Springer Nature is making SARS-CoV-2 and COVID-19 research free. View research | View latest news | Sign up for updates

Die Wirkung von medizinischen Kohlepräparaten auf Darmbakterien

  • 23 Accesses

  • 1 Citations

This is a preview of subscription content, log in to check access.

Literaturverzeichnis

  1. Adler, O., 1. Die Behandlung innerer Krankheiten mit Tierkohle. Wien. klin. Wochenschr. 1912, Nr. 21, S. 788.

  2. ——, 2. Über die Behandlung innerer Krankheiten mit Kohle. Münch. med. Wochenschr. 1914, Nr. 18, S. 1015.

  3. ——, 3. Die Behandlung der Cholera asiatica im Felde. Wien. klin. Wochenschr. 1916, Nr. 5, S. 123.

  4. Bechhold, H., 1. Probleme der Bakterienadsorption. Kolloid-Zeitschr.23, 35. 1918.

  5. ——, 2. Adsorptivdesinfektion durch Metallkombinationen und disperse galvanische Ketten. Zeitschr. f. Elektrochem.24, 147. 1918.

  6. ——, 3. Silberkohle und Silberbolus. Münch. med. Wochenschr. 1923, Nr. 36. S. 1149.

  7. ——, 4. Chlorsilberkieselsäure. Münch. med. Wochenschr. 1925, Nr. 39, S. 1625.

  8. Bechhold, H., undL. Keiner, 1. Adsorptivdesinfektion in Gegenwart anderer Adsorbentien. Zeitschr. f. Hyg. u. Infektionskrankh.96, 17. 1922.

  9. ——, 2. Spezifische Adsorptionstherapie. Münch. med. Wochenschr. 1927, Nr. 15, S. 631.

  10. ——, 3. Vorfragen der Adsorptionstherapie. Zeitschr. f. d. ges. exp. Med.56, 543. 1926.

  11. Bogendörfer, L., undK. Weber, Zur Frage der Adsorptionsbehandlung von Darminfektionen. Fortschritte der Therapie, H. 8, 1927.

  12. Bongartz, Th., Über das kombinierte Kohlejodverfahren zur Heilung von Typhusbacillenträgern nach Dr. Kalberlah. Arb. a. d. Reichs-Gesundheitsamte50, 371. 1917.

  13. Como, P., Über Tierblutkohle und insbesondere ihre Verwendung bei Typhus abdominalis und Paratyphus. Münch. med. Wochenschr. 1915, Nr. 34, S. 1159.

  14. Dresel, E. G., Wachstumshemmende Veränderung der Nährbouillon durch Adsorbentien. Klin. Wochenschr. 1926, Nr. 18, S. 789.

  15. Eckstein, L., 1. Über die Behandlung von im Sommer gehäuft auftretenden Magendarmstörungen. Münch. med. Wochenschr. 1914, Nr. 34, S. 1863.

  16. —— 2. Tierkohle bei Ruhr. Münch. med. Wochenschr. 1914, Nr. 43, S. 2158.

  17. Eisenberg, Ph., Über spezifische Adsorption von Bakterien. Zentralbl. f. Bakteriol., Parasitenk. u. Infektionskrankh., Abt. 1, Orig.81, 72. 1918.

  18. Eisler, M., Weitere Versuche über den Einfluß der Kohlenadsorption auf Vergiftung und Entgiftung. Biochem. Zeitschr.172, 154. 1926.

  19. Frank, L., Über Tierblutkohle bei Durchfällen. Münch. med. Wochenschr. 1917, Nr. 16, S. 536 (248).

  20. Gang, M., Adsorgan, ein neues Kohle-Silberpräparat. Wien med. Wochenschr. 1927, Nr. 47.

  21. Géronne, A., undW. Lenz, Über den Versuch einer Behandlung der Typhusbacillenträger mit Thymolkohle. Berlin. klin. Wochenschr. 1915, Nr. 14, S. 341.

  22. Göppert, F., Beitrag zur Behandlung der Ruhr. Berlin. klin. Wochenschr. 1914, Nr. 41, S. 1697.

  23. Greef, F. W., Experimentelle Untersuchungen über die Beeinflussung des Magensaftes durch adsorbierende Stoffe. Inaug.-Diss. Göttingen 1911.

  24. Groák, Behandlung der Cholera mit Tierkohle. Wien. klin. Wochenschr. 1915, Nr. 15, S. 391.

  25. Helch, H., Über Tierkohle. Pharm. Post47, 949. 1914.

  26. Hirsch, C., Die Ruhr und ihre Behandlung im Felde. Dtsch. med. Wochenschr. 1915, Nr. 40, S. 1179.

  27. v. Hövell, H., Über den Wert der Kohlejodbehandlung echter Typhusbacillenträger. Arb. a. d. Reichs-Gesundheitsamte.50, 369. 1917.

  28. Kalberlah, F., Die Behandlung der Typhusbacillenträger. Med. Klinik 1915, Nr. 21, S. 581.

  29. Kelemen, G., Über Tierkohlebehandlung bei Truppen in der Front Münch. med. Wochenschr. 1915, Nr. 40, S. 1378.

  30. Keseling, B., Die entwicklungshemmende Wirkung des Chlorsilberkieselsäuregels auf Darmbakterien. Inaug.-Diss. Göttingen 1927 und Fortsch. d. Therapie 1927. H. 24.

  31. Klemperer, G., Die Behandlung der Vergiftungen. Therapie d. Gegenw. 1920, Nr. 10, S. 337.

  32. Kling, D., Zur Kohlebehandlung der Ruhr. Med. Klinik 1922, Nr. 2, S. 46.

  33. v. Knaffl-Lenz, E., Über Wundbehandlung mit Tierkohle. Münch. med. Wochenschr. 1915, Nr. 18, S. 625.

  34. Kraus, R., undB. Barbará, 1. Über die Adsorption bakterieller Toxine durch Tierkohle in vitro und im Organismus. Wien. klin. Wochenschr. 1915, Nr. 2, S. 524.

  35. ——, 2. Über Adsorption durch Tierkohle. Dtsch. med. Wochenschr. 1915, Nr. 14, S. 393.

  36. ——, 3. Sterilisation des Trinkwassers mittels Tierkohle. Wien. klin. Wochenschr. 1915, Nr. 30, S. 810.

  37. ——, 4. Zur Frage der Sterilisation von Flüssigkeiten mittels Tierkohle. Wien. klin. Wochenschr. 1915, Nr. 38, S. 1031.

  38. Kraus, R., v. Eisler undFukuhara, Über Adsorption des filtrierbaren Virus. Zeitschr. f. Immunitätsforsch. u. exp. Therapie, Orig.1, 307. 1909.

  39. Krause, P., undE. Bumke, Beiträge zur Pathologie und Therapie der Typhusbacillenträger. Beitr. z. Klin. d. Infektionskrankh. u. z. Immunitätsforsch.5, 75ff. 1917.

  40. Kuhn, Ph., 1. Demonstrationen zur Wirkung der Tierkohle auf Bakterien. Straßburg. Med. Zeit. 1915, Nr. 12.

  41. ——, 2. Die Verwendung der Tierkohle zum Nachweis von Typhusbacillen. Med. Klinik 1915, Nr. 48, S. 1323.

  42. ——, 3. Wirkung der Tierkohle auf Bakterien. Dtsch. med. Wochenschr. 1916, Nr. 5, S. 151.

  43. ——, 4. Die Behandlung von Typhusbacillenträgern mit Tierkohle. Arb. a. d. Reichs-Gesundheitsamte50, 337. 1917.

  44. Kuhn, Ph., undH. Heck, Adsorptionsverfahren zum Nachweis von Typhusbacillen. Med. Klinik 1916, Nr. 6, S. 152.

  45. Kulka, W., Zur Therapie der Ruhr. Wien. klin. Wochenschr. 1917, Nr. 41, S. 1299.

  46. Lichtwitz, L., 1. Die Bedeutung der Adsorption für die Therapie. Therapie d. Gegenw. 1908, Dez. S. 542.

  47. ——, 2. Zur Behandlung der Cholera. Berlin. klin. Wochenschr. 1914, Nr. 43, S. 1737.

  48. ——, 3. Über die Behandlung der perniziösen Anämie mit adsorbierenden Stoffen. Dtsch. med. Wochenschr. 1917, Nr. 43, S. 1360.

  49. ——, 4. Über Differentialdiagnose und Therapie akuter Vergiftungen. Klin. Wochenschr. 1925, Nr. 52, S. 2505.

  50. Lichtwitz, L., undF. W. Greef, Über die Beeinflussung des Magensaftes durch adsorbierende Stoffe. Therap. Monatsh.25, 721. 1911.

  51. Lenz, E., (zitiert in E. Mercks Jahresber.31 u.32, 224. 1917/1918), Korresp.-Bl. d. Schweiz. Ärzte 1918, Nr. 41, S. 1361.

  52. Loeb, Erfahrungen in der Behandlung akuter Ruhrfälle während 7 Wochen in einem Feldlazarett. Münch. med. Wochenschr. 1918, Nr. 18, S. 473.

  53. Marks, L. H., 1. Fütterung von Mäusen mittels Magensonde. Arb. a. d. Inst. f. exp. Therapie z. Frankfurt a. M. 1908, H. 4, S. 29.

  54. ——, 2. Fütterungsstudien an Mäusen mit einem Bacillus der Paratyphusgruppe. Ibid. H. 4, S. 36.

  55. Matthes, M. (zitiert in E. Mercks Jahresber.31 u.32, 227. 1917/1918), Dtsch. militärärztl. Zeitschr. 1918, Nr. 13/14.

  56. Michaelis, L., undP. Rona, Die Beeinflussung der Adsorption durch die Reaktion des Mediums. Biochem. Zeitschr.25, 359. 1910.

  57. Muck, O., Das Verhalten der Tierkohle zum Bacillus pyocyaneus im Ohreiter und zu granulierenden Knochenwunden. Münch. med. Wochenschr. 1910, Nr. 6, S. 297.

  58. Oryng, T., Blutkohleadsorption und chemische Reaktionen in wässerigen Lösungen von KMnO4. Zeitschr. f. Chem. u. Industrie d. Kolloide11, 169, 1912.

  59. Porges, O., Die Behandlung von gastrogenen Diarrhöen mit Salzsäure-Tierkohle. Therap. Monatshefte 1915, Nr. 10.

  60. Rosenthal, W., Über die Bedingungen der Phagocytose. Zentralbl. f. Bakteriol. Parasitenk. u. Infektionskrankh., Abt. 1, Ref.42, Beih. 177. 1909.

  61. Salus, G., Blutkohle als Entkeimungsmittel für kleine Trinkwassermengen, nebst Versuchen zur bakteriologischen Wasseruntersuchung. Wien. klin. Wochenschr. 1916, Nr. 27, S. 846.

  62. Schittenhelm, Über die Behandlung der bacillären Ruhr mit besonderer Berücksichtigung der Serum- und Vaccinetherapie. Therap. Monatshefte32, 122. 1918.

  63. Schneider, A., Erfahrungen über Ruhrbehandlung und ihre Beurteilung. Med. Klin. 1919, Nr. 24, S. 589.

  64. Singer, G., Die Dysenterie. Med. Klinik 1914, Nr. 44, S. 1633.

  65. Starkenstein, E., 1. Über die therapeutische Verwendung der Tierkohle. Münch. med. Wochenschr. 1915, Nr. 1, S. 27.

  66. ——, 2. Klinische Pharmakologie. Theorie und Praxis am Krankenbette. Therapie d. Gegenw.59, 289. 1918.

  67. Stoerk, E., Neuere Erfahrungen in der Behandlung der Ruhr und ähnlicher Dickdarmkatarrhe. Therap. Monatsh.29, 504. 1915.

  68. Strell, M., Über ein einfaches kolloidchemisches Verfahren zur Entkeimung von Oberflächenwasser mit Beziehung auf Trinkwasserversorgung im Felde. Münch. med. Wochenschr. 1915, Nr. 34, S. 1158.

  69. Strauss, H., Über die Einwirkung von Blutkohle auf die Magenverdauung. Dtsch. med. Wochenschr. 1916, Nr. 2, S. 36.

  70. Thurner, F., undF. Th. Münzer, Über Carbovent, eine neue Tierkohle. Therap. d. Gegenw. 1916, Nr. 1, S. 16.

  71. v. Wassermann, A., Experimentell therapeutische Studien aus der Gruppe der Gasbranderreger. Med. Klinik 1916, Nr. 17, S. 437.

  72. Weichardt undWolff, Über einige handliche chemische Verfahren, kleine Mengen Trinkwasser schnell zu entkeimen. Zeitschr. f. öffentl. Gesundheitspfl.1, Nr. 3 u. 4. 1916.

  73. Weidmann, J., Über Bakterienadsorption an Pulver unter Berücksichtigung der Pulvertherapie bei Infektionskrankheiten. Inaug.-Diss. Zürich 1919.

  74. Weiss, Über Carbo medicinalis „Merck” bei chronischer Ruhr. Med. Klinik 1927, Nr. 6, S. 216.

  75. Wertheimer, R., Erfahrungen mit Argocarbon. Dtsch. med. Wochenschr. 1925, Nr. 38, S. 1574.

  76. Wiechowski, W., 1. Pharmakologische Studien über die Adsorption. Prag. med. Wochenschr. 1909 und Fortschr. d. Med. 1909, Nr. 13.

  77. Wiechowski, W., 2. Pharmakologische Grundlagen einer therapeutischen Verwendung von Kohle. Ber. üb. d. Kongreß f. inn. Med. in Wiesbaden 1914, S. 329; ref. Münch. med. Wochenschr. 1914, Nr. 18, S. 1015.

  78. ——, 3. Die pharmakologischen Grundlagen der Adsorptionstherapie. Therapie d. Gegenw.63, 121. 1922.

  79. Wiechowski, W., undO. Adler, ref. Therapie d. Gegenw. 1914, Nr. 5, S. 225.

  80. Wiese, O., Zur Behandlung der Bacillenruhr. Dtsch. med. Wochenschr. 1916, Nr. 47, S. 1443.

  81. v. Winiwarter, Ein Fall von Perforationsperitonitis nach Tierkohlebehandlung. Wien. klin. Wochenschr. 1918, Nr. 11, S. 298.

  82. Wolff-Eisner, A., Über die kombinierte Bolusalba-Blut-Tierkohle-Behandlung diarrhoischer Prozesse. Therapie d. Gegenw.56, 92. 1915.

Download references

Author information

Rights and permissions

Reprints and Permissions

About this article

Cite this article

Pfannenstiel, W. Die Wirkung von medizinischen Kohlepräparaten auf Darmbakterien. Zeitschr. f. Hygiene. 108, 474–491 (1928). https://doi.org/10.1007/BF02201619

Download citation