Advertisement

Springer Nature is making SARS-CoV-2 and COVID-19 research free. View research | View latest news | Sign up for updates

Der Darmstädter Spulwurmbefall und seine Bekämpfung

This is a preview of subscription content, log in to check access.

Literatur

  1. 1

    Baumhögger: Gesdh.ing.1948, H. 2.

  2. 2

    Reinhold: Gesdh.ing.1948, H. 3.

  3. 3

    Burlingame u.Resemann: Ascariasis im Kreis Darmstadt, Hessen, Deutschland. Medical Bulletin 1948, Juliheft.

  4. 4

    Schlieper u.Kalies: Zbl. Bakter. usw. (im Druck).

  5. 5

    Schlieper u.Kalies: Institutsbericht des Staatl. Untersuchungsamtes für Infektionskrankheiten Darmstadt vom 2. Jan. 1949.

  6. 6

    Rodenhauser: Über den Wurmbefall der Darmstädter Kinder im Alter von 1–14 Jahren. Diss. Med. Fak. Frankfurt a. M. 1947.

  7. 7

    Reith: Untersuchungen über den Wurmbefall mit Ascariden der Schulkinder der Orte Seeheim und Jugenheim a. d. Bergstraße. Diss. Med. Fak. Frankfurt a. M. 1948.

  8. 8

    Reuscher: Briefliche Mitteilung aus dem Gesundheitsamt Darmstadt vom 25. Aug. 1947.

  9. 9

    Erdmann: Persönliche Mitteilung im Ärztlichen Kreisverein Darmstadt am 29. Sept. 1948 (berichtet durchKalies am 2. Okt. 1948).

  10. 10

    Erdmann: Institutsbericht des Hyg. Univ. Instituts Marburg vom 4. Jan. 1949.

  11. 11

    Henk-Treysa: Ergbnis der Wurmbefallserhebung im Kreis Ziegenhain, Sommer 1948 (vorgelegt durch Reg.-Präs. Kassel am 23. Dez. 1948).

  12. 12

    Erdmann: Mitteilungen aus dem Pathologischen Institut Darmstadt vom 19. 8. 47, 16. 2. und 24. 3. 49.

  13. 13

    Kliewe: Persönliche Zuschrift aus dem Hyg. Univ.-Institut Mainz vom 1. Okt. 1948.

  14. 14

    Kalies: Vortrag vor dem Ärztlichen Kreisverein Darmstadt vom 29. Sept. 1948.

  15. 15

    Kalies: Mitteilung aus der Gesundheitsabteilung beim Reg.-Präs. Darmstadt (gestützt durch Befunde des Untersuchungsamtes für Infektionskrankheiten).

  16. 16

    Kalies: Institutsbericht der Staatl. Medizinal-Untersuchungsstelle Dillenburg vom 10. Aug. 1948.

  17. 17

    Howe: Untersuchungen über Nachweis von Wurmeiern am Gemüse. Diss. Med. Fak. Mainz 1948.

  18. 18

    Kalies: Vortrag auf dem Hygiene-Kongreß in Stuttgart am 26. Aug. 1948.

  19. 19

    Schlieper: Untersuchungsbericht vom 28. Okt. 1948.

  20. 20

    Gromatschewskij: Odessaer Med. Z.1930, 20, 42 (zit. nachSchlieper Untersuchungsbericht vom 28. Okt. 1948.).

  21. 21

    Garmatz: Kleingärtner1949, Märzh.

  22. 22

    Rodenwaldt: Privatmitteilung vom 13. Sept.1948.

  23. 23

    Wigand: Therapie der Infektionen des Menschen durch Würmer in Mitteleuropa, 2. Aufl. Leipzig: S. Hirsel 1944.

  24. 24

    Erhardt u.Wigand: Die Ascaridiasis (Rodenwaldts Merkblätter für Medizinische Parasitologie, Heft 2. Stuttgart: Hippokrates-Verlag 1948; bringt 55 — vor allem neueste — Literaturangaben.)

  25. 25

    Vaubel: Zuschrift des Darmstädter Arztes und chem. Laboratoriumsleiters Prof. Dr.Vaubel vom 2. März 1947.

  26. 26

    Schmitt: Kleingärtner1949, Februarh.

  27. 27

    Reinhold: Gesdh.ing.1948 H. 10.

  28. 28

    Szidat u.Wigand: Leitfaden der einheimischen Wurmkrankheiten des Menschen. Leipzig: Georg Thieme 1934.

Download references

Author information

Additional information

Herrn ProfessorWilhelm von Drigalski als Gründer der Abteilung und erstem Leiter der Hessischen Gesundheitsverwaltung gewidmet.

Rights and permissions

Reprints and Permissions

About this article

Cite this article

Krey, W. Der Darmstädter Spulwurmbefall und seine Bekämpfung. Zeitschr. f. Hygiene. 129, 507–518 (1949). https://doi.org/10.1007/BF02184384

Download citation