).

  4. 4

    Matthes: Naunyn-Schmiedebergs Arch.179, 698 (1935).

Download references

Author information

Additional information

Mit 3 Textabbildungen.

1.–4. Mitteilung siehe Naunyn-Schmiedebergs Arch.181, 630, 640, 655 u. 666 (1936).

Rights and permissions

Reprints and Permissions

About this article

Cite this article

Matthes, K., Queraltó, J.G. & Malikiosis, X. Untersuchungen über den Gasaustausch in der menschlichen Lunge. Archiv f. experiment. Pathol. u. Pharmakol 185, 622–629 (1937). https://doi.org/10.1007/BF02203222

Download citation